FC Rot-Weiß Erfurt - ZFC Meuselwitz

Eure Tips sind gefragt

Umfrage endete am Mittwoch 21. August 2019, 19:47

Erfurt gewinnt
5
83%
Unentschieden
1
17%
Meuselwitz gewinnt
0
Keine Stimmen
Keine Meinung
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 6
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9972
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Montag 19. August 2019, 19:47

Weiter geht es schon am Mittwoch mit dem nächsten Heimspiel. Wird wieder eine harte Nuss die es zu knacken gilt. Hoffe auf weitere 3 Punkte, vermute aber eher ein Remis. 1:1.
Was denkt ihr?


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9972
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Dienstag 20. August 2019, 11:50



Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3996
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Dienstag 20. August 2019, 16:12

Ich hoffe auf einen knappen Sieg.
Aktuell kann das aber auch ganz anders laufen!


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Graf Zahl
Beiträge: 2958
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Dienstag 20. August 2019, 19:40

Ich setze auch darauf, dass sich die Tabelle etwas "normalisiert": 1:0-Heimsieg.



Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9972
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Mittwoch 21. August 2019, 20:48

Der Einäugige ist unter den Blinden König - Erfurt verliert in einem schwachen Regionalliga Spiel mit 1:2.


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Gast

Beitragvon Gast » Mittwoch 21. August 2019, 22:21

immerhin der rwe ist der 4. beste verein thueringens z.zt.


Graf Zahl
Beiträge: 2958
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Mittwoch 21. August 2019, 22:37

Na immerhin mit der 1 vorne hatte ich recht. Ansonsten bin ich einigermaßen sprachlos. So langsam nimmt die Tabelle Konturen an, und die sieht uns wohl auf absehbare Zeit eher in der unteren Tabellenhälfte...


Guerti
Beiträge: 16264
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Donnerstag 22. August 2019, 09:03

Ist das ein Abwärtstrend? Kippt langsam die Stimmung? Was ist mit den Leistungsträgern? Wer ist der Schatten, der die 31 trägt? Wo ist eigentlich Becken? Schwächelt jetzt auch noch Novy? So sind die "schnellen, gut ausgebildeten" Spieler, von denen Brdaric schon letzte Saison (Bär) sprach? Was ist Wieso brauchen unsere Spieler immer 3 Gedankenzüge, bis sie den Ball verarbeitet haben. Das fiel mir das ganze Spiel schon auf: Ball kommt an, entweder brauchte der Spieler 2-3 weitere Ballkontakte, bis unser Spieler den Ball weiterpassen konnte oder er musste dem Ball hinterher laufen, weil er versprang, ... Pässe, die auf Kniehöhe ankommen habe ich nach 15 Minuten schon nicht mehr mitgezählt, weil die Finger nicht mehr reichten. 2 von 3 Pässen gehen gefühlt nach hinten oder quer, Ball kommt, Annahme mit Rücken zum Tor, schauen, was geht. Bestes Beispiel Veslelinovic: Wie kann ich 4 Meter vorm Tor, wenn der TW noch am Boden liegt den Ball mit dem Rücken zum Tor abschirmen wollen, statt einfach draufzuqualmen? Auch Aydemir... sieht alles schön aus, aber welcher Schuss kam mal AUFS Tor? Das ist mir von ihm noch zu wenig.

Es gibt so viele Dinge, die mich gestern geärgert haben. Diese permanenten Flanken ins Nichts, wenn wir einen gegen 3-4 Meuselwitzer im Strafraum haben, halbhohe Pässe auf Kniehöhe im Strafraum, ... Wann hatten wir eigentlich den letzten Freistoß in Strafraumnähe, den wir sinnvoll direkt hätten schießen können? Ich kann mich an keinen in dieser Saison erinnern. Auch von unseren Ecken will ich gar nicht reden, weil wir das ja schon seit Monaten machen.

Die Gegentore sind der absolute Witz. Becken lässt sich düpieren, da können wir auch Roschlaub einsetzen, Lela macht den Passweg zu, statt den ballführenden Spieler zu attackieren, Surek drückt den Kollegen die Daumen, zieht es aber vor, nicht ins Spiel einzugreifen und Gladrow schafft es auch nicht, den Ball mal aus der Gefahrenzone zu bringen. Alter?! Dass Lela sich dann beim Eckball überspringen lässt, setzt dem ganzen noch die Krone auf.

Oft wurde geschrieben, die erste Halbzeit war schlecht. Das fand ich nur bedingt, was in der 2. Halbzeit los war, ist für mich unbegreiflich. Ich frage mich ernsthaft, was da unter der Woche trainiert wird, wenn solche einfachen Fehler in der Abwehr passieren. Da rede ich noch gar nicht von kurzen Rückpässen auf Knoll und das amateurhafte düpieren lassen erfahrener Spieler. Und da kann mir auch keiner sagen, dass das an der Dreierkette liegt. Hier fehlt gerade die Form, vielleicht auch die geistige Frische, egal in welchem Spielsystem.

Heute bin ich echt gefrustet. Meuselwitz war nicht mal gut. Es ist so verdammt einfach, gegen uns dreifach zu punkten.


Benutzeravatar
Winger
Beiträge: 1896
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:21
Titel: Fußballangucker
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Winger » Donnerstag 22. August 2019, 10:55

....und wieder verneige ich mich vor deinem Fußballsachverstand! :respekt: :klasse:


Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3996
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Donnerstag 22. August 2019, 11:53

Becken war schon gegen Lok der Schwachpunkt überhaupt.

Mit der Abwehr und der gesamten Mannschaftsleistung müssen sich Trainer und Team hinterfragen, gegen wen sie überhaupt die für den Klassenerhalt erforderlichen Punkte einfahren wollen?

Meine These vorab lautete:
Gegen den ZFC wird der Trend zementiert, die Richtung vorgegeben.
Leider hat sich meine Vermutung bestätigt, dass wir längst im puren Abstiegskampf sind.

Mich hat vom Start weg bei uns die Ansammlung der vielen großen und mit guter flacher Ballführung leicht ausspielbaren Verteidiger gewundert. Aber wir haben nun mal keine besseren Leute, nur:
Mit diesen Spielern kann man nicht gewinnen.
Oder wir schießen immer 3 ...4 Tore. Dafür fehlt aber nun wieder vorne die Qualität!

Guerti hat schön beschrieben, was er gesehen hat, und die Chance genutzt, seine Vorurteile zu pflegen und gegen Gladrow auszuteilen.
Komisch:
Der einzige, der ernsthaft eingreifen wollte und asap zurück auf die Linie sprintete, sich aber um 25 cm vom Zielpunkt her irrte ;) :lachen: und folglich nichts an dem an einen Flipperautomaten erinnernden Ablauf ändern konnte, kriegt Guertis ultimative Schelte.
Geil.
Empfehlung:
Schau Dir die Szene mal in Ruhe an und komme runter.
Der Rest Deiner Spielbeschreibung - okay. Jeder, der des Schreibens mächtig ist, würde das ebenso notieren.

Wie weiter?
Keine Ahnung, ob die Spieler nicht besser können, den Brdaric nicht mehr verstehen wollen, oder können.
Drei grundsätzliche Optionen ... also:
Wer die Antwort kennt, und die richtigen Schulterstücke drauf hat, sollte handeln!

:traurig: :augenrollen: :bahnhof: :sehrtraurig:


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3996
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Donnerstag 22. August 2019, 11:54

Winger hat geschrieben:....und wieder verneige ich mich vor deinem Fußballsachverstand! :respekt: :klasse:


Ich nicht.
Das wäre zu billig.
;) :lachen: :lachen: :lachen:


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3996
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Donnerstag 22. August 2019, 11:56

Michael hat geschrieben:Der Einäugige ist unter den Blinden König - Erfurt verliert in einem schwachen Regionalliga Spiel mit 1:2.

Ja, Michael - wir gehören leider dahin, wo wir gerade stehen!


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9972
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Donnerstag 22. August 2019, 14:17

Ich denke nicht dass wir an das Tabellenende gehören. Und Gladrow ist für mich spätestens seit der letzten Rückrunde auch ein Spieler, auf den man durchaus mal verzichten könnte. Aber gestern traf das auf ziemlich viele Spieler zu.


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3996
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Donnerstag 22. August 2019, 14:57

Michael hat geschrieben:Ich denke nicht dass wir an das Tabellenende gehören. Und Gladrow ist für mich spätestens seit der letzten Rückrunde auch ein Spieler, auf den man durchaus mal verzichten könnte. Aber gestern traf das auf ziemlich viele Spieler zu.

Ja, das mag ja sein, aber man kann doch an ihm nicht ohne Not den gebündelten Frust ablassen.
Außerdem soll Tellez verletzt sein, d.h. wir haben im Mittelfeld keine Alternative.
->
Wer soll es denn nun richten?

Dass es ganz schnell noch schlimmer kommen kann, erleben wir aktuell anderenorts.


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9972
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Donnerstag 22. August 2019, 15:14

Gebündelten Frust sehe ich nirgendwo. Und da ich mich mit der Mannschaft nicht mehr so intensiv beschäftige wie früher kann ich Dir auch keine Namen nennen. Gladrow wurde für mich als Spielmacher geholt (nicht für mich, sondern meiner Meinung nach ;) ). Deshalb finde ich seine Präsenz und vor allem seine Passgenauigkeit oder Spielideen sehr kritisch da kaum vorhanden. Ich hatte auf Besserung gehofft, aber bisher entwickelte er sich für mich nicht großartig weiter. Aber da ist er, vor allem wenn man das gestrige Spiel als Maßstab nimmt, nicht alleine.


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Gast aus Nordhesse

Beitragvon Gast aus Nordhesse » Donnerstag 22. August 2019, 19:27

Im Mittelfeld war kaum Defensivverhalten erkennbar. Ich fand die Leistung so schwach, als ob sie gegen den Trainer gespielt hätten.
Meuselwitz ist von der "Papierform" her, eine leichtere Truppe als Auerbach, dachte ich.
Die Manschaftszusammenstellung hat unser Trainer vorgenommen, die vergangene sportliche Kritik an Herrn Bornemann, kann ich damit immer wenig nachvollziehen.
Einen einstelliger Tabellenplatz am Ende der Saison sehe ich zwar noch für möglich an, die Zweifel werden aber größer. Es werden die Spiele gegen die möglichen Abstiegskandidaten entscheiden, wie tief man noch fällt.
Ich bin gespannt, ob unserer Trainer die Kurve bekommt. Geld für einen neuen wird der Insolvenzverwalter nicht haben.
Bis zur Winterpause wird Ruhe sein und je nach Tabellenplatz gibt es dann Aktivitäten.

Vom FC RWE Aufsichtsrat? / Präsidenten? hört man ja auch nichts, der in dieser Situation eingreifen könnte.

Ironie an: Bitte gebt die Schuld dem Involvenzverwalter! Ironie aus.


Benutzeravatar
Winger
Beiträge: 1896
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:21
Titel: Fußballangucker
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Winger » Freitag 23. August 2019, 07:56



Benutzeravatar
Winger
Beiträge: 1896
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:21
Titel: Fußballangucker
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Winger » Freitag 23. August 2019, 08:30

Winger hat geschrieben:https://www.thueringer-allgemeine.de/regionen/erfurt/nach-pleite-gegen-meuselwitz-frust-und-trotz-beim-fc-rot-weiss-erfurt-id226859799.html

Wollte diesen Artikel bei Presseschau einstellen bekomme den
Ordner aber nicht auf.


Guerti
Beiträge: 16264
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Montag 26. August 2019, 07:06

Cole hat geschrieben:Guerti hat schön beschrieben, was er gesehen hat, und die Chance genutzt, seine Vorurteile zu pflegen und gegen Gladrow auszuteilen.
Komisch:
Der einzige, der ernsthaft eingreifen wollte und asap zurück auf die Linie sprintete, sich aber um 25 cm vom Zielpunkt her irrte ;) :lachen: und folglich nichts an dem an einen Flipperautomaten erinnernden Ablauf ändern konnte, kriegt Guertis ultimative Schelte.
Geil.
Empfehlung:
Schau Dir die Szene mal in Ruhe an und komme runter.
Der Rest Deiner Spielbeschreibung - okay. Jeder, der des Schreibens mächtig ist, würde das ebenso notieren.


Merkst du eigentlich wirklich nicht, dass deine permanenten persönlichen Anmachen hier niemanden (und mich besonders nicht) interessieren? Der einzige, der hier auf ziemlich peinliche Art und Weise versucht, seine Vorurteile zu pflegen, bist du. :schnarch:


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3996
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Samstag 31. August 2019, 13:44

Michael hat geschrieben:Gebündelten Frust sehe ich nirgendwo.
...

Ich gebe dir prinzipiell recht.
„Gebündelt“ gilt nicht quer durchs Forum. Ich sehe ihn neutral, du auch, wie so ziemlich fast alle vom verbliebenen kärglichen Rest der Gemeinde.

„Gebündelt“ meint hier, dass sich die Kritik genau eines Users an Gladrow wie ein roter Faden durch alle seine Beiträge der Spieltage zieht, auf jeden Fall seit dem Lok-Spiel.
Ich fand das unangemessen, verfrüht und zu dem Zeitpunkt fachlich falsch ... auch wenn es nach hinten heraus eine richtige Einschätzung werden könnte.


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne


Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste