Kaderplanung 2018 / 2019 - Wünsche, Gerüchte, Diskussionen

Graf Zahl
Beiträge: 2859
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Mittwoch 14. März 2018, 11:26

Gehen wir mal davon aus, dass die Insolvenz erfolgreich durchlaufen wird und wir schuldenfrei zumindest einen Etat stemmen können, der im oberen Mittelfeld der Regionalliga Nordost angesiedelt ist. Wer soll / wer wird nächste Saison unsere Farben tragen?

Zunächst einmal stellt sich mir dafür die Frage, wer von unserem jetzigen Kader bleiben will bzw. eine Etage tiefer überhaupt noch finanziert werden kann. Stand heute beurteile ich den Kader wie folgt:

Sicher weg:

Klewin
Dabanli
Odak
Vocaj
Bergmann
Biankadi
Razeek
Benamar
Bieber
Huth

Vermutlich weg:

Laurito (Fußball-Rente?)
Brückner (Fußball-Rente?)
Neuhold
Kaffenberger
Kwame
Crnkic

Hilft uns nicht weiter:

Ludwig (Fußball-Rente?)
Chantzopoulos (wäre zumindest mal schön, ihn zu sehen, um sich noch eine Meinung zu bilden)
Sarr

Sollten wir irgendwie versuchen zu halten:

Engl
Rüdiger
Kurz
Lauberbach

Dürfte bleiben:

Knoll - am besten schon mal neuen Vertrag anbieten
Möckel
Wegmann
Kraulich
Kammlott
Uzan
Schwitalla


Was meint ihr? Ausgehend davon brauchen wir wohl 10-15 neue Spieler.



Benutzeravatar
kojak1966
Beiträge: 563
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 09:16
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon kojak1966 » Mittwoch 14. März 2018, 12:28

Deine Aufteilung trage ich weitestgehend mit, bis auf Uzan. Der ist für mich nicht in Liga 4 zu halten, persönlich würde ich mir das natürlich wünschen, dass er bleibt.

Ich denke Uzan wird die verbleibenden 10 Spiele nutzen um sich in Liga 3 anzubieten.


canadijan
Beiträge: 2345
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Mittwoch 14. März 2018, 14:25

brueckner, kaffenberger, kwame,crnkic,neuhold auch bieber sehe ich weiter bei uns ausser wenn angebote aus liga 3 reinkommen, auch bei allen die sicher weg sind, koennte ich mir vorstellen das der ein oder andere bleibt und bei duerfte bleiben glaub ich noch nicht an alle, kommt darauf an ob wir ein bigplayer in der regionalliga werden oder auch da keine broetchen backen
wie immer das geld, aber es ist muessig darueber nachzudenken, auf emma rollt viel arbeit zu


auslandskader
Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3992
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Mittwoch 14. März 2018, 15:22

Rüdiger unbedingt versuchen zu halten, war für mich am Samstag der beste Mann auf dem Platz. Aber das wird schwer, das haben andere auch gesehen.
Bei Uzan sehe ich realistische Chancen auf Verbleib.
Engl könnte (so hoffe ich) unsere neue Nummer 1 werden, wobei mir auch bei Knoll nicht bange wäre - auf der TW-Position habe ich die wenigsten Schmerzen.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild

RWEUS
Beiträge: 780
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Mittwoch 14. März 2018, 15:37

Man sollte sich alsbald Gedanken ueber ein RL Konzept machen. Sicherlich haengt das davon ab wie das Insolvenzverfahren laeuft. Allerdings jetzt "neue" Leute mit irgendwelchen RL Vertraegen ausstatten und dabei keine 2-5 Jahres Vision zu erarbeiten faende ich fatal. Wenn wir in einigen Monaten wieder halbwegs auf zwei Beinen stehen sollten, dann brauchen wir eine klare und REALISTISCHE Vision mit der sich JEDER im Verein identifizieren kann. Darauf aufbauend koennen wir ueber Personal reden.

Hier werden schon wieder die Felle verteilt bevor die Beute erlegt ist. Typisch!


Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3992
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Mittwoch 14. März 2018, 16:06

Naja, du billigst uns doch hoffentlich zu, dass wir uns schonmal Gedanken über den neuen Kader machen. Zumal wir dafür auch im richtigen Thread sind.
Zu überlegen, wer bei uns bleiben möchte und uns sportlich voranbringen könnte, ist doch auch Teil einer Vision. Und die bisher genannten Spieler sind IMHO sehr realistisch. Dass Bergmann und Klewin nicht zu halten sind, ist hier wohl jedem klar.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild
Graf Zahl
Beiträge: 2859
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Mittwoch 14. März 2018, 16:10

Bei Engl bin ich mir nicht sicher, wie er zum RWE steht. Dass er für Knoll weichen musste, hat ihn schon gewurmt, ich weiß nicht, ob er das noch nachträgt.


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9543
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Mittwoch 14. März 2018, 17:38

Ich würde versuchen folgende Spieler zu halten:

Engl (fraglich für mich, da er ja nicht mit 1860 in die 4.Liga wollte)
Knoll
Wegmann
Uzan
Lauberbach
Sarr
ggf. Kaffenberger

Über jemanden wie Schwitalla oder Kraulich kann ich mir kein Urteil bilden.
Rüdiger und Kurz bedingt, mit der Hoffnung, dass sie in Liga 4 aufblühen werden.

Das wir Möckel oder Kammlott bezahlen werden können glaube ich nicht. Einen Kammlott würde ich auch aufgrund seiner Entwicklung die letzten 2 Jahre nicht unbedingt halten wollen.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Graf Zahl
Beiträge: 2859
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Mittwoch 14. März 2018, 17:48

Was man nicht vergessen sollte: Die Gegner in Liga 4 werden einfacher, und einige Spieler werden, gerade mit etwas Drittligaerfahrung in der Hinterhand, besser aussehen als diese Saison. Da wäre ich bei Rüdiger und Kurz schon guter Dinge, dass sie zu Leistungsträgern werden können. Selbst ein Bieber kann da wieder aufblühen, wenn er sich denn mit deutlichen Gehaltseinbußen anfreunden kann (wovon ich bei ihm erst mal nicht ausgehe, deshalb hab ich ihn aussortiert). Tunjic hat nach seinem Gang zu Elversberg erst 17 Saisontore gemacht und dann 21. Und selbst bei den wesentlich schwächeren Stukis trifft er noch in jedem dritten Spiel, in dem er aufläuft. Da mache ich mir bei Kammlott gar keine Sorgen, dass der Knoten wieder platzt.

Natürlich setze ich auch bei Möckel, Kammlott und Uzan voraus, dass sie Abstriche machen. Das muss jedem klar sein, der sich irgendwo dazu bekennt, mit dem RWE in LIga 4 zu gehen. Auch ein schuldenfreier RWE wird dort keine Drittligagehälter zahlen - und zwar noch nicht mal "RWE-Drittligagehälter".

Schwitalla, Wegmann und Kraulich wiederum wären erst mal Ergänzungsspieler, und wenn sie das in Liga 3 sein können, können sie es auch in Liga 4. Und die Chance auf einen Durchbruch ist dort erst mal größer, von daher würde ich auch die persönliche Motivation erwarten, sich an die erste Mannschaft ranzukämpfen.

Idealerweise bewahren wir uns ein Gerüst aus Drittligaerfahrung und finden die passenden Spieler mit Perspektive aus der Region, ob nun aus der eigenen Jugend oder der Regional- und Oberliga. Von mir aus können wir auch bei Jena II wildern, deren Spieler haben ja bei zwei Klassen Differenz zur Zeit keine sonderlich große Chancen auf Einsätze in der ersten Mannschaft. Es sind lange genug Spieler ostwärts gezogen, warum soll es nicht mal anders herum laufen?


Guerti
Beiträge: 16199
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Mittwoch 14. März 2018, 18:38

Sorry, Graf Zahl, aber ich glaube, wir sind hier viel zu früh im Thema (lustig, weil mir das die Jahre bisher immer gesagt wurde ^^).

Von den "dürften bleiben" hat einer schon in Hannover zugesagt, ein anderer wird zu 95% Wahrscheinlichkeit zu einer zweiten Mannschaft eines Bundesligisten wechseln. Der dritte hat schon im Winter Angebote von einem anderen Drittligisten bekommen. Kammlott hat, so im anderen Forum kommuniziert, seinen Verbleib von einem "ambitionierten" Kader abhängig gemacht.
Uzan ist viel zu gut, um in die 4. Liga zu gehen.

Bei "sollten wir irgendwie versuchen, zu halten" wurde einer im Winter bereits von seinem Berater in Freiburg angeboten, mit der Aussage "der geht auf jeden Fall". Engl ging extra von 1860 weg, weil er nicht Regionalliga spielen wollte, dort hätte er gute Karten gehabt, Stammkeeper zu werden. Die anderen beiden... möglich, ich kann mir aber gut vorstellen, dass sie in einem gefestigten Team gute Chancen in der 3. Liga haben.

Was mindestens genauso schlimm ist: 4-6 U19-Spieler werden RWE defintiv verlassen, das kommt davon, wenn man Zusagen nicht einhält.

Ich rechne nicht damit, dass mehr als 4-5 Spieler aus dem aktuellen Kader bleiben. Dazu 4-6 A-Junioren. Heißt: 9-14 Externe Zugänge.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Graf Zahl
Beiträge: 2859
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Mittwoch 14. März 2018, 18:55

Aber genau um solche Einschätzungen zu hören, habe ich den Thread aufgemacht. Auch, weil einige Spieler sonst hier gedanklich noch bis Juni gesetzt sind. Heißt auch: Wenn du dich traust, mehr Namen zu nennen als Lauberbach - nur zu. :smile:

Ich habe mir übrigens auch mit Wehmut dein Eröffnungs-Posting aus dem letzten Jahr durchgelesen. Mann, hatten wir da noch Luxussorgen. :liebe2:


Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29704
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Mittwoch 14. März 2018, 20:09

Was ein wenig schade ist....also völlig unabhängig von den Veränderungen:

Aachen, Mannheim, Saarbrücken, Offenbach, Essen, Wuppertal, Cottbus, Lok, Chemie, 1860, Lübeck, KFC, Kassel, Babelsberg usw......das wäre eine gute 4.Liga gewesen, auf halbwegs Profi-Niveau, mit Fans im Rücken. Teams, die sich von der Hälfte der anderen Vereine in der Liga absetzen. Schon immer mein Reden, aber nun wo es soweit ist :zunge:

Na egal. Wir ändern es leider nicht.

Bin auf das Team gespannt und ob wir wirklich oben mitspielen können. Das wird kein Selbstläufer. Hauptsache in der Regionalliga :rwe:


Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5987
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Donnerstag 15. März 2018, 07:36

Bloß nicht wieder die alten Fehler machen und in Hektik verfallen. Wir sollten in Ruhe eine neue Mannschaft wachsen lassen und bloß nicht zu viele von den für uns "verbrannten" und für RL-Verhältnisse zu teuren Spielern verpflichten.
Ja zwei, drei Leitwölfe aber drum herum bitte junge, hungrige Spieler die uns in zwei drei Jahren zurück in die 3.Liga führen.
Bitte nicht gleich wieder die "Geldvernichtungsmaschine" anwerfen.....


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3949
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Donnerstag 15. März 2018, 07:53

Das ist ja alles sehr deprimierend ... wenn selbst Spieler schon auf dem Abflug sind, die nicht einmal aktuell und bei uns einen halbwegs akzeptablen Leistungsnachweis erbracht haben ... frei nach dem Motto “es reicht das Erzählte, statt es zählt das Erreichte”....


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5987
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Donnerstag 15. März 2018, 08:29

Gerade diese Spieler meine ich. Die sollen sich mal schön vom Acker machen, denn mit deren Einstellung können wir in der RL keinen erfolgreichen Neuaufbau starten.

Wir haben ab sofort Zeit und sollten nicht nur verbal verkünden den Aufstieg in zwei bis drei Jahren anzustreben sondern auch so handeln.


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne
andi
Beiträge: 716
Registriert: Donnerstag 12. August 2004, 10:26

Beitragvon andi » Donnerstag 15. März 2018, 08:52

Wie lange willst denn in der Regionalliga spielen , mir reicht ein Jahr !
Mann kann diese Liga auch nicht lange finanzieren ,ohne Großsponsor !


Graf Zahl
Beiträge: 2859
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Donnerstag 15. März 2018, 09:04

Kann man schon. Es gibt ja genug Thekentruppen in der Liga. Aber entsprechend klein wären die Brötchen die man backt, wenn man einmal in diesen Kreis runterfällt.

Ich hoffe ja immer noch, dass neue Gönner kommen, wenn sie nicht mehr das Gefühl haben, das Geld in ein Fass ohne Boden zu werfen.


Guerti
Beiträge: 16199
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Donnerstag 15. März 2018, 10:33

Cole hat geschrieben:Das ist ja alles sehr deprimierend ... wenn selbst Spieler schon auf dem Abflug sind, die nicht einmal aktuell und bei uns einen halbwegs akzeptablen Leistungsnachweis erbracht haben ... frei nach dem Motto “es reicht das Erzählte, statt es zählt das Erreichte”....


Man darf eben nicht nur Resultate sehen, sondern auch die Umstände, die dazu geführt haben. Ich bin nach wie vor der Meinung, unser Kader hat ausreichend Drittligaqualität. Wenn meine These stimmt, düften noch 13-17 Spieler in der 2. und 3. Liga, bzw. bei Vereinen wie Uerding oder einem Aufsteiger, unterkommen.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5987
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Donnerstag 15. März 2018, 11:06

andi hat geschrieben:Wie lange willst denn in der Regionalliga spielen , mir reicht ein Jahr !
Mann kann diese Liga auch nicht lange finanzieren ,ohne Großsponsor !


:lachen:
Was ich will ist leider hier nicht relevant. Wenn es nach mir ginge..... lassen wir das.
Realistisch gesehen werden wir sicher zwei, drei Jahre in der RL verbleiben müssen. Hat denn überhaupt schon mal ein Absteiger den sofortigen Wiederaufstieg geschafft. Glaube Unterhaching ,aber nicht mal Cottbus ist das gelungen.
Und schon wieder von Großsponsoren zu träumen und dann in die nächste Schuldenfalle tappen wenn man merkt das wir trotz Großsponsor schon wieder zu hohe Spielergehälter bezahlen,,,,, Neeeeeee
last uns endlich solide wirtschaften und das Ganze wachsen.
Mit etwas Geduld


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Donnerstag 15. März 2018, 15:40

Bärliner hat geschrieben:Bloß nicht wieder die alten Fehler machen und in Hektik verfallen. Wir sollten in Ruhe eine neue Mannschaft wachsen lassen und bloß nicht zu viele von den für uns "verbrannten" und für RL-Verhältnisse zu teuren Spielern verpflichten.
Ja zwei, drei Leitwölfe aber drum herum bitte junge, hungrige Spieler die uns in zwei drei Jahren zurück in die 3.Liga führen.
Bitte nicht gleich wieder die "Geldvernichtungsmaschine" anwerfen.....


Gut zu sehen, dass wir auch mal gelicher Meinung sein können :wow:
Ich denke auch dass junge Spieler unser Weg sein könnte. Aber dazu müssen wir erst einmal den passenden Trainer finden. Ermmerling kann nicht mit jugnen Spielern. Das hat er beim RWE schon zweimal bewiesen. Außerdem haben wir es bei den besten A Junioren versaut. Mn hat ihnen monatelang keine Alternative geboten. Lag vor allem daran, dass sie keinen Ansprechpartner hatten. Manager Emmerling hat sich nicht gekümmert. Jugenkooridnator Loose hat zu viele andere Aufgaben. Nun sind sie weg. :wandhau:


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]


Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste