Gegen den eigenen Verein wetten?

Benutzeravatar
Swennie
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 21:40
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Swennie » Dienstag 28. Juni 2016, 14:40

Macht von euch jemand Sportwetten? Ich habe mal eine Frage.

Wie seht ihr denn das Thema gegen den eigenen Verein zu wetten? In meinem Fall überlege ich, ob ich beim Deutschlandspiel auf Italien tippen soll. Deswegen bin ich auf diese Frage gekommen. ;)


Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.
Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!


Benutzeravatar
RWE-Chris
Beiträge: 3230
Registriert: Samstag 30. September 2006, 11:39

Beitragvon RWE-Chris » Donnerstag 30. Juni 2016, 23:31

Im Thüringenpokal kann man das schon mal machen. :cool: :lachen: :muha:


Wir gewinnen 2 zu 0 gegen Italien.


"Bernhard Langer hat mal gesagt, Leistungssport spielt sich zwischen den Ohren ab."
canadijan
Beiträge: 2307
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Freitag 1. Juli 2016, 12:11

als ehemaliger sportwetter kann ich dir nur raten die finger von wetten zu lassen wo du von einem team ein fan bist die fehlerquote war bei mir wie bei mir bekannten wettern erheblich groesser als bei einem neutralen match
zurueck zum spiel ich glaub auch das deutschland es diesmal packt


auslandskader
Edden
Beiträge: 3654
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Freitag 1. Juli 2016, 12:19

Also ich wüsste nicht ,dass ich Mitgleid beim DFB wäre. Mein Vereni ist der RWE!


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]

Guerti
Beiträge: 16138
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Freitag 1. Juli 2016, 14:10

Danke, Edden. :klasse:


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
canadijan
Beiträge: 2307
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Freitag 1. Juli 2016, 15:44

das sind ja dann wohl eher ausnahmen wenn man nicht fan der eigenen nationalmanschaft ist
und traurig ist es obendrein


auslandskader
Edden
Beiträge: 3654
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Freitag 1. Juli 2016, 15:54

canadijan hat geschrieben:das sind ja dann wohl eher ausnahmen wenn man nicht fan der eigenen nationalmanschaft ist
und traurig ist es obendrein



Ich freue mich schon wenn sie gewinnen, aber würde mich nicht als Fan bezeichnen. Da gehört mehr dazu. Ich kann das auch für mich nicht nachvollziehen, dass einige Fans von meheren Vereinen sind . Für mich gibt es nur den RWE :liebe2: Mal davon abgesehen, ist die Nationalmannschaft kein Verein, wie im Fredtittel behauptet.
Generell hatte ich schon nach meinem Besuch in der Ukraine wenig Lust auf diese Geldmachererei und Massenhypes. Korrupte "Funktionäre" und tausende von "Fans" die besoffen durch die Standt rennen und nach der EM diesen "Pöbel" am Bahnhof beschimpfen wenn RWE spielt.
.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Guerti
Beiträge: 16138
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Freitag 1. Juli 2016, 19:59

Warum ist es denn traurig, wenn man nicht Fan der Nationalmannschaft bin?

Bist du Fan der Curling-Nationalmannschaft?


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
norge
Beiträge: 4364
Registriert: Samstag 1. November 2003, 11:43
Titel: Der Hetzer
Wohnort: Erfordia turrita

Beitragvon norge » Samstag 2. Juli 2016, 14:21

ich kann dem Canadier nur recht geben, man sollte nie auf den Verein setzten von dem man Fan ist. Man hat eben nicht die neutrale Sicht.
Nationalmannschaft ist vielleicht bissel anders, aber da habe ich eh ne andere Sicht drauf. Jeder der mich kennt weiss warum.

Falls irgendwer fragt, ja ich würde auch mit der Curling Natinalmannschaft mitfiebern.


Das gute ist das Böse! Zeitgenossen lieben ihn nicht, sie respektieren ihn nicht einmal, sie fürchten ihn nur.

„Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
canadijan
Beiträge: 2307
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Montag 4. Juli 2016, 00:02

jupp bei olympia schau ich auch curling und selbstverstaendlich fieber ich dann auch mit unseren damen und herren mit ansonsten ist es ja schwer mal eine berichterstattung dieser randsportart im dt-sprachigen fernsehen zu finden


auslandskader
Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3942
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Montag 4. Juli 2016, 10:46

Guerti, ich finde es auch traurig, wenn jemand nicht Fan der eigenen Nationalmannschaft ist.
Wenn man sich überhaupt nicht für Fußball interessiert, OK - dann ist es was anderes. Aber ich kenne sogar in meinem Umfeld so einige, die zwar Fußball-begeistert sind, aber eben nicht zu Deutschland halten. Ein ganz besonders extremer Fall ist sogar Italien-Fan, obwohl selbst überhaupt keine Wurzeln nach Italien bestehen.
Ist ja ein freies Land hier und jeder kann machen, was er will. Aber ich muss es nicht verstehen. Ich hab das schonmal gesagt: Ich glaube nicht, dass es das so ausgeprägt in anderen Ländern gibt, erst recht nicht, wenn die Mannschaft so schönen und erfolgreichen Fußball spielen würde wie unsere es tut.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild
Guerti
Beiträge: 16138
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Montag 4. Juli 2016, 11:36

Da gebe ich dir Recht: Am Ende muss es jeder selber wissen.

Ich finde es schlimmer, als Erfurter nicht RWE-Fan zu sein, als als Deutscher kein Fan der Nationalmannschaft.

Bei mir ist es ohnehin anders, weil ich kein "klassischer" Fußballfan bin. Ich kann auch gut auf DFB-Pokalfinals, Bundesliga und Champions League verzichten. Demnach freue ich mich zwar, wenn die Deutsche Nationalmannschaft sich gut schlägt, aber darüber freue ich mich bei Irland oder Island auch.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29663
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Montag 4. Juli 2016, 17:46

Guerti, ich finde es auch traurig, wenn jemand nicht Fan der eigenen Nationalmannschaft ist.
Wenn man sich überhaupt nicht für Fußball interessiert, OK - dann ist es was anderes. Aber ich kenne sogar in meinem Umfeld so einige, die zwar Fußball-begeistert sind, aber eben nicht zu Deutschland halten. Ein ganz besonders extremer Fall ist sogar Italien-Fan, obwohl selbst überhaupt keine Wurzeln nach Italien bestehen.
Ist ja ein freies Land hier und jeder kann machen, was er will. Aber ich muss es nicht verstehen. Ich hab das schonmal gesagt: Ich glaube nicht, dass es das so ausgeprägt in anderen Ländern gibt, erst recht nicht, wenn die Mannschaft so schönen und erfolgreichen Fußball spielen würde wie unsere es tut.


Das kann unterschiedliche Gründe haben. Inzwischen wird ja immer mehr das Europa nach vorne gedrängt und die eigene Identität verkauft. Wenn man dann noch Bayern und so nicht besonders leiden kann, Zweifel an einigen Machenschaften des Verbands hat, dann wird die Stimmung schon zu "ist mir egal" kippen.

Ich kann mich schon noch für unser Land begeistern, auch wenn man das mit den Spielen des RWE gar nicht vergleichen kann. Vereinsliebe statt Länderspielwahn :cool:

Plötzlich sind übrigens alle Island-Fans. Es ist schon beeindruckend, dass Leute, die sonst immer für Bayern und Dortmund sind, für einen Außenseiter Sympathien hegen. Wie einfach doch die Masse beeinflussbar ist, wenn Erfolg ins Spiel kommt. Wären die in der Vorrunde sang- und klanglos raus, hätte sich für die keiner interessiert....vor der EM hieß es wahrscheinlich: "Island? Was sollen die denn bitte bei der EM?".

Ahu!

Die Masse ist halt Mitläufer und bekommt selbst kaum was auf die Reihe, Geschweige denn, eine ernstzunehmende Unterstützung für ein Team hin.

Vielleicht wäre das auch ein Grund, sich zu freuen, wenn nicht ausgerechnet die noch was zum Feiern haben :lachen:


Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!



Zurück zu „Die Fans“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast