Insolvenzantrag

Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Donnerstag 15. März 2018, 15:00

OK - ich denke mal, spätestens das war jetzt der Sargnagel für Nowag. Das war ja anscheinend nicht die einzige katastrophale Entscheidung von ihm. Eine Katastrophe - der Mann.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild

Guerti
Beiträge: 16218
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Donnerstag 15. März 2018, 15:50

FANthomass hat geschrieben:Was ich an dieser Stelle dem Aufsichtsrat vorwerfe ist seine inkonsequente Haltung gegenüber Nowag. Da haut den Kerl doch raus, mein Gott Schwanz einziehen ist doch an dieser Stelle völlig deplatziert. Meines Erachtens ist der Präsident durch den Aufsichtsrat bestimmt und nicht umgekehrt.


Naja, du brauchst aber auch jemanden, der sich freiwillig auf dieses Pulverfass setzt. Der scheint nicht da zu sein.

Man muss sich das auch mal aus Sicht eines Richters überlegen:

Ein insolventer Verein beantragt ohne Information an den AR durch einen Präsidenten Insolvenz, der keine 5 Monate zuvor gesagt hat, er wüsse nicht, was eine Überschuldung ist. Anschließend tritt der Aufsichtsrat geschlossen wegen "unüberbrückbarer Differenzen" zurück.

Und dann sollst du diesem Verein zutrauen, eigenständig die Insolvenz abzuschließen.

Ich weiß, manche Juristen sind Idioten, aber ich glaube, so einen Dummen finden wir nicht.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9796
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Donnerstag 15. März 2018, 16:13



Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
RWEUS
Beiträge: 787
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Donnerstag 15. März 2018, 16:56

Journalist fragt (sinngemaess): "Waere es denn nicht besser gewesen den Aufsichtsrat anzurufen und ihn darueber zu informieren das man jetzt diesed Schritt geht?"
Frank Nowak: "Das wollten wir dem Herrn Tallai um diese Uhrzeit nicht mehr antun. Das war einfach zu spaet"

Alter, das ist einfach nur duenn!



Noodles

Beitragvon Noodles » Donnerstag 15. März 2018, 17:00

Auf Wiedersehen, Frank Nowag!


Graf Zahl
Beiträge: 2936
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Donnerstag 15. März 2018, 17:09

Tja, wer hat es denn so spät entschieden? Und was musste am Dienstagabend passieren, das am Mittwochmorgen nicht mehr möglich gewesen wäre?


Gast 3

Beitragvon Gast 3 » Donnerstag 15. März 2018, 17:52

Und nun? :wandhau:


Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29734
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Donnerstag 15. März 2018, 18:03

Frank Nowak: "Das wollten wir dem Herrn Tallai um diese Uhrzeit nicht mehr antun. Das war einfach zu spaet"


Gleich wird es dunkel. Da schreib und sage ich nix mehr :lachen:

Es ist ein Trauerspiel :heul1:


anonymer Gast

Beitragvon anonymer Gast » Donnerstag 15. März 2018, 18:09

Also Nowag scheint nicht der richtige zu sein. Aber Rombach möchte ich auch nicht zurück. Zu viel persönliche Befindlichkeiten.
Die Insolvenz war die einzig richtige Entscheidung.

https://www.rot-weiss-erfurt.de/Aktuell ... diums.html


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9796
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Donnerstag 15. März 2018, 18:15

Die Schlammschlacht ist eröffnet: https://www.rot-weiss-erfurt.de/Aktuell ... diums.html
Meinen Informationen nach kann sich niemand einen Insolvenzanwalt wünschen, dieser wird doch vom Gericht gestellt - oder?
Der komplette AR, inklusive Hauptsponsor, veranstaltet also ein Schmierentheater um dem Vorstand und dem Verein zu schaden???
Irgendwie klingt das ganze wie die damalige Erklärung von Herrn Rombach.


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
RWEUS
Beiträge: 787
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Donnerstag 15. März 2018, 18:42

Also wie ich das verstehe will FN die das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung durchfuehren unter der Beratung des Anwaltes Herrn Harras. Der Aufsichtsrat hingegen bevorzugte die herkoemmliche Variante in dem man das Gericht einen Insolvenzverwalter einsetzen laesst.

Was ich bei FN's Variante absolut nicht verstehe, wieso sollen hier ploetzlich Sponsoren aufschlagen, deren neues Geld fuer die Glaeubigern eine "Super Sache" waere? Wer kommt denn jetzt und steck nur einen Euro in dieses schwarze Loch? Der Grund warum FN diese Verfahrensweise waehlt erscheint mir klar. Er will keine Kontrolle abgeben. Wenn ein vom Gericht eingesetzter IV loslegt, dann darf er naemlich schoen auf der Bank platz nehmen und hat nix mehr zu melden bis die Sache durch ist. Das scheint nicht seine Natur. Auch auf wiederholte Anfrage bei der PK weiss er nicht mit einem Konzept zu ueberzeugen. Stattdessen verweist er auf Harras, der sich schon die Samthandschuhe angezogen hat und wahrscheinlich beim kleinsten Rauchzeichen das Weite suchen wird.

Darueber hinaus schreibt das Praesidium ein weiteres Kapitel ueber maximale Aufregung, Verwirrung und Alleingaenge. So wird kein Fussballfan mit finanziellen Moeglichkeiten zum bleiben oder engagieren animiert. FN's Glaubwuerdigkeit im Hinblick auf Sponsoren ist ungefaehr so gewichtig wie eine Eintagsfliege. Wo sind denn die finanzkraeftigen Sponsoren die uns den Blick nach "vorne" erlauben?

Ich schreib nun wirklich nicht mehr viel hier, aber gestern hab ich mal kurz das Thema Vision und Konzept angeschnitten. (Guerti auch einige Beitraege vorher). Was mir auffaellt, da der gesamte Laden stinkt und Anworten ausbleiben, weil die richtigen Fragen nicht gestellt werden, ist unterdessen eine Vielzahl an Leute mit dem Thema Planung der RL-Saison 18/19 beschaeftigt. Wir sind doch hier nicht bei einem PC-Managerspiel. Einige glauben das wir nur mal schnell eine Runde in der RL drehen. Ich finde nicht nur das Praesidium unseres Vereins leidet an Realitaetsverlust, sondern auch so manch ein Fan.


amaonymer Gast

Beitragvon amaonymer Gast » Donnerstag 15. März 2018, 19:19

FN ist durch Lügen und Intrigen an die Macht gekommen. Anders wirst du eben nichts.
Aber: Bin ich der einzige der einen Interessenkonflikt sieht? Wie kann man einen Mann in ein Insolvenzverfahren einbinden wollen, der selbst federführend war? Und , so ganz nebenbei, ein Hauptgläubiger mit mehreren 100k?
Bei allen Verdiensen von RR. Bei einen Neuanfang darf er nicht dabei sein. Und die Leute, denen es mehr um seine Person geht bzw. einfach recht zu haben wollen auch nicht. Ich hoffe, daß die MV zur Wahl des neues AR erst einberufen wird, wenn das Verfahren durch ist. Und wenn dann auch irgendwann FN letztes Stündlein schlägt ist es eben so.
Wir haben eine Riesenchance auf mittelfristig bessere Zeiten. Wir dürfen sie nicht kaputt machen.


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9796
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Donnerstag 15. März 2018, 19:49

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-wes ... z-100.html
https://www.mdr.de/mediathek/mdr-videos ... 82770.html
Ein Satz, der für mich ganz und gar nicht gut klingt, wenn man bedenkt, dass auch unser Hauptsponsor im AR vertreten war:
'...Das Vertrauen der Sponsoren im Aufsichtsrat aber hat der Präsident offenkundig verloren...'


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Benutzeravatar
Erwin-RWE
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 31. Oktober 2003, 22:47

Beitragvon Erwin-RWE » Donnerstag 15. März 2018, 19:59

...Das Vertrauen der Sponsoren im Aufsichtsrat aber hat der Präsident offenkundig verloren...'




keine Angst das übernimmt Nowag und Herber nebenbei :lachen: :lachen: :lachen: Raus mit dem Gesocks


mfg :rwe:


EX-GAST - ich arbeite mit dem automatischen Rechtschreib-Programm Papimausi 2011 :liebe2: und wenn mir ein Beitrag nicht passt , drohe ich sofort mit ABMELDUNG aus dem Board-
artur heinz

Beitragvon artur heinz » Donnerstag 15. März 2018, 20:16

dieser FN ist genauso eine fijuppe wie unser OB AB, diese 2..... eine Schande für diese Stadt!!!!!!!!!!!!!!


Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Donnerstag 15. März 2018, 21:18

RR hat den Verein über Jahre am Abgrund entlang balanciert ohne einen Plan zu haben dort wegzukommen.
FN ist es jetzt gelungen Vollgas i ndne Abgrund hinen zu fahren. :wandhau:

Wo bleibt jetzt eigentlich die Rückmeldung seiner Fans wie Cole oder Bärchen?

Man muss sich das nur mal vor Augen führen was hier los ist. Der Verein ist insolvent und steht vor einen hochsensiblen Phase. Anstatt die Kräfte zu bündeln führt der Präsident einen Machtkampf vom feinsten durch.

FN wurde vom AR beauftragt eine Insolvenz zu PRÜFEN nicht duchzuführen.
FN hat dann die Insolvenz ohne jedliche Absprache eingeleitet.
FN wählt selbstständig ein Verfahrne was deutschlandweit einmalig ist für ein Fußballverein. Ein Verfahren was der AR nicht wollte.
Auf die Frage der PResse warum der AR nicht benachichtigt wurde, antwort FN es wäre zu spät am Abend gewesen.
Auf mehrmalige Rückfrage der PResse warum ein Investor Geld geben sollte das an die Gläubiger geht, hat FN außer einen roten Kopf keine Antwort.
FN verfasst eine Erklärung in welcher er den AR vorwirft RR zum Insolvenzverwalter zu machen zu wollen, obwohl das rein rechtlich nicht möglich ist. Eine glatte Lüge!

Meine letzte Hoffnung liegt jetzt beim Insolvenzrichter. Ein Verfahren in Eigenregie ist abzulehnen. Dazu fehlt FN die Kompetenz, der Rückhalt, der Intellekt und das Verantwortungsbewusstsein. Er konnte nichtmal Formulare fristgerecht beim DFB einreichen. Nun bleibt noch die Zerschlagung oder einen Insolvenzverwalter. Man kann ur beten, dass der Richter die zweite Option wählt. :anbeten: Wahrscheinlich ist es nicht. Ein Verein ohne AR mit inkompetenten Präsi kann auch kein Verwalter retten.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Donnerstag 15. März 2018, 21:25

RWEUS hat geschrieben:Ich schreib nun wirklich nicht mehr viel hier, aber gestern hab ich mal kurz das Thema Vision und Konzept angeschnitten. (Guerti auch einige Beitraege vorher). Was mir auffaellt, da der gesamte Laden stinkt und Anworten ausbleiben, weil die richtigen Fragen nicht gestellt werden


Nun ich bitte und bettel schon seit Jahren dass der Verein sich endlicht mit diesen wichtigen Fragen beschäftigt. Was ist unsere Vision? Wofür steht RWE? Was sidn die Zile des Vereins? Was sind usnere Leitlinien?
Ich finde nur mit einer guten Vision udn klaren Leitlinine kann man langfristig ein positives Image aufbauen. LEider hat sich dafür nie jemand interessiet. Weder RR noch FN.
Bärliner hat mich ausgelacht und mir erklärt dass wir so "esoterisches Zeug" nicht brauchen.

RWEUS hat geschrieben:, ist unterdessen eine Vielzahl an Leute mit dem Thema Planung der RL-Saison 18/19 beschaeftigt. Wir sind doch hier nicht bei einem PC-Managerspiel. Einige glauben das wir nur mal schnell eine Runde in der RL drehen. Ich finde nicht nur das Praesidium unseres Vereins leidet an Realitaetsverlust, sondern auch so manch ein Fan.


Auch das geht schon seit Jahren so. Wir RWE Mitglieder glauben doch schon immer an kurzfristige Lösungen. Erst war es die Mission, dann das Stadion jetzt die Insolvenz. Irgendeine Präsi gaukelt eine kurzfristige Lösung vor und alle denken das wird ganz toll.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9796
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Freitag 16. März 2018, 06:36



Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
totengräber

Beitragvon totengräber » Freitag 16. März 2018, 07:32

Naja Ihr habt Euch jahrelang nicht um Eure Finanzen gekümmert und jetzt gehts ab wie die V1.
Planinsolvenz in Eigenverntwortung fast nicht drin und dann wird Euer Vieselbacher Verein zerschlagen.
Falls Bausewein nicht einspringt seit Ihr weg vom Fenster und der 25.02.2018 war das LETZTE Derby.Schade.
Mal sehen was der Richter die nächsten Tage entscheiden wird und wie es dann weitergeht.

Schöne Grüße von der Nummer 1 in Thüringen
Nur der FCC


Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5992
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Freitag 16. März 2018, 09:10

aus dem Rombach-Threat kopiert da es hier besser rein passt:


Ich verstehe nicht warum (wie) man als Fan oder Freund dieses Vereins Aussagen wie die von Guerti:

" ...... alle, deren Meinung ich schätze und denen ich glaube, mit denen ich mich über FN unterhalten habe, sehen es so, wie ich. Das ist der Tod" machen kann?!!?

Sinngemäß heißt das ja, wir haben keine Chance mehr, der Laden wird dicht gemacht und dazu kann ich nur sagen Vollmeise oder was........

Aus psychologischer Sicht kann dass nur bedeuten das der Verfasser sich entweder selbst profilieren will in dem er mit der Angst der Anderen spielt (was eine gewisses Machtgefühl erzeugen kann) oder seine schlimmsten Befürchtungen (negative Menschen gehen zumeist vom aller schlimmsten aus) unbedingt nach außen tragen muss, damit er nicht alleine leidet.
Dritte Variante: der Kampf gegen eine Person die man menschlich/fachlich nicht mag und dafür Ängste beschwört damit Andere mitziehen.....................

Wie auch immer, so schwarz wie hier gemalt wird, wird es nicht kommen.
Ja, wir steigen ab, ja wir sind im Umbruch/Neuaufbau, ja das tut weh aber man muss in seinem Schmerz nicht alles kaputt trampeln. Und wenn doch, dann sollten diese Leute Zurückhaltung üben und nicht die ehr optimistischen !!!!
Auch in diesem Forum lesen Gäste wie Sponsoren, Journalisten und Spieler mit und man kann hier mit solchen Aussagen wie "das ist der Tod" mehr schaden anrichten als man glaubt.

Um es nochmal klar zu machen: Es kann im schlimmsten Fall natürlich passieren das wir ganz unten anfangen müssen. Es kann im besten Fall passieren das wir nächstes Jahr wieder aufgestiegen sind.
Das ist die Bandbreite und es ist schon seltsam das sich bestimmte User lieber (???????) mit dem negativsten Fall beschäftigen und diesen als viel wahrscheinlicher hinstellen als mit dem positivsten.
WARUM ?????????????????? Warum darf es nicht auch die Mitte sein, also das wir absteigen und nach zwei bis drei Jahren zurück sind.


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne


Zurück zu „Der Verein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste