9. Spieltag: RWE - Unterhaching

Wie geht das Spiel aus?

RWE gewinnt
11
79%
Unentschieden
2
14%
Unterhaching gewinnt
1
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 14
Graf Zahl
Beiträge: 2510
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Samstag 16. September 2017, 18:12

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel, schon am Mittwoch geht es weiter.

Unterhaching trat bislang recht offensivstark auf, die Abwehr ist dafür bislang nur bedingt drittligareif. Mit 17 Gegentoren ist Haching derzeit die Schießbude der Liga. Da ich davon ausgehe, dass wir mit Möckels Rückkehr und einer "klassischen" Innenverteidigung Möckel / Laurito hinten eher noch an Stabilität gewinnen, bin ich ganz zuversichtlich, dass die kleine Serie noch etwas weitergeht: 2:1 für die Guten.


Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8824
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Samstag 16. September 2017, 19:23

Wenn man konzentriert bleibt, wieder kämpft bis zum Umfallen und Ideen in das eigene Spiel bringt werden wir nicht als Verlierer vom Platz gehen. Ich hoffe die drei Punkte bleiben im SWS.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
canadijan
Beiträge: 2228
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Samstag 16. September 2017, 19:26

fuer mich ist der naechste gegner der rattenverein aus den alte laendern, wuerde mich wie bolle ueber einen sieg freuen, mir schwant aber uebles und da ich keine niederlage tip sag ich unentschieden


auslandskader
Benutzeravatar
Poseidon
Beiträge: 1972
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 13:24
Wohnort: Zentrum

Beitragvon Poseidon » Samstag 16. September 2017, 20:51

Unsere kleine Serie bleibt bestehen und wir gewinnen das nächste Flutlichtspiel! Aufs Tor ballern sollte helfen, s. Torverhältnis von Unterhachingen. ;)

Ich erwarte nichts weniger als den ersten Treffer von Biankadi, der zieht schön und gerne mal mit Wucht ab, wo andere noch einen Querpass hinlegen.
:rwe:


Gott mit uns!

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29608
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Sonntag 17. September 2017, 21:16

Also noch ein Sieg wäre schon sehr beruhigend. Haching hat schön verloren. Wir waren zuletzt nicht überzeugend, aber sammelten 6 Punkte. Wird mal Zeit für einen überzeugenden Erfolg: 2:0 :)


Benutzeravatar
Winger
Beiträge: 1468
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:21
Titel: Fußballangucker
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Winger » Dienstag 19. September 2017, 12:51

:rwe: Werde das Spiel am PC im Hotel verfolgen,zum Glück haben wir ja wieder ein Mediateam. Heimsieg egal wie!


Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5801
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Dienstag 19. September 2017, 16:03

Wir siegen morgen mit 3:2 . Vielleicht schaffen wir es ja doch soviel Punkte anzusammeln dass wir uns eine Insolvenz im April leisten können......
Das wäre großes Kino und ein riesiger Erfolg bzw. endlich ein Schritt voran :prost:


Nicht die Leute die von Liga 2 reden sind die Traumtänzer sondern die, die glauben es ginge immer weiter in Liga 3!
RWEUS
Beiträge: 676
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Dienstag 19. September 2017, 21:45

Ich denk mal der einstellige Tabellenplatz ist drin. 2:1 fuer die Guten!


RWElite
Beiträge: 1204
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Dienstag 19. September 2017, 21:59

Alles geben.jetzt nicht nachlassen!Heimspielstärke zeigen und Abschlüsse suchen.Kammlott trifft morgen wieder und die 3 Punkte bleiben hier!Auf gehts Jungs.NUR DER RWE!!!!


Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3841
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Mittwoch 20. September 2017, 11:23

CK und Biankadi sind dran, endlich zu treffen!
Wenn dann Haching nicht dreimal einnetzt, haben wir mindestens einen Punkt.
Mehr wäre große Klasse, das erwarte ich aber nicht ... auch wenn ich mich in diesem Fall sehr gerne irre!

Immerhin hielte auch bei einem Unentschieden unsere Mini-Serie ;)


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8824
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Mittwoch 20. September 2017, 20:53

Ohne Tore keine Punkte - 0:2 verloren. Es ist zum :kotz:


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Benutzeravatar
Winger
Beiträge: 1468
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:21
Titel: Fußballangucker
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Winger » Mittwoch 20. September 2017, 21:19

Auweia,jetzt brauche ich ne Runde Snooker zum abschalten.


Benutzeravatar
Poseidon
Beiträge: 1972
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 13:24
Wohnort: Zentrum

Beitragvon Poseidon » Mittwoch 20. September 2017, 21:47

Sowas Schlimmes...habe ich ja nun schon öfter sehen müssen. Völlig ohne Plan, vorne wie hinten. Was, verdammt nochmal, wird da die ganze Zeit trainiert?! Haching hat toll gespielt, schnell, ballsicher. Wie eine eingespielte Mannschaft gegen ein führerloses Altherrenteam. Wieso hat Möckel nicht gespielt und Menz AV? In der ersten HZ kamen alle gefährlichen Situationen über unsere Linke Abwehrseite. Dabanli ganz schwach, der hätte in der ersten HZ raus gemusst. Erkennt auch keiner, oder wie?! Oh Mann.


Gott mit uns!
canadijan
Beiträge: 2228
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Mittwoch 20. September 2017, 22:48

ich sag nichts dazu ausser das dat erwartete eingetroffen ist naechstes spiel wirds besser ;-)


auslandskader
Guerti
Beiträge: 15986
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Donnerstag 21. September 2017, 08:32

Poseidon hat geschrieben:Sowas Schlimmes...habe ich ja nun schon öfter sehen müssen. Völlig ohne Plan, vorne wie hinten. Was, verdammt nochmal, wird da die ganze Zeit trainiert?! Haching hat toll gespielt, schnell, ballsicher. Wie eine eingespielte Mannschaft gegen ein führerloses Altherrenteam. Wieso hat Möckel nicht gespielt und Menz AV? In der ersten HZ kamen alle gefährlichen Situationen über unsere Linke Abwehrseite. Dabanli ganz schwach, der hätte in der ersten HZ raus gemusst. Erkennt auch keiner, oder wie?! Oh Mann.


Klar hätte Dabanli raus gemusst. Genauso, wie Huth, Brückner, Ludwig, ... auf der Bank war aber auch nur wenig Qualität zum Einwechseln vorhanden.

Gestern war einfach ein "Sch.eiße am Schuh"-Tag. Da lief gar nichts. Ich kam mir vor, wie wenn ich mit meinem 20 Jahre alten Corolla mit 4. Gang durch die Stadt fahre.

Klar kann man sich fragen, warum Huth mit 19 Jahren kein Sprintduell gewinnt. Klar kann man sich fragen, was mit Biankadi los war. Klar kann man sich fragen, wieso Menz und Dabanli so unsicher gespielt haben, warum Ludwig keinen Stich gesehen hat, wieso Odak, Laurito, Klewin und Razeek die einzigen waren, bei denen man das Gefühl hatte, sie haben sich nicht aufgegeben. Klar kann man sich fragen, warum es bei gezählten13 "richtigen" Foulspielen im Spiel ungefähr jede Minute einen Freistoß gab und am Ende auch noch 4 gelbe Karten. Klar kann man sich fragen, warum sich Odak wegen Meckerns die 5. gelbe abholen muss. Klar kann man sich fragen, warum Haching permanent "gefoult" wurde und unsere Männer den Ball schon verloren hatten, bevor überhaupt ein Gegner da war, der foulen konnte. Klar kann man sich fragen, warum man das Gefühlt hatte, dass der Gegner stets 1-2 Spieler mehr auf dem Platz hatte.

Mein Bauchgefühl sagt mir: vercoached. Da hat die Einstellung zum Spiel gefehlt. Bis auf 3 oder 4 spielten alle unter ihrem Niveau. 3 Spiele in Folge ungeschlagen, "das Momentum" auf unserer Seite. Die haben 17 Gegentore gefressen. Unsere Männer waren sich viel zu sicher, dass das hier läuft. Dazu stellst du nach 2 Minuten das System verletzungsbedingt um.

Haching hätte auch 4 oder 5 Stück schießen können. Nicht, weil sie so gut , sondern weil wir gar nicht auf dem Platz waren.

Gestern haben - ich weiß, das hören die wenigsten gern - Spieler wie Nikolaou und Tyrala gefehlt. Der eine haut mal ordentlich dazwischen und weckt die Meute auf, der andere hätte auch mal erkannt, was der Schiedsrichter an dem Abend pfiff und hätte die Freistöße genauso rausgeholt, wie die Hachinger.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3841
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Donnerstag 21. September 2017, 09:51

Ich habe es kommen sehen und schon allein deshalb nur auf einen Punkt getippt.
Meine Erwartungshaltung war schon nach einigen Minuten perdu - CK draußen, und seine Vertreter haben gezigt, dass sie es viel weniger konnten ... man, waren das luxeriöse Zeiten, als wir uns um Manno, Reichwein, Drexler, Semmer oder wen auch immer stritten!
Die hatten jeder für sich mehr auf der Pfanne gehabt, als unsere aktuellen Helden in Strumpfhosen ... ;) ... die gestern mehrheitlich meinten, nicht an das Limit gehen zu müssen.

Wir werden noch andere solche Tage erleben, bei denen wir auf funktionierende Mannschaften treffen werden, die etwas erreichen wollen. Da brauche ich nur an Meppen zu denken ... die mich an den Durchmarsch der Regensburger erinnerten.
(ich weiß - noch ist es nicht soweit ;) )

Es wird die vermutlich härteste Saison und falls wir die in dieser Liga überleben, müssen Sponsoren ran, die etwas bewegen können.
Huth, Kurz, Benamar (Bieber lasse ich als Derbyhelden außen vor ;) ) etc. sind keine Lösung, um aus dem Schlamm zu kommen.

Der Trainer hatte vor Haching gewarnt.
Keine Ahnung, warum ihm die Spieler nicht glaubten.
Es gibt aber auch Abende, das will nichts ums Verderben funktionieren


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3841
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Donnerstag 21. September 2017, 09:53

Guerti hat geschrieben:
Poseidon hat geschrieben:Sowas Schlimmes...habe ich ja nun schon öfter sehen müssen. Völlig ohne Plan, vorne wie hinten. Was, verdammt nochmal, wird da die ganze Zeit trainiert?! Haching hat toll gespielt, schnell, ballsicher. Wie eine eingespielte Mannschaft gegen ein führerloses Altherrenteam. Wieso hat Möckel nicht gespielt und Menz AV? In der ersten HZ kamen alle gefährlichen Situationen über unsere Linke Abwehrseite. Dabanli ganz schwach, der hätte in der ersten HZ raus gemusst. Erkennt auch keiner, oder wie?! Oh Mann.


Klar hätte Dabanli raus gemusst. Genauso, wie Huth, Brückner, Ludwig, ... auf der Bank war aber auch nur wenig Qualität zum Einwechseln vorhanden.

Gestern war einfach ein "Sch.eiße am Schuh"-Tag. Da lief gar nichts. Ich kam mir vor, wie wenn ich mit meinem 20 Jahre alten Corolla mit 4. Gang durch die Stadt fahre.

Klar kann man sich fragen, warum Huth mit 19 Jahren kein Sprintduell gewinnt. Klar kann man sich fragen, was mit Biankadi los war. Klar kann man sich fragen, wieso Menz und Dabanli so unsicher gespielt haben, warum Ludwig keinen Stich gesehen hat, wieso Odak, Laurito, Klewin und Razeek die einzigen waren, bei denen man das Gefühl hatte, sie haben sich nicht aufgegeben. Klar kann man sich fragen, warum es bei gezählten13 "richtigen" Foulspielen im Spiel ungefähr jede Minute einen Freistoß gab und am Ende auch noch 4 gelbe Karten. Klar kann man sich fragen, warum sich Odak wegen Meckerns die 5. gelbe abholen muss. Klar kann man sich fragen, warum Haching permanent "gefoult" wurde und unsere Männer den Ball schon verloren hatten, bevor überhaupt ein Gegner da war, der foulen konnte. Klar kann man sich fragen, warum man das Gefühlt hatte, dass der Gegner stets 1-2 Spieler mehr auf dem Platz hatte.

Mein Bauchgefühl sagt mir: vercoached. Da hat die Einstellung zum Spiel gefehlt. Bis auf 3 oder 4 spielten alle unter ihrem Niveau. 3 Spiele in Folge ungeschlagen, "das Momentum" auf unserer Seite. Die haben 17 Gegentore gefressen. Unsere Männer waren sich viel zu sicher, dass das hier läuft. Dazu stellst du nach 2 Minuten das System verletzungsbedingt um.

Haching hätte auch 4 oder 5 Stück schießen können. Nicht, weil sie so gut , sondern weil wir gar nicht auf dem Platz waren.

Gestern haben - ich weiß, das hören die wenigsten gern - Spieler wie Nikolaou und Tyrala gefehlt. Der eine haut mal ordentlich dazwischen und weckt die Meute auf, der andere hätte auch mal erkannt, was der Schiedsrichter an dem Abend pfiff und hätte die Freistöße genauso rausgeholt, wie die Hachinger.


Zum Fettdruck:
a) äußerst spekulativ
b) das sehe ich auch so; auch Möckel hätte dazwischen gehauen - das passt dann u. a. zu a) ... ;)


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Edden
Beiträge: 3584
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Donnerstag 21. September 2017, 11:17

Für mich wiedermal ein ganz mieser Auftritt. Man kann Spiele verlieren. Aber wir sind gestern wieder einmal wehrlos unter gegangen.
Ich verstehe da einfach die Spieler und den Trainer nicht. Es muss doch JEDEM klar sein, dass wir keine Chance haben, wenn wir nicht 100% geben. Das Zweikampfverhalten und das Tempo im Spiel gestern erinnerte mich über weite Strecken an ein Freundschaftsspiel der alten Herren. :wandhau: Kein Sprint, Kein Zug zum Gegner, nichts... Es gab nicht mal 5min im Spiel, in welchen wir Haching mal im 16er eingeschnürt haben. Ein einem Heimpiel! Bei 0:2 Rückstand!
Und dann wieder die fehlende Disziplin. Menz beim 0:2. Rennt, blickt zum LR, rennt, blickt zum LR, blickt zum Gegner... Ball im Tor. Mein Fresse. Bei Abseits pfeift der SR gaaaaanz laut. Da brauchst du nicht zum LR schauen! Wieder GK wegen Meckern :kotz:
Und dann gibt es kein Spieler, kein Trainer, NIEMAND der einfach mal die Schnauze aufmacht und die anderen zusammen staucht.

Wir werden auf einige Mannschaften treffen, die uns spielerisch und taktisch überlegen sind. Hachign war das nichtmal. Dann muss mal halt läuferisch dagegen halten. Mit dem Schlafwandelfußball hast du jedenfalsl nie eine Chance.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
RWEUS
Beiträge: 676
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Donnerstag 21. September 2017, 14:58

Mit Besorgnis frag ich mich wo diese unbestaendige Spielweise herkommt. Ist es die englische Woche, wobei man sich im Spiel in Osnabrueck verausgabte? Oder ist eine weitere Disziplinlosigkeit wie die von Odak ein Anzeichen fuer fehlende professionelle Einstellung einiger Spieler? Mal ehrlich Luca, Du bist ein Profi und holst Dir eine Sperre fuers Meckern? Zeig mir wann das letzte mal im Fussball ein Schiedsrichter seine Meinung aenderte, nachdem ihn ein Spieler angemotzt hat?

Zum Spiel faellt mir nur ein das nach mehreren Angriffen durch die Mitte die Innenverteidigung sehr schwach aussah. Auch die Reihe davor. Mehrmals tanzen die Bayern durch, waerend Laurito oft zu zaghaft, Menz und Dabanli ihre Position verlassen und Kombinationsluecken reissen, Brueckner nicht schnell genug schaltet. Ludwig trabt durchs MF wie ein Rentner, wobei die Paesse durch die Mitte genau hier wegen unzureichender Defensivleistung entstehen. Kann doch nicht sein das wir nach 3 Monaten immernoch nicht die noetige Fitness mitbringen und bereits nach 15 min uebers Feld traben. Beim Tor sieht Laurito ganz duenn aus. Er zeigt null Reaktion wobei der Ball flach an seinen Fuessen vorbeifliegt.
Beim 2:0 gibt Luca das verteidigen auf und scheint ein persoenliches Gespraech mit dem Linienrichter vorzuziehen. Klar sieht das Tor "weltklasse" aus (MDR "Experte"), aber auch nur weil einige Erfurter mal wieder das spielen einstellen und Abseits reklamieren. Das das toedlich ist, muesste man doch spaetestens seit dem Paderborn Spiel wissen.

Junge Junge. Die 5 neuen Zuschauer kommen sicherlich nicht wieder. Ich wuensche mir mal ein Heimspiel wo die Truppe mal richtig alles einreisst und die Leute mitnimmt. Grrrr!


Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29608
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Donnerstag 21. September 2017, 17:53

Mit Besorgnis frag ich mich wo diese unbestaendige Spielweise herkommt.


Also die Spiele gegen Osnabrück und Jena waren nun wirklich auch nicht viel besser. Außer vom Ergebnis her. Das war so gesehen beständig. Ich hatte vor dem Spiel noch auf einen Punkt gehofft, denn der wäre ganz okay gewesen. Haching weiter zu bekommen und wir noch nen Punkt eingefahren. Aber das war echt gar nix. Klar kann man über 2x Abseits diskutieren. Hab das Bild angehalten und beide mal sehr knapp und natürlich auch zweimal gegen uns entschieden. Aber frei vorm Tor kommt bei uns nicht oft vor. Da muss man auch mal treffen. Insgesamt mutlos und ganz schwach. Mit den von Guerti aufgezählten Ausnahmen.

So wird das auch in Karlsruhe nichts...


Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!



Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast