1. Bundesliga 2017/18

Graf Zahl
Beiträge: 2830
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Mittwoch 7. Juni 2017, 18:39

So kann es also auch gehen: Max Philipp wechselt für 20 Millionen von Freiburg nach Dortmund, und 2 Millionen davon fließen nach Cottbus, das sich 10% der weiteren Ablöse vertraglich gesichert hatte. Höhepunkt seiner Karriere in Cottbus waren drei Spiele in der Zweiten, ansonsten hat er dort nur für die A-Junioren gespielt.

Und wir drücken die Daumen, dass 100.000 für Möhwald fließen, der hier Stammspieler in der Ersten war. :augenrollen:

Um gleich mal einen Disclaimer ranzufügen: Damit will ich nicht sagen, dass unser Management schlecht arbeitet, vielleicht stehen im einen oder anderen Juniorenvertrag ja ähnliche Prozentsätze drin. Aber man sieht halt, dass man auch mal Glück haben kann und es auf jeden Fall forcieren sollte... Für Cottbus sollte die Meisterschaft jetzt eigentlich Formsache sein.



Benutzeravatar
Winger
Beiträge: 1658
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:21
Titel: Fußballangucker
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Winger » Mittwoch 7. Juni 2017, 18:59

Zumindest ein sehr schlauer Schachzug vom Cottbuser
Management. :respekt:


Papa
Beiträge: 2457
Registriert: Montag 17. Oktober 2011, 20:28
Titel: Papa
Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beitragvon Papa » Donnerstag 8. Juni 2017, 10:32

Wenn jemand für Möhwald 20 Mio Ablöse zahlen würde, würde RWE auch 2 Mio bekommen.


Einige Menschen halten mich für arrogant. Ich frage mich, woher die das wissen wollen. Ich rede ja nicht einmal mit denen.
Graf Zahl
Beiträge: 2830
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Donnerstag 8. Juni 2017, 10:55

Dann sind die zuvor kolportierten 4% eine Fehlinformation?



Benutzeravatar
Erfurter Webtroll O.
Beiträge: 4656
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 20:42
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Erfurter Webtroll O. » Montag 18. September 2017, 01:09

Und der näxxxxte Skandal!

Dortmund-Köln:

Der Schiedsrichter pfeift ein Foul gegen Dortmund, danach geht der Ball ins Kölner Tor.
Aber der Video-Schiri nimmt den Pfiff zurück und gibt Tor.

Zum einen war es ein strittiger Pfiff, der Videobeweis ist aber nur bei klaren Fehlentscheidungen zulässig.
Zum anderen, und hier sehe ich das größere Problem, ein Schiedsrichterpfiff wird zurück genommen.

Was das für die Zukunft heißt, trotz Pfiff sollte man vorsichtshalber weiter spielen. Der Pfiff könnte ja zurück genommen werden.

Das ist das Ende des Fußballs, so wie wir ihn kennen.

Alles andere als eine Wiederholung des Spieles wäre ein Skandal.


...
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29695
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Dienstag 19. September 2017, 19:48

Mich nervt das eigentlich nur noch und ich bin zusätzlich froh, kaum noch Bundesliga zu schauen...


Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3980
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Mittwoch 20. September 2017, 07:44

Ich finde den Videobeweis super - nur die Anwendung muss auch richtig sein. Stellt euch vor, die dritte Liga hätte ihn auch.
Abgesehen vom Osnabrück-spiel hätten wir wohl den ein oder anderen Punkt mehr.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild
Benutzeravatar
Erfurter Webtroll O.
Beiträge: 4656
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 20:42
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Erfurter Webtroll O. » Donnerstag 21. September 2017, 21:55

Arokh hat geschrieben:Ich finde den Videobeweis super - nur die Anwendung muss auch richtig sein. Stellt euch vor, die dritte Liga hätte ihn auch.
Abgesehen vom Osnabrück-spiel hätten wir wohl den ein oder anderen Punkt mehr.


Das Osna-Spiel mit Videobeweis wäre kein Problem gewesen.
Er darf nur bei eindeutigen Fehlentscheidungen angewandt werden.


...


Zurück zu „Fußball allgemein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste