Insolvenzantrag

Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5992
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Freitag 16. März 2018, 09:26

.... und wenn als Antwort kommt " weil bei RWE z.Zt. das totale Chaos herrscht" dann stimme ich mit der Aussage selbst sehr wohl überein, gebe aber zu bedenken das "zur Zeit" eben nicht gesetzmäßig bedeuten muss, das es Chaos bis zum Tod geben muss. Es kann der Tod sein, es muss aber nicht der Tod sein und er wird es auch nicht sein.


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne

Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3977
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Freitag 16. März 2018, 10:36

Gestern im Thüringen Journal huschte der Ex-PRäsident in seiner selbstgefälligen Art und Weise durchs Bild ... kein Kommentar.
Phoenix aus der Asche?
Ich erinnere daran:
Es geht ja ständig um mehr als 8.000.000 €, nicht nur um 6.000.000, also um blanke Verarsche der Fans ... angehäuft trotz ständiger sportlicher Downgrades durch RR ... was allein schon den Schluss zuließe, als wäre er unfähig, einen Verein zu führen.
Alles andere im fachlichen und meschlichen Bereich wurde in den Foren hoch und runter dekliniert.
Kein Kommentar.

Wenn angeblich im AR diskutiert worden ist, RR als IV zu bestellen ... geht das überhaupt?
Immerhin - ein gutes Beispiel zum Thema "Bock und Gärtner"; Realsatire. :lachen: :lachen: :lachen:

Weiter oben - nicht von mir! - steht geschrieben:
Was der AR mitteilt, liest sich wie aus der Feder von RR ... okay - hinterher ist man schlauer.
(Meine: Vielleicht stellt es sich genau so heraus ...)
Die verantwortlichen Personen sind aus diversen Gründen nicht willens, an einem Strang zu ziehen.
Hauptgründe sollten wie immer Macht und Geld, Ego und Einfluss sein.
(Was vergessen ? ;) )

Für mich höchste Zeit abzuwarten, was daraus wird.
Das Leipziger Modell?
Das scheint einigen egal zu sein; auch einigen, die immer wieder behaupteten, RWE im Herzen zu tragen.
Was für eine Masche ... :kotz:

P.S.:
Was sagt der Ehrenpräsident eigentlich zu diesem Trubel?
Auf welcher Seite steht er?


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
gast0621

Beitragvon gast0621 » Freitag 16. März 2018, 10:38

Bärliner hat geschrieben:aus dem Rombach-Threat kopiert da es hier besser rein passt:


Ich verstehe nicht warum (wie) man als Fan oder Freund dieses Vereins Aussagen wie die von Guerti:

" ...... alle, deren Meinung ich schätze und denen ich glaube, mit denen ich mich über FN unterhalten habe, sehen es so, wie ich. Das ist der Tod" machen kann?!!?

Sinngemäß heißt das ja, wir haben keine Chance mehr, der Laden wird dicht gemacht und dazu kann ich nur sagen Vollmeise oder was........

Aus psychologischer Sicht kann dass nur bedeuten das der Verfasser sich entweder selbst profilieren will in dem er mit der Angst der Anderen spielt (was eine gewisses Machtgefühl erzeugen kann) oder seine schlimmsten Befürchtungen (negative Menschen gehen zumeist vom aller schlimmsten aus) unbedingt nach außen tragen muss, damit er nicht alleine leidet.
Dritte Variante: der Kampf gegen eine Person die man menschlich/fachlich nicht mag und dafür Ängste beschwört damit Andere mitziehen.....................

Wie auch immer, so schwarz wie hier gemalt wird, wird es nicht kommen.
Ja, wir steigen ab, ja wir sind im Umbruch/Neuaufbau, ja das tut weh aber man muss in seinem Schmerz nicht alles kaputt trampeln. Und wenn doch, dann sollten diese Leute Zurückhaltung üben und nicht die ehr optimistischen !!!!
Auch in diesem Forum lesen Gäste wie Sponsoren, Journalisten und Spieler mit und man kann hier mit solchen Aussagen wie "das ist der Tod" mehr schaden anrichten als man glaubt.

Um es nochmal klar zu machen: Es kann im schlimmsten Fall natürlich passieren das wir ganz unten anfangen müssen. Es kann im besten Fall passieren das wir nächstes Jahr wieder aufgestiegen sind.
Das ist die Bandbreite und es ist schon seltsam das sich bestimmte User lieber (???????) mit dem negativsten Fall beschäftigen und diesen als viel wahrscheinlicher hinstellen als mit dem positivsten.
WARUM ?????????????????? Warum darf es nicht auch die Mitte sein, also das wir absteigen und nach zwei bis drei Jahren zurück sind.


man kann natürlich auch, wie Du und Cole im Pippi Langstrumpf Paralleluniversum unterwegs sein und sich seine eigene Welt ausmalen.
Selbst die Einäugigen unter den Blinden müssten langsam erkennen, dass Nowag ein Blender und Spalter ist. In der Pressekonferenz spricht Nowag ja mittlerweile nur noch davon, dass sich Sponsoren für den Insolvenzplan begeistern sollen. Unsere Strategie beruht auf HOFFNUNG ????? :respekt: na wenn das kein Matchplan ist. Aber vielleicht hat er ja auch einen Belgier in der Hinterhand, wird bestimmt super ankommen.
Auch wenn es Guerti mit der Aussage etwas dramatisiert , er hat völlig Recht, mit Nowag weiter an der Spitze ist das der Tod des Vereines in seiner jetzigen Form


Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5992
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Freitag 16. März 2018, 10:45

Cole hat geschrieben:
Für mich höchste Zeit abzuwarten, was daraus wird.


Wie ist das gemeint :lachen: ?
Für uns alle gibt es nix anderes als abzuwarten und dies schon seit ich Fan dieses Vereins bin.


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne

Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3977
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Freitag 16. März 2018, 10:49

Bärliner hat geschrieben:
Cole hat geschrieben:
Für mich höchste Zeit abzuwarten, was daraus wird.


Wie ist das gemeint :lachen: ?
Für uns alle gibt es nix anderes als abzuwarten und dies schon seit ich Fan dieses Vereins bin.

Dass ich dazu überhaupt nichts mehr sagen werde ... das kommentiert sich doch von selbst.
Wir sind doch auch so das Gespött der Nation ;) da muss ich doch nicht in masochistischer Art mitmachen.

Du hast recht mit Deinem kritischen Verweis auf die Leute, die hier ihren Nektar ziehen ... (Deine Reaktion auf Guerti, Nowag wäre der Tod)


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Freitag 16. März 2018, 10:53

Cole hat geschrieben:Es geht ja ständig um mehr als 8.000.000 €, nicht nur um 6.000.000, also um blanke Verarsche der Fans


Das entspricht aber nun absolut nicht der Wahrheit. Als erstes mal hat RR ca 3.5Mio Schulden von seinen Vorgänger geerbt. Dann hat er 2Mio weitere aufgenommen. Das ist in 12 Jahren Liga 3 eigentlich nicht sooo schlecht. Weitere 3Mio wären nur bei Aufstieg in Liga 2 fällig geworden. Sie belasten also unsere aktuelle Bilanz überhaupt nicht, spielen für die Zahlungsfähigkeite keine Rolle.
Cole hat geschrieben:. angehäuft trotz ständiger sportlicher Downgrades durch RR

Auch das stimmt nicht. Wir standen mehrmals kurz vor dem Aufsteig. Am Ende ging es steil bergab weil RR von vielen Beratern (Kalt...) und Fans (Bärliner...) zum Größenwahn gedrängt wurde und sich mit der Mission komplett verhoben hat. Das hat aber die Merhzahl der Fans mitgetragen. Immerhin hat er kurz vor Amtsende einen neuen Großsponsor gefunden. Das schaffen nicht viele.
Cole hat geschrieben:... was allein schon den Schluss zuließe, als wäre er unfähig, einen Verein zu führen.
Alles andere im fachlichen und meschlichen Bereich wurde in den Foren hoch und runter dekliniert.
Kein Kommentar.


Ich habe auch jahrelang über RR gemeckert weil mir vor allem eine langfristiger Plan und ein Vision gefehlt hat. Und auch sine Führungsstyl mau war. Aber wenn ich jetzt FN erlebe: Alles wurde noch viel schlimmer. Noch mehr Alleingänge vor allem in solch einer sensiblen Phase. Billige und peinliche Bauerntricks (Amatuere verpflichtet). Kein langfristiger Pla,n keine Sponsoren.
Gibt es nicht irgendwo einen vernünftigen Präsi für diesen Verein? Detelef Groß?

Cole hat geschrieben:Wenn angeblich im AR diskutiert worden ist, RR als IV zu bestellen ... geht das überhaupt?


Das ist doch eine Ente von FN. Der Richter stellt den Verwalter ein und nicht der Verein oder AR. Der Richter würde den Teufel tun jemand als Verwalter einzustellen der so weit verstrickt ist und Eigeninteresse (RWE schuldte RR ca 1Mio) hat.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
gast0621

Beitragvon gast0621 » Freitag 16. März 2018, 11:04

Cole hat geschrieben:Gestern im Thüringen Journal huschte der Ex-PRäsident in seiner selbstgefälligen Art und Weise durchs Bild ... kein Kommentar.
Phoenix aus der Asche?
Ich erinnere daran:
Es geht ja ständig um mehr als 8.000.000 €, nicht nur um 6.000.000, also um blanke Verarsche der Fans ... angehäuft trotz ständiger sportlicher Downgrades durch RR ... was allein schon den Schluss zuließe, als wäre er unfähig, einen Verein zu führen.
Alles andere im fachlichen und meschlichen Bereich wurde in den Foren hoch und runter dekliniert.
Kein Kommentar.

Wenn angeblich im AR diskutiert worden ist, RR als IV zu bestellen ... geht das überhaupt?
Immerhin - ein gutes Beispiel zum Thema "Bock und Gärtner"; Realsatire. :lachen: :lachen: :lachen:

Weiter oben - nicht von mir! - steht geschrieben:
Was der AR mitteilt, liest sich wie aus der Feder von RR ... okay - hinterher ist man schlauer.
(Meine: Vielleicht stellt es sich genau so heraus ...)
Die verantwortlichen Personen sind aus diversen Gründen nicht willens, an einem Strang zu ziehen.
Hauptgründe sollten wie immer Macht und Geld, Ego und Einfluss sein.
(Was vergessen ? ;) )

Für mich höchste Zeit abzuwarten, was daraus wird.
Das Leipziger Modell?
Das scheint einigen egal zu sein; auch einigen, die immer wieder behaupteten, RWE im Herzen zu tragen.
Was für eine Masche ... :kotz:

P.S.:
Was sagt der Ehrenpräsident eigentlich zu diesem Trubel?
Auf welcher Seite steht er?


Wieviel Schulden hatte denn der Verein als RR RWE übernommen hatte ?? 0 € Schulden :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:
Wieviel Schulden hat er durch Gespräche und Vergleiche für RWE in seiner Amtszeit reduziert ?? ich weis, passt nicht in Deine Argumentationskette, gehört trotzdem dazu.

Du wirst RR auch noch in 5 Jahren für das Versagen von Nowag (hoffentlich bleibt uns das erspart ) verantwortlich machen.

Nur mal zur Erinnerung, als RR RWE nach dem Abstieg übernommen hatte - war die Situation bedeutend schwieriger. RR hat damals durch Vertrauen geschafft, dass Gönner und Sponsoren für RWE da waren und das es weiter ging.

und heute - Nowag benimmt sich , wie die Axt im Walde , aber schuld sind die, die Ihm die Axt verkauft haben. :wow:
und wo es weiter geht, weis auch keiner. Aber zumindest haben wir jetzt Transparenz :lachen: :lachen:
Dank Nowag zur deutschlandweiten Lachnummer und für eine lange Zeit vom Profifußball verschwunden. Also wenn das keine Entwicklung ist

NOWAG RAUS


Guerti
Beiträge: 16242
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Freitag 16. März 2018, 12:20

Edden hat es schon gut dargestellt.

RR ist kein besonders guter Mensch. Aber er hat es geschafft, den RWE über 12 Jahre am Abgrund entlang zu führen ohne abzustürzen. Das passiert nun.

Was ich hier unter FN sehe, lässt mich nur noch kopfschütteln. Seht ihr (Bärliner und Cole) nicht, was er für Spielchen spielt, immer nach dem gleichen Muster?

RR per Fax in die Kanzelei nach Dienstende zu senden / den AR nach Einreichung der Insolvenz zu informieren, weil man den AR-Vorsitzenden nicht wecken wollte
Alleingänge (Entnahmen vom NLZ-Konto / Einreichung der Insolvenz)
Ganz offensichtliche Lügen (Bezahlen der Gehälter/ich wollte ihn nicht wecken, die wollten RR als Insolvenzverwalter, ...)
und da rede ich jetzt gar nicht von seinem "persönlichen" Auftreten, das mindestens genauso schlimm ist, wie bei RR.

Macht die Augen auf! Besser hätte uns auch kein glühender Jenaultra vor den Baumfahren können. :roteKarte:


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5992
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Freitag 16. März 2018, 12:49

Ja doch. Du hast Recht und Coole/Bärliner sehen auch, dass dein Intimfeind FN dem RWE nicht gut tut und das ein Wechsel dringend notwendig ist.
Aber bitte las diese Weltuntergangsstimmung.
Wir schaffen das mit Hilfe eine Insolvenzverwalters, davon bin ich überzeugt. Wer soll praktisch Interesse an der Löschung des Vereins haben? Auf der Gegenseite aber gibt es viele (einschl. der Stadt die am Erhalt des Clubs interessiert sind)
Ja doch Guerti, FN ist Sch............. für den Verein. JA DOCH


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne
Benutzeravatar
metaxa
Beiträge: 1705
Registriert: Samstag 30. August 2003, 12:21

Beitragvon metaxa » Freitag 16. März 2018, 13:42

http://www.liga3-online.de/rot-weiss-erfurt-hauptsponsor-stellt-zahlungen-vorerst-ein/ hat geschrieben:16. März 2018 um 13:03 Uhr
Rot-Weiß Erfurt: Hauptsponsor stellt Zahlungen vorerst ein

Die Unruhe beim FC Rot-Weiß Erfurt hält weiter an – und nimmt immer größere Formen an: Am Freitag gab Hauptsponsor "Autohaus König" bekannt, sämtliche Zahlungen vorerst einzustellen.

Sponsor will Entwicklungen im Verein abwarten

Erst die massive Kritik an Präsident Frank Nowag für dessen Alleingang bei der Insolvenzanmeldung, dann der Rücktritt des kompletten Aufsichtsrats und nun die Ankündigung des Hauptsponsors, vorerst kein Geld mehr zur Verfügung zu stellen: Rot-Weiß Erfurt kommt derzeit nicht zur Ruhe und befindet sich mitten in der größten Krise seiner Vereinsgeschichte. .................


http://www.liga3-online.de/rot-weiss-er ... rerst-ein/


Die gute Unterhaltung besteht nicht darin, dass man selbst etwas Gescheites sagt, sondern dass man sich etwas Dummes anhören kann.
Guerti
Beiträge: 16242
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Freitag 16. März 2018, 14:12

Bärliner hat geschrieben:dass dein Intimfeind FN


ich würde ihn nicht als Intimfeind bezeichnen. Ich kenne ihn ja gar nicht. Er hat meinen Verein sehenden Auges, seines Egos wegen, in den Abgrund geführt. Diese Ansicht hat sich bei mir recht schnell manifestiert. Aber so, wie du es schreibst, klingt es, als hätte ich etwas persönlich gegen FN und hätte ihn vorverurteilt. Das stimmt nicht.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
anonymer Gast

Beitragvon anonymer Gast » Freitag 16. März 2018, 15:12

Klar wollte die Anti-Nowagfraktion (von mir aus Rombachfreunde an die Macht zurück) Bei der Pressekonferenz von FN nach der Anragstellung der Insolvenz war die erste Frage, ob dies am AR vorbei geschehen war. Komisch ich hätte 1000 andere Fragen gehabt. Da haben vorher schon die Telefonleitungen geglüht. Und allein daß RR genannt wurde, haben bei FN wohl die Sicherungen durchbrennen lassen. Das gleiche Theater wie bei bei der Entlassung von SK. AM AR vorbei. Apropos Krämer. Der hatte mal gesagt man müsse hier bald mal anfangen an einen Strang zu ziehen.
Unter den Gegnern von RR gab es Leute, die den Untergang unseres Vereins in Kauf genommen hättnen nur um Recht zu behalten. Und jetzt das gleiche mit FN. Leute, ihr habt es bald geschafft. Anstatt Geschlossenheit zu zeigen und auch die Chancen zu sehen, die sich bieten. Erbärmlich!!


Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5992
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Freitag 16. März 2018, 15:28

akzeptiert, falsch betitelt.
Das du nichts persönlich gegen ihn hast kann ich mir gut vorstellen wenn du ihn nicht kennst.
Ich glaube es gibt hier kaum noch Leute die noch an eine gute Zukunft mit FN glauben. Diesen gemeinsamen Nenner haben wir hier. Nun muss nur noch etwas Coolness einziehen. Sicher, nicht so einfach bei dieser Megakrise des Vereins aber im Prinzip haben wir den Boden erreicht. Es kann nur noch aufwärts gehen und das wird es auch. Wasserstandsmeldungen wie die neuste über die vorläufige Einstellung der Zahlungen durch den Hauptsponsor zb. ändern doch kaum noch was an der Gesamtsituation. Die Zahlungsunfähigkeit ist so oder so gegeben und das die jetzt kein Geld in ein Fass ohne Boden pumpen, ist doch nun selbst für einen Bildleser auch ohne Schlagzeilen erahn bar.
Wenn der Insolvenzverwalter sein Arbeit aufgenommen hat (hoffentlich bald :anbeten: ) wird es hier erst mal ruhiger und Diskussionen über das Führungspersonal sind vorl. nicht mehr akut.

Noch ein Nachsatz zu der Hauptsponsorengeschichte:
Daher auch der Irrglaube nur mit Insolvenz in Eigenregie wäre ein Überleben des Vereins möglich.
Aber bei einem eingesetzten Insolvenzverwalter wäre NUR IM SCHLIMMSTEN FALL der völlige Absturz da und nicht automatisch. Das sollte noch mal festgehalten werden!!!


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9892
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Freitag 16. März 2018, 15:38



Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
RWEUS
Beiträge: 787
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Freitag 16. März 2018, 15:44

So nun die Frage, da wir keinen AR haben, wer kontrolliert jetzt das Praesidium? Mir dreht sicher der Magen um wenn ich daran denke, das FN bei dem Verfahren mit Eigenverwaltung mitmischt. Sprech ihm jede Kompetenz ab!


Benutzeravatar
kojak1966
Beiträge: 576
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 09:16
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon kojak1966 » Freitag 16. März 2018, 16:24

Mir dreht sich ebenfalls der Magen rum, in dem zusätzlich eine ungeheure Wut drin ist.

Man ist als Fan und Mitglied so ohnmächtig.

Man muss sich nur mal vorstellen, das ein Mann wie FN weder von den Mitgliedern noch vom AR gewählt oder berufen wurde. Der hat einfach mal den alten Präsidenten vom Stuhl geschubst und sich drauf gesetzt. Mangels Alternativen durfte er auf dem Stuhl bis heute sitzen bleiben.

Das Hauptinstrument eines AR, nämlich zu Kontrollieren und bei Vertrauensbrüchen ein Präsidium abzuberufen läuft ins Leere, weil man weit und breit keinen neuen Präsidenten findet. Das Hauptübel liegt m. M. n. in unserer Satzung, die das alles zulässt.

Das ein Gericht einem dermaßen unfähigen Menschen auch noch weiter des Heft des Handelns überlässt, macht mich fassungslos.


Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3977
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Freitag 16. März 2018, 17:07

gast0621 hat geschrieben:
Cole hat geschrieben:Gestern im Thüringen Journal huschte der Ex-PRäsident in seiner selbstgefälligen Art und Weise durchs Bild ... kein Kommentar.
Phoenix aus der Asche?
Ich erinnere daran:
Es geht ja ständig um mehr als 8.000.000 €, nicht nur um 6.000.000, also um blanke Verarsche der Fans ... angehäuft trotz ständiger sportlicher Downgrades durch RR ... was allein schon den Schluss zuließe, als wäre er unfähig, einen Verein zu führen.
Alles andere im fachlichen und meschlichen Bereich wurde in den Foren hoch und runter dekliniert.
Kein Kommentar.

Wenn angeblich im AR diskutiert worden ist, RR als IV zu bestellen ... geht das überhaupt?
Immerhin - ein gutes Beispiel zum Thema "Bock und Gärtner"; Realsatire. :lachen: :lachen: :lachen:

Weiter oben - nicht von mir! - steht geschrieben:
Was der AR mitteilt, liest sich wie aus der Feder von RR ... okay - hinterher ist man schlauer.
(Meine: Vielleicht stellt es sich genau so heraus ...)
Die verantwortlichen Personen sind aus diversen Gründen nicht willens, an einem Strang zu ziehen.
Hauptgründe sollten wie immer Macht und Geld, Ego und Einfluss sein.
(Was vergessen ? ;) )

Für mich höchste Zeit abzuwarten, was daraus wird.
Das Leipziger Modell?
Das scheint einigen egal zu sein; auch einigen, die immer wieder behaupteten, RWE im Herzen zu tragen.
Was für eine Masche ... :kotz:

P.S.:
Was sagt der Ehrenpräsident eigentlich zu diesem Trubel?
Auf welcher Seite steht er?


Wieviel Schulden hatte denn der Verein als RR RWE übernommen hatte ?? 0 € Schulden :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:
Wieviel Schulden hat er durch Gespräche und Vergleiche für RWE in seiner Amtszeit reduziert ?? ich weis, passt nicht in Deine Argumentationskette, gehört trotzdem dazu.

Du wirst RR auch noch in 5 Jahren für das Versagen von Nowag (hoffentlich bleibt uns das erspart ) verantwortlich machen.

Nur mal zur Erinnerung, als RR RWE nach dem Abstieg übernommen hatte - war die Situation bedeutend schwieriger. RR hat damals durch Vertrauen geschafft, dass Gönner und Sponsoren für RWE da waren und das es weiter ging.

und heute - Nowag benimmt sich , wie die Axt im Walde , aber schuld sind die, die Ihm die Axt verkauft haben. :wow:
und wo es weiter geht, weis auch keiner. Aber zumindest haben wir jetzt Transparenz :lachen: :lachen:
Dank Nowag zur deutschlandweiten Lachnummer und für eine lange Zeit vom Profifußball verschwunden. Also wenn das keine Entwicklung ist

NOWAG RAUS


RR hat den Schuldenberg verkleinert ... ? :wow:
RR hat durch Vertrauen geschafft ...? :wow:
RR und die Transparenz ...? :wow:

Ich frage mal ganz einfach:
Kann RR Bücher lesen, Bücher führen?
Wenn nicht - zog er jemand ins Vertrauen, der ihm die Bücher führte?

Soweit ich das beurteilen kann, waren das alles Sollbruchstellen, die den Rausschmiss von RR erst möglich machten.
Auf welche Weise der Verein immer wieder die Lizenz bekam, weiß kaum einer in dieser Runde ... und die es wissen, spielen die drei Weisheiten.

Ich bin kein Fan von Nowag.
Der hat rein kommunikationstechnisch etliches falsch gemacht.
Jedenfalls ist der anfängliche moralische Bonus zum Teufel.

Aber um der Sache willen:
Dein Beitrag liest sich ja, als hat Rombach alles richtig und gut und mit null Fehlern gemacht, was den Schluss zulässt - wir wollen unseren lieben, unverzichtbaren, aufrichtigen RR wieder haben.

Von mir aus Nowag raus - falls sich jemand findet, der es überhaupt machen will und vor allem besser kann.

Aber um Gottes Willen:
Es muss doch endlich mal aufhören dürfen, sich vor RR auf die Knie zu schmeißen ... :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: ;) :stumm:

Ich gehörte nie zu seinen Fans und um ehrlich zu sein:
Mein Urteil über ihn wurde mit seinem Auftreten gegenüber vermeintlich unbedeutenden Menschen erst rund.
Sein Umgang mit für RWE wichtigen Personalien war für mich schwer zu ertragen.
Nicht Nowag scheuchte alle möglichen Urgesteine vom Hof - es WAR das Werk von RR.

Das scheint aber alles nicht in Dein halbgares und einseitiges Bild zu passen.

Wenn sich der Pulverdampf verzogen hat und Nowag hoffentlich mit seinem Plan Erfolg hatte, kann immer noch befunden werden, wer die Geschicke leiten sollte.
Hauptsache, es wird kein weiter so ... und damit meine ich die Sache, egal welcher Präsident Sagen hat.

Der Lack bei Nowag ist ab.
Das hat auch damit zu tun, dass RR immer noch seinen Einfluss geltend machen kann. Das sieht man ja an deinem Beitrag, Rolf :lachen: :cool: :lachen:
Aber lieber Nowag, als eine Reprise von RR ...


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3977
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Freitag 16. März 2018, 17:09

Michael hat geschrieben:Das hätte ich nicht gedacht: http://erfurt.thueringer-allgemeine.de/ ... 1609455764

Warum nicht?
Ich finde es gut, dass in unruhigen Zeiten nicht alle Öl ins Feuer gießen. ;) :cool:


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3977
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Freitag 16. März 2018, 17:11

kojak1966 hat geschrieben:Mir dreht sich ebenfalls der Magen rum, in dem zusätzlich eine ungeheure Wut drin ist.

Man ist als Fan und Mitglied so ohnmächtig.

Man muss sich nur mal vorstellen, das ein Mann wie FN weder von den Mitgliedern noch vom AR gewählt oder berufen wurde. Der hat einfach mal den alten Präsidenten vom Stuhl geschubst und sich drauf gesetzt. Mangels Alternativen durfte er auf dem Stuhl bis heute sitzen bleiben.

Das Hauptinstrument eines AR, nämlich zu Kontrollieren und bei Vertrauensbrüchen ein Präsidium abzuberufen läuft ins Leere, weil man weit und breit keinen neuen Präsidenten findet. Das Hauptübel liegt m. M. n. in unserer Satzung, die das alles zulässt.

Das ein Gericht einem dermaßen unfähigen Menschen auch noch weiter des Heft des Handelns überlässt, macht mich fassungslos.


Du bringst es auf den Punkt:
Wer bitte sollte jetzt was machen, damit sich die Dinge bessern?

Ich merke auch, dass wir aktuell suboptimal dastehen ... und weiß es ebenfalls nicht besser.

Wenn es einfach wäre, könnte es jeder ;)


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Freitag 16. März 2018, 17:37

@Cole da wir Mitglieder ja momentan dem Dilemma nur zuschauen dürfen, können wir ja ein wenig Vergangenheit bewältigen. Du siehst RR nur schwarz. Manch einer (wer überhaupt?) nur weiß. Aber in Wahrheit gibt es halt Schatten.

Cole hat geschrieben:RR hat den Schuldenberg verkleinert ... ? :wow:


Ja, RR hatte nach dem Abstieg aus Liga 2 die Insolvenz knapp vermieten und den Schuldenberg tatsächlich über mehrere Jahre abgebaut. Im großen Stil wurden neue Schulden erst mit der Mission gemacht.

Cole hat geschrieben:RR hat durch Vertrauen geschafft ...? :wow:
RR und die Transparenz ...? :wow:


Ich hatte über Jahre Vertrauen was spätestens seit der Mission aber kaputt ging. Transparenz gab es nicht.


Cole hat geschrieben:Auf welche Weise der Verein immer wieder die Lizenz bekam, weiß kaum einer in dieser Runde ... und die es wissen, spielen die drei Weisheiten.

Ja fehlende Transparenz. Aber immerhin hat er 12 Jahre lang die Lizenz ohne Auflagen bekommen. Das in Liga3 ohne Investor und mit >3Mio Schulden zum Start.
Cole hat geschrieben:Ich bin kein Fan von Nowag.
Der hat rein kommunikationstechnisch etliches falsch gemacht.
Jedenfalls ist der anfängliche moralische Bonus zum Teufel.

Und ich bin ein FN Gegner. Er hat nicht "etliches falsch" gemacht sondern den Verein lächerlich gemacht (Amateure), billige Tricks gespielt (Amateure), kein Sponsor gewonnen, keine Transparenz eingeführt, entscheidende Positionen im Verein entlassne und nicht ersetzt (6Monate ohne Manager, kein Jugendkooridnator) und am Ende sogar den AR und Hauptsponsor verprellt. Was soll er denn bitte noch alles falsch machen?

Cole hat geschrieben:Aber um der Sache willen:
Dein Beitrag liest sich ja, als hat Rombach alles richtig und gut und mit null Fehlern gemacht, was den Schluss zulässt - wir wollen unseren lieben, unverzichtbaren, aufrichtigen RR wieder haben.


Ich lese hier Niemande der RR wieder als PRäsi haben will.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]


Zurück zu „Der Verein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste