Insolvenzantrag

Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 4004
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Samstag 17. März 2018, 17:17

RWEUS hat geschrieben:
Cole hat geschrieben:Ist schon klasse, wie Du auf meine entsetzte Reaktion wie die Unschuld vom Lande reagierst, und mich noch ganz nebenbei ein wenig lächerlich dastehen lassen möchtest.
Wenn's funktioniert - warum nicht :lachen: :lachen: :lachen:


Du hast meinen Respekt und Du hast Recht das vielleicht der eine oder andere meine Worte falsch verstehen koennte. Nochmal, ich rufe niemanden zur Gewalt auf! Ich finde allerdings auch das FN den Fans und Mitgleidern des Vereins Rede und Antwort stehten sollte. Nicht nur in einer von Ihm arrangierten Pressekonferenz,in der er sich aussuchen kann welche Fragen er wegbuegeln kann oder andere fuer sich antworten laesst, weil er sich nicht darauf vorbereitet hat. Wem gegenueber ist er sonst verantwortlich?

Ich danke Dir und lassen wir es dabei bewenden.

Zu FN:
Ja - auch aus meiner Sicht hat er sich in rasanter Art und Weise demontiert.

Mir sind zwar seine Motive, sofern ich sie erkennen und deuten kann, hinterher klar geworden.
Warum hat er diese nicht zur rechten Zeit offen und ehrlich auf den Tisch gepackt?
Ein einziges Kommunikationsdesaster ...


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 10067
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Samstag 17. März 2018, 17:39

Also ich habe die Idee von RWEUS nicht als Aufruf zur Gewalt empfunden. Ich finde eher, Du bist gerade etwas aufgeregt, Cole. Zumindestens liest sich das so für mich.


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Samstag 17. März 2018, 18:29

Cole hat geschrieben:
Edden hat geschrieben:...
Ich lese hier Niemande der RR wieder als PRäsi haben will.

... mindestens einen:
Blättere mal nach vorn; Seite #6 - ein gewisser EDDEN.


Jetzt zeigt du mir bitte aber mal GANZ kontket WO genau ich gesagt habe, dass ich RR wieder haben willl?!
Bitte! Ich will dieses Zitat von mir lesen! Zeig es mir!


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Rombachfeind

Beitragvon Rombachfeind » Samstag 17. März 2018, 19:07

Wenn rombach zurück kommt zerschneide ich meine Mitgliedkarte und schicke sie per Einschreiben an ihn persönlich. Ich werde genau verfolgen, wer für den neu zu wählenden Aufsichtsrat kanditieren wird.
Und natürlich merkt man von wo der Wind weht. Die Herren Steeger und Tallai bekomen Schlagzeilen und FN bekommt keinen Platz sich zu rechtfertigen. Chef von Mediengruppe halt...
Mir ist es egal wer den Verein führt, solange im Sinne von Rot-Weiß geschieht. Hoffentlich gibt man Nowag und Harraß wenigstens Zeit den Verein zu sanieren.



Gast 3

Beitragvon Gast 3 » Samstag 17. März 2018, 20:03

So leid wie es mir tut aber ich hatte bereits vor langer Zeit auf Missstände unter RR und SK hingewiesen. Dann unter FN, der völlig inkompetent ist! Nun am 26.02. in diesem Thread auf den 15.03. hingewiesen das die Insolvenz kommt und FN und AR keine gemeinsame Zukunft haben. Heute will ich euch mitteilen das es diesen Verein, mein RWE, in naher Zukunft nicht mehr geben wird! Es ist zu spät den Kopf aus der Schlinge zu ziehen! Machts gut und damit bin ich hier raus! :traurig:


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 10067
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 18. März 2018, 09:34

Der Präsident darf sich dafür auf der Vereinshomepage darüber auslassen, was man vielleicht dem Aufsichtsrat dort verwehrt.


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Rombachfeind

Beitragvon Rombachfeind » Sonntag 18. März 2018, 11:51

Der Präsident darf sich dafür auf der Vereinshomepage darüber auslassen, was man vielleicht dem Aufsichtsrat dort verwehrt.


Aber eine Zeitung erreicht ganz andere Schichten. Jeder der die Homepage liest, informiert sich auch in den anderen Medien. Umgekehrt bezweifle ich, daß der durchschnittliche TA-Leser die RWE Seite besucht. Das ist eine Kampagne.


Benutzeravatar
kojak1966
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 09:16
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon kojak1966 » Sonntag 18. März 2018, 12:20

Wir befinden uns bereits in einer gewissen Abhängigkeit von FN. Zum einen stellt er die Räumlichkeiten der Geschäftsstelle zur Verfügung, zum anderen übernehmen ja einige Mitarbeiter seiner Firma einige Aufgaben der Geschäftsstelle. Sollten wir FN loswerden, wird er beides sicher sofort einstellen. Dann sind das auch Probleme die gelöst werden müssen.

Eine Lösung wie, habe ich leider nicht.


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 10067
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 18. März 2018, 12:53

Das ist das selbe Szenario wie bei Herrn Rombach auch. Wenn es Herrn Nowag um den Verein gehen würde, würde er dies wohl nicht Knall auf Fall einfach so beenden. Zudem: Sollte es nicht einen Mietvertrag für die Geschäftsstelle geben?


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Benutzeravatar
kojak1966
Beiträge: 579
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 09:16
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon kojak1966 » Sonntag 18. März 2018, 13:15

Da habe ich bei FN erhebliche Zweifel, ob es ihn um den Verein geht. Das hat er in seiner kurzen Amtszeit schon mehrfach bewiesen, dass sein eigenes Ego über dem Vereinswohl steht.


Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5992
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Sonntag 18. März 2018, 13:38

kojak1966 hat geschrieben:Da habe ich bei FN erhebliche Zweifel, ob es ihn um den Verein geht. Das hat er in seiner kurzen Amtszeit schon mehrfach bewiesen, dass sein eigenes Ego über dem Vereinswohl steht.


Es muss für den Club nicht unbedingt von Nachteil sein, wenn FN durch das eigene Ego gesteuert wird. Ein Scheitern im Insolvenzverfahren bzw. ein Rauswurf sind sicher nicht die besten Voraussetzungen dafür sein eigenes Ego zu füttern, auch wenn die diversen Entschuldigungsgründe nach dem Motto "nur mein Vorgänger ist schuld" ins Feld geführt werden.
Richtig Zucker für sein Ego wäre sicherlich eine erfolgreiche Insolvenzdurchführung und einen kleinen Etappensieg hat er ja scheinbar mit dem vorl. Richterentscheid schon erzielt.

ABER das Ego besteht aus konstruktiven (ohne selbigen hätte es in der Menschheitsgeschichte kaum eine technische Weiterentwicklung gegeben ) und kontraproduktiven Komponenten. Letztere ist die Selbstüberschätzung, gepaart mit Unfähigkeit die Situation wirklich zu meistern und ich fürchte das trifft bei Herrn FN zu.


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne
canadijan
Beiträge: 2432
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Sonntag 18. März 2018, 14:29

laut mdr wusste der aufsichtsrat bescheid das mitte maerz antrag gestellt wurde wird auch gesagt ab wann er bescheid wusste, und dann stellt man sich hin ist total ueberrascht und
erklaert vertrauensverlust ruecktritt etc. hat noch ein groesseres geschmaeckle als die aktion von herrn nowak selbst. (ich haette den tallei auch morgens um 3 angerufen)
der herr tallei selbst ist mir mehr als suspekt, aber nun ist er ja von dannen.
die insolvenz in eigenverwaltung seh ich als kleinen sieg gegen alte seilschaften
die umsetzung selbiger sollte ein hartes stueck arbeit sein
aber der schluessel fuer mich werden die sponsoren sein gibt es neue vergrault man die alten etc
immerhin hat sich das unternehmen koenig eher gegen herrn nowak ausgesprochen (wurde aber noch vom vorgaenger akviriert) , es bleibt spannend aber ich denke wir bewegen uns auf dem richtigen pfad


auslandskader
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 10067
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 18. März 2018, 15:36

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten ... 83210.html
https://www.mdr.de/sport/video-183252_z ... 3e4cd.html

@canadijan: 'Mitte März' bedeutet für mich nicht automatisch der 13.3. und auch nicht, dass man den Aufsichtsrat (inklusive Hauptsponsor) nicht darüber informiert.


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
canadijan
Beiträge: 2432
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Sonntag 18. März 2018, 16:18

fuer mich bedeuted mitte maerz zwischen dem 10-20igten und wenn die aussage getroffen war dann antrag zu stellen
kann ich mich dann nicht hinstellen und so tun als ob alles aus heiterem himmel kommt und man ja noch alternativen haette
da geht es nur um macht, und mein gefuehl sagt mir das herr nowak da nicht mitspielen wollte
was haette es geaendert? zumal teile im AR herrn rombach installieren wollten (wobei ich glaub das er nicht dahintersteckt) aber wie bekloppt kann man sein?
noch mehr zeit aufschieben nein das sind nur maetzchen, wenn der aufsichtsrat hinstellt als habe er von nichts gewusst sind das nur machtspielchen
haetten ja bei diesem gespraech wo die insolvenz angekuendigt wurde ja explezit sagen koennen bitte vorher durchgeben (kam aber nicht)
das praesidium hat gesagt wir machen! und nicht vielleicht und haben einen zeitrahmen genannt was mehr sollen sie tun?
bei jeder unterschrift aussage abspraechen? das sind nur spielchen die die treiben
aber in der oeffentlichkeit es erstmal so hinstellen als ob sie keinen dunst hatten und schoen an der demontage von herrn nowak basteln
um das nochmal klarzustellen ich bin kein RR feind und kein FN freund
aber mein gefuehl sagt mir das der jetztige praesident versucht mit allen mitteln klar schiff zu machen und das ist unterstuetzenswert
wenn ihm das gelingt hut ab und dann darf er gern weitermachen von mir aus wenn nicht kriegt jemand neues eine chance
aber vom AR angst zu schueren und anstatt das schiff wiederklar zu bekommen bohren die loecher rein im sturm
wenn ich mich richtig erinnere hat der AR bei RR keine rolle gespielt, hier wird er einbezogen und als machtinstrument in eigener sache missbraucht


auslandskader
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 10067
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 18. März 2018, 17:02

fuer mich bedeuted mitte maerz zwischen dem 10-20igten und wenn die aussage getroffen war dann antrag zu stellen
kann ich mich dann nicht hinstellen und so tun als ob alles aus heiterem himmel kommt und man ja noch alternativen haette

Doch, es kam scheinbar für gewisse Leute aus heiterem Himmel, weil sie nicht darüber in Kenntnis gesetzt wurden. Und in einem funktionierenden Verein wissen die Gremien was passieren wird und besprechen sich und stimmen sich ab. Wenn das wiederholt nicht erfolgt, es kein Miteinander gibt, dann gibt es irgendwann einen irgendwie gearteten Knall.
was haette es geaendert? zumal teile im AR herrn rombach installieren wollten (wobei ich glaub das er nicht dahintersteckt) aber wie bekloppt kann man sein?

Das ist die Darstellung von Herrn Nowag. Ich halte dagegen: Im AR wusste man sehr wohl wie eine Insolvenz vor sich geht, weshalb ich nicht glauben kann, dass von dort eine Forderung existierte, dass Herr Rombach den Insolvenzverwalter spielen sollte. Das geht nämlich gar nicht und ich bin mir sehr sicher, dass man dies weiß im AR. Zudem besagt diese Darstellung von Herrn Nowag, dass es wohl in den Gesprächen mit dem AR um eine Geordnete Insolvenz ging und nicht um eine in Eigenverwaltung.
bei jeder unterschrift aussage abspraechen? das sind nur spielchen die die treiben

Das Zauberwort heißt einfach 'Kommunikation'. Wenn ich mich recht erinnere bestand der AR aus Leuten beider Lager. Und alle sind zurückgetreten.
aber in der oeffentlichkeit es erstmal so hinstellen als ob sie keinen dunst hatten und schoen an der demontage von herrn nowak basteln

Wenn der AR im Hintergrund schon Gespräche mit Nachfolgern führte (und der AR ist, wie schon erwähnt, nicht nur mit Leuten bestückt die auf der Seite von Herrn Rombach stehen) sagt das doch einiges über das Verhältnis Präsidium -> AR aus.
wenn ich mich richtig erinnere hat der AR bei RR keine rolle gespielt ...

Und wenn ich mich recht erinnere war genau das der Grund für die Absetzung von Herrn Rombach. Und nun ist alles wie vorher auch? Bei jemandem der alles besser machen wollte?


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Sonntag 18. März 2018, 17:10

canadijan hat geschrieben:fuer mich bedeuted mitte maerz zwischen dem 10-20igten und wenn die aussage getroffen war dann antrag zu stellen
kann ich mich dann nicht hinstellen und so tun als ob alles aus heiterem himmel kommt und man ja noch alternativen haette


Bitte genau hinschauen bzw lesen. Mna war sich einig, bis Mitte März einen Antrag stellen zu wollen. Der Alleingang von FN bezieht sich auf zwei Sachen.
Erstens die Art des Insolvenantrages. Insolvenz in Eigenregie wurde vom AR (einstimmig?) abgelehnt. Es ist auch ein absolutes Novum im dt. Fußball. Warum FN solch ein gefährliches Verfahren wählt? Weil er alle Macht bei sich haben will. Zweites über den exakten Terin. Ja Mitte März, mag zwischen 10-20iter sein. Aber wo genau ist das Problem den AR noch einmal zu informieren? 5min Telefonat und alles wäre gut :wandhau: :wandhau: :wandhau: Hier ging es für FN einfach nur um seine Macht.

canadijan hat geschrieben:was haette es geaendert? zumal teile im AR herrn rombach installieren wollten (wobei ich glaub das er nicht dahintersteckt) aber wie bekloppt kann man sein?

Durch ständige Wiederholung wird es nicht besser. Es ist rechtnicht nicht möglich, dass RR zum Insolvenzverwalter wird. Das war nie möglich, ist nicht möglich und wird nie möglich sein. Du lässt dir da von FN ein billiges Erklärungsmodell für seine dämlich Machtpose aufbinden.

canadijan hat geschrieben:haetten ja bei diesem gespraech wo die insolvenz angekuendigt wurde ja explezit sagen koennen bitte vorher durchgeben (kam aber nicht)

Andersrum hat der AR aber zu FN auch nicht gesagt:"Melde halt Insolvenz an wann und wie du lustig bist". Die Absprache mag von beiden Seiten unscharf gewählt worden sein. Um so wichtiger ist, es sich noch einmal abzustimmen. Und nochmal: Was wäre an 5min Telefon schlimm gewesen?

canadijan hat geschrieben:um das nochmal klarzustellen ich bin kein RR feind und kein FN freund

Ich finde beide nicht (mehr) passend. Aber wer sonst? Detel Groß?

canadijan hat geschrieben:aber mein gefuehl sagt mir das der jetztige praesident versucht mit allen mitteln klar schiff zu machen und das ist unterstuetzenswert

Wenn wir alle unser Unterstützer vor dem Kopf gestoßen haben und alle von Bord sind, haben wir klar Schiff gemacht. Dann geht das Schiff aber auch unter.
canadijan hat geschrieben:wenn ihm das gelingt hut ab und dann darf er gern weitermachen von mir aus wenn nicht kriegt jemand neues eine chance

Es wird ihm nicht gelingen. Er hat keinen Plan. Wo sind denn die Investoren, die den Gläubigern ihre Quote erhöhen? Wer ist so blöd und gibt Geld, was direkt wieder zu den Gläubigern wandert? :wandhau: In der PK wurde die Frage 3mal gestellt. ZWeimal hat FN gestottert und beim dritten mal den Hauptsponsor genannt. Dumm nur, dass er selbigen schon vergrault hatte.

canadijan hat geschrieben:wenn ich mich richtig erinnere hat der AR bei RR keine rolle gespielt, hier wird er einbezogen und als machtinstrument in eigener sache missbraucht

Der AR hat RR abgesetzt als er untragbar wurde (naja eher viel zu spät). Der jetzige AR sollte das gleiche tun. Stattdesse versteckt er sich.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Rombachfeind

Beitragvon Rombachfeind » Sonntag 18. März 2018, 17:16

Leute der Verein muß im Vordergrund stehen!!!! Alles andere ist selbstherrlich Rechthaberei. Es darf nicht heißen Rombach, Nowag oder Tallai. Sondern und!! Ich will Rombach in keiner Führungsposition. Aber wir brauchen ihn, damit er das NLZ am Leben erhält. Egal ob Nowag bleibt oder nicht, er stellt dem Verein die Geschäftstelle zur Verfügung. Und Tallai soll dafür sorgen, daß ausgewogen und halbwegs optimistisch berichtet wird in den Zeitungen. Und damit meine ich keine kritiklose Schönfärberei. Die Leute müssen sich noch nichteinmal mit dem Allerwertesten anschauen. Aber jeder kann und muß im Rahmen seiner Möglichkeiten FÜR den Verein arbeiten.


canadijan
Beiträge: 2432
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Sonntag 18. März 2018, 17:33

ui ich erfahre das es eine insolvenz geben wird und auch dann auch noch ungefaehr wann aber dann falle ich aus den wolken und tu ueberrascht (merkst du es selber nicht @michael?)
oh man das hat der tallei doch selbst in einem interview zugegeben das die einsetzung von RR als insolvenzverwalter ein gespraech im AR war (und gefluestert nicht nur eins)
ja und jetzt geilen wir uns wieder auf welche insolvenz, weisst du eigentlich wieviel so ein insolvenzverwalter kostet und der sitzt als erster am toepfchen
hab nur durch zufall erfahren was der verwalter beim busunternehmen steinbrueck aus gth abgegriffen hat, die rede war von 400k plus x
ist es da nicht besser das geld zu sparen und den glaeubigern zugute kommen lassen? ich glaube kaum das herr nowak sich am verein bereichern moechte ;-)
kein plan wie du das siehst fuer mich wurde kommuniziert und frueher wurde ueberhaupt nicht und vielleicht ist es nicht genug (aber es ist ein fortschritt)
aber auf jedenfall faellt es mir schwer die sau (FN) durch dorf zutreiben weil da einfach keine verhaeltnismaessigkeit drinnen steckt
ich fuehle mich echt genoetigt wegen der heissen luft auf herrn nowak hier eingedroschen wird (die dinge aus seiner sicht etwas milder zu beurteilen)
der mann ist unternehmer und hat viel zu verlieren und er lebt nicht davon das andere unternehmen pleite gehen
hat mann ja an herrn neumann gesehen was ein unternehmer bewegen kann. ich bin ja echt neugierig was er dazu sagt denn da wuerde die meiste wahrheit ans licht kommen


auslandskader
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 10067
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 18. März 2018, 17:57

ui ich erfahre das es eine insolvenz geben wird und auch dann auch noch ungefaehr wann aber dann falle ich aus den wolken und tu ueberrascht (merkst du es selber nicht @michael?)

Ich habe es versucht Dir zu Erklären, Edden hat es ebenfalls getan - dem habe ich nun nichts mehr hinzuzufügen. Wenn das für Dich ein Miteinander ist oder ein Verhalten, was der Situation angemessen ist - bitte, dann ist das eben so.

...weisst du eigentlich wieviel so ein insolvenzverwalter kostet und der sitzt als erster am toepfchen

Na dann lass Dich mal überraschen was es kostet, wenn wärend der Insolvenz in Eigenregie Fehler gemacht werden. Da gibt es eben nicht einfach einen Punkt Abzug und damit hat es sich.


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Gast aus Nordhessen

Beitragvon Gast aus Nordhessen » Sonntag 18. März 2018, 19:01

Ich bin gebürtiger Erfurter und lese hier schon vielen Jahre mit.
Einige hier sollten sich zuerst informieren und dann schreiben. Das Wiederholen von Halbwahrheiten bringt keine Lösungen - schon gar nicht in dieser Situation.

Hier ein paar Fakten, die auch von Rombach-Freunden genannt werden:
Mit Rolf Rombach stand der Verein kurz vor dem Absturz. Mit Frank Nowag ist man EINEN Schritt weiter.
Der Kahlschlag im Verein (finanziell, personell ...) begann mit Rolf Rombach. Mit Frank Nowag ist man EINEN Schritt weiter.
Wie kam Rolf Rombach in den Verein? Er war Insolvenzverwalter.

RWE hat Insolvenz angemeldet. Der Insolvenzverwalter wird vom Gericht bestimmt. Warum soll man nicht (wieder) Rolf Rombach nehmen, wenn er sich bestens im Verein auskennt und zudem zwölf Jahre erfolgreich gearbeitet hat? Ich weiß natürlich nicht, was im Aufsichtsrat besprochen wurde, ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass die Rolf-Rombach-Freunde im Aufsichtsrat diesen Punkt angesprochen haben. Genau diese mögliche Situation habe ich vor einigen Wochen hier als Gast schon einmal geschrieben.

Herr Tallai hat selbst in einem Interview im SWS die Insolvenz für März möglich gehalten.
Das BESTE was RWE bei dieser Insolvenz herausholen konnte, ist eine Insolvenz in Eigenregie. Der Unterschied zur Planinsolvenz ist nicht groß, gibt aber RWE mehr Einflussmöglichkeiten. Ich frage: Was ist an der Insolvenz in Eigenregie soll schlecht, dass der Aufsichtrat diese Form nicht möchte? Wo liegt der Fehler von Frank Nowag? Richtig ist, dass die Insolvenz in Eigenregie seltener angewendet wird und RWE wohl das erste Beispiel im Fußball dafür ist.

Ich teile hier die Meinung von canadijan, dass es sich um (miese?) Machtspielchen zwischen Aufsichtsrat und Prasident handelt. Der Präsident dufte scheinbar zu wenig selbst entscheiden.

Ich kann mir vorstellen, dass Frank Nowag angetreten ist (trotz oder wegen seiner Unerfahrenheit), RWE zu retten. Vom Aufsichtrat hat er keine Chance bekommen, denn dieser hat nur auf einen entscheidenden Fehler von Frank Nowag gewartet. Der ist jetzt da, denn der Aufsichtrat, in dem auch wichtige Sponsoren vertreten sind, ist über den Insolvenzantrag zu informieren.

Den geschlossenen Rücktritt des Aufsichtsrates verstehe ich nicht. Eigentlich müsste jetzt Herr Tallai die Präsidentschaft sofort übernehmen und wenn es nur vorläufig ist, bis durch die Mitgliederversammlung und neuen Aufsichtrat ein neuer Präsident bestimmt wird. Es wir interessant, wie es weiter geht, denn die Insolvenz setzt zeitliche Fristen. Aber eines ist sicher: Die Zahl der Unterstützer für RWE wird kleiner und darüber sollten sehr dringend die Rolf-Rombach-Freunde nachdenken, endlich diese Gräben zu überwinden und gemeinsam an der Rettung von RWE zu arbeiten, sonst kann selbst die Regionalliga ein Traum werden. Kleiner Tip: Schaut mal zum KSV Hessen Kassel. Die sind letzter in der Regionalliga SW und haben zwei Insolvenzen hinter sich. Da gibt es viele Parallelen zur RWE.

Hochmut kommt vor dem Fall. Ich hoffe und wünsche mir, dass man in Erfurt einiges besser macht. Beste Grüße aus Nordhessen.




Zurück zu „Der Verein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 4 Gäste