RWE - Regensburg 1:4

Benutzeravatar
Poseidon
Beiträge: 1995
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 13:24
Wohnort: Zentrum

Beitragvon Poseidon » Montag 8. Mai 2017, 22:37

Der um sich greifende Fatalismus nimmt mal wieder Fahrt auf. Klar, ich bin auch frustriert wegen den Ergebnissen und v.a., wie sich die Mannschaft gerade zuhause präsentiert. Es gibt da drei bis vier Spieler, die sich wegen mir gerne einem anderen Verein anschließen können. Stammspieler. Dann kommen da wieder sechs neue. Alles eine Wette auf die Zukunft mit geringem Einsatz, so hart wie das bei uns auf Kante genäht und alles schon verpfändet ist. Egal wie, eins darf nicht passieren: dass ein Abstieg einfach als eine von zwei/drei Optionen gesehen wird. Dann ist hier Feierabend! Das muss jedem klar sein, der jetzt mit Panikaktionen "plant".

Trainer raus und dann? Dotschev wird dann von wem bezahlt? Schuldenberg dafür wieder höher, Lizenz unsicherer denn je, sportlicher Erfolg ungewiss. Der echte Neuanfang würde unterhalb von Liga 5 anfangen. Nein Danke! Belämmerte Situation, indeed. Wir müssen jetzt, verdammt nochmal, die Arschbacken zusammen kneifen und da durch!

Ein Punkt in Rostock, Bremen verliert gleichzeitig und dann am Vatertag das Finale rocken. *träum* :augenrollen:


Gott mit uns!
Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!


Benutzeravatar
Erfurter Webtroll O.
Beiträge: 4656
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 20:42
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Erfurter Webtroll O. » Montag 8. Mai 2017, 23:15

Auch wenn es nichts mehr bringt. Die (un)strittige Szene hat es bis in liga3-online geschaft:

Sebastian Tyrala (Rot-Weiß Erfurt) führt einen Freistoß aus, trifft dabei jedoch den Rücken von Marco Grüttner (Jahn Regensburg), der den Ball aufnimmt und frei auf das Tor zu rennt. Beim anschließenden Duell mit RWE-Keeper Klewin foult er diesen, danach fällt das 3:1 für Regensburg. Schiedsrichter Justus Zorn gibt den Treffer. [TV-Bilder – ab Minute 1:10]

Babak Rafati: Grüttner hält nicht den erforderlichen 9,15-Meter-Abstand zum Freistoßort ein. Tyrala moniert diese Nichteinhaltung des Abstandes auch offensichtlich beim Schiedsrichter, dieser lässt sich aber darauf nicht ein. Dabei hätte der Schiedsrichter den erforderlichen Abstand herstellen müssen. Besonders der Assistent auf der entsprechenden Seite hätte diesen Vorgang sehr gut einschätzen und folglich den Schiedsrichter darauf aufmerksam machen können. Die Nichteinhaltung des Mauerabstandes in diesem Fall zieht eine gelbe Karte nach sich. Es hätte also eigentlich eine Wiederholung des Freistoßes sowie eine gelbe Karte gegen Grüttner ausgesprochen werden müssen.

Anschließend läuft der Torwart aus seinem Tor heraus und will den abprallenden Ball spielen respektive ins Seitenaus befördern – hier springt Grüttner mit gestecktem Fuß zum Ball. Auch wenn er den Torwart nicht trifft, hätte auch hier ein Pfiff erfolgen und das Spiel wegen Foulspiels mit Freistoß für den Torwart fortgesetzt werden müssen. Eine gelbe Karte wäre für dieses Foulspiel nicht erforderlich gewesen, denn es liegt ein gefährliches und kein rohes oder gewaltsames Spiel vor. Auch diesen Vorgang, fast vor seiner Nase, hätte der Assistent durch seine Unterstützung vermeiden können. Somit liegen gleich zwei aufeinanderfolgende Fehlentscheidungen vor, die sicherlich im Schiedsrichter-Team besprochen werden.

http://www.liga3-online.de/strittige-sz ... -rafati-2/


...
Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3974
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Dienstag 9. Mai 2017, 08:05

Danke dass du es nochmal gepostet hast, doppelt hält besser :-)


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9412
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Dienstag 9. Mai 2017, 08:12

Sorry, aber den Beitrag möchte ich jetzt mal zerpflücken:
Leute sind wir doch mal ehrlich,wenn nicht in diesem Jahr,dann steigen wir halt im nächsten Jahr ab.Oder glaubt denn wirklich einer von uns,daß sich hier etwas ändern tut?

Und wenn wir nächstes Jahr nicht absteigen, dann halt übernächstes. Und wenn dann auch nicht, dann aber auf jeden Fall die darauf folgende Saison. Und wenn wir auch da drin bleiben sollten...
Wir brauchen dringend einen Neuanfang und das nicht nur in der Mannschaft.

Und jetzt würde ich gern einfach mal wissen, was genau dieser Neuanfang sein soll.
Seit Jahren halten sie viel zu lange an unfähigen Trainern (Kogler,Preusser...) fest und warten so lange bis das Kind schon fast in den Brunnen gefallen ist.

Also alle halbe Jahre einen neuen Trainer zu präsentieren ist dann soetwas wie ein Neuanfang? Kogler hatte gute Ansätze, nach Preusser wurde schon lange vom Umfeld her 'geschriene'. Letzteren fand ich von der Perspektive her nicht schlecht, leider fehlten ihm die Ergebnisse. Das es nicht einfach nur an ihm lag sieht man ja nun jetzt.
Bestes Bespiel dafür ist ja unser derzeitiger Trainer.Am Freitag wieder nur mit einem Stürmer,da platzt mir bald der A...

Man kann über Trainer und Aufstellung diskutieren. Ich gehe aber davon aus, dass die besten aufgeboten werden. Ein Kammlott gehört leider in dieser entscheidenden Phase wohl nicht dazu. Das wir mit 2 oder 3 Angreifern von Beginn an ein anderes Ergebnis erziehlt hätten ist Spekulation. Wir haben in dieser Saison schon viele Varianten gesehen - unsere Torausbeute ist trotzdem mager.
Bei einem fähigen Präsidenten hätten wir schon seit sechs Spielen einen neuen Trainer.Spätestens nach dem Freitagspiel hätte aber der Herr Rombach reagieren müssen,um vielleicht für die letzten Spiele nochmal einen neuen Reiz zu setzen.Aber nein er spricht ihm das vollste Vertrauen ausUnd so reiten wir mit fliegenden Fahnen dem Untergang entgegen.

Welche Garantie bietet ein neuer Trainer? Wer würde Dir da vorschweben? Und wie sollte dieser bezahlt werden?
Auch wird viel zu lange an unserem Manager dem Herrn Traub festgehalten.Wenn bei sechs-sieben neuen Spielern die wir vor jeder Saison im Schnitt verpflichten nur einer dabei ist der Drittliga Niveu hat,dann hat er seinen Job einfach nicht gut gemacht und sollte sich einen anderen Beruf wählen.

Meine Sicht: Herr Traub ist unterwegs und hat eine fast leere Brieftasche. Mit dieser muß er einen Drittligakader zusammenstellen. Was soll dabei heraus kommen? Gestandene Zweitligaspieler? Die Verpflichtungen spiegeln das wider, was finanziell für uns möglich ist. Da kann ein Herr Traub selbst nicht viel daran ändern.
Leider haben es im Dezember die Mitglieder verpasst einem neuen Vorstand zu wählen und haben damit vielleicht den Niedergang unseres heißgeliebten RWE eingeläutet.

Und nun sind auch noch die Mitglieder daran schuld... Bitte werde doch selbst Mitglied, gehe zur MV und bringe dort alles vor, was Dich bewegt nebst Deinen Ideen, die Du vielleicht für Veränderungen hast.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."

Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3926
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Samstag 13. Mai 2017, 17:10

Arokh hat geschrieben:
Cole hat geschrieben:PB siehst Du also schon realistischerweise an uns vorbeiziehen ;) ...

Das ist mir ehrlich gesagt völlig Wurst. Dann bleiben die halt drin und ich hatte Unrecht mit meinem Tipp, dass wir die Saison auf Platz 16 vor PB beenden - so what.
Solange wir auf Platz 17 drinbleiben ...

Übrigens habe ich das Gefühl, dass wir diese Saison Fehlentscheidungs-Meister sind. Rafati sah die Szene zum 1:3 am Samstag so:
Babbak Rafati hat geschrieben: Grüttner hält nicht den erforderlichen 9,15-Meter-Abstand zum Freistoßort ein. Tyrala moniert diese Nichteinhaltung des Abstandes auch offensichtlich beim Schiedsrichter, dieser lässt sich aber darauf nicht ein. Dabei hätte der Schiedsrichter den erforderlichen Abstand herstellen müssen. Besonders der Assistent auf der entsprechenden Seite hätte diesen Vorgang sehr gut einschätzen und folglich den Schiedsrichter darauf aufmerksam machen können. Die Nichteinhaltung des Mauerabstandes in diesem Fall zieht eine gelbe Karte nach sich. Es hätte also eigentlich eine Wiederholung des Freistoßes sowie eine gelbe Karte gegen Grüttner ausgesprochen werden müssen.

Anschließend läuft der Torwart aus seinem Tor heraus und will den abprallenden Ball spielen respektive ins Seitenaus befördern – hier springt Grüttner mit gestecktem Fuß zum Ball. Auch wenn er den Torwart nicht trifft, hätte auch hier ein Pfiff erfolgen und das Spiel wegen Foulspiels mit Freistoß für den Torwart fortgesetzt werden müssen. Eine gelbe Karte wäre für dieses Foulspiel nicht erforderlich gewesen, denn es liegt ein gefährliches und kein rohes oder gewaltsames Spiel vor. Auch diesen Vorgang, fast vor seiner Nase, hätte der Assistent durch seine Unterstützung vermeiden können. Somit liegen gleich zwei aufeinanderfolgende Fehlentscheidungen vor, die sicherlich im Schiedsrichter-Team besprochen werden.

:wandhau: :wandhau: :wandhau:
Nützt uns aber jetzt auch nix mehr, außerdem gebe ich zu: Ich hatte wenig Hoffnung, dass wir den Augleich noich machen. Das Anrennen war einfach zu konfus, Torchancen kamen kaum dabei heraus.


... und wie gesagt:
Heinemann hat ja auch schon gleichlautenden Senf dazu gegeben ... es ist einfach nur ärgerlich, dass wir solche Dinge einstecken mussten :augenrollen: und ein Stück mangelnde Cleverness. :yes:


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!



Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Bärliner und 4 Gäste