Lizenz

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29695
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Freitag 26. Mai 2017, 21:59

Also amateurhaft ist einiges schon. Ich frage nach dem "Rettershirt", ob ich es vor Ort kaufen kann, keine Antwort. Gar keine.

Also hat man es doch nicht nötig oder wie?

Vom Igel erfahre ich dann, dass man es nur online kaufen kann. Warum? Was soll das?



Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5985
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Sonntag 28. Mai 2017, 16:06

Nachdem Jena den Aufstieg fast schon perfekt gemacht hat müsste die Lücke von 100.000 Euro doch nochmal halbiert worden sein.
Im Heimspiel gegen Jena statt gegen Viktoria Köln..... das sind doch locker 10.000 bis 12.000 Zuschauer zu erwarten, ergo ca. 7000 Leute mehr die ihren Eintritt entrichten werden..... ergo ca. 100.000,-Euro mehr

Gut das Hochsicherheitsspiel wird mehr Kosten verursachen, unterm Strich bleiben 50.000 Euro Mehreinnahmen


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne
Graf Zahl
Beiträge: 2830
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Sonntag 28. Mai 2017, 16:22

Abzüglich mindestens 50.000 € für Strafen, wenn einige mal wieder auf die bevorzugte Religion an den Kernbergen hinweisen oder ein bisschen zündeln. So schön das Derby auch wieder ist (oder sein kann), ich fürchte wirtschaftlich ist das ein Nullsummenspiel. ;-)


Benutzeravatar
Winger
Beiträge: 1658
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:21
Titel: Fußballangucker
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Winger » Sonntag 28. Mai 2017, 16:43

:kotz: Das liegt dann aber an unseren Schwachmaten aber darauf hin zu weisen ist genau so Sinnlos wie sich über die Pyromanen aufzuregen die ja doch unbelehrbarer sind.



Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9492
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 28. Mai 2017, 19:26

:klasse:


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Benutzeravatar
Poseidon
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 13:24
Wohnort: Zentrum

Beitragvon Poseidon » Sonntag 28. Mai 2017, 23:46

Hat hier jemand ein Lounge-Paket geordert und/oder kennt sich aus mit den Unterschieden zwischen Zalando und Köstirtzer bzw. Catering, Sitzplätzen und allem? Danke!


Gott mit uns!
Benutzeravatar
kirchi
Beiträge: 3537
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 13:59
Titel: Kein Titel
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitragvon kirchi » Montag 29. Mai 2017, 09:11

Die Köstritzer Lounge ist Mensa-Feeling :)

Zalando ist da individueller und auch kleiner!

Ein weiterer Unterschied ist die Sitzsituation. Die ist bei Zalando hochwertiger


Discover.fitful.de

besucht mich auch auf Facebook

https://www.facebook.com/pages/DiscoverFitfulde/271226496311413
Benutzeravatar
kirchi
Beiträge: 3537
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 13:59
Titel: Kein Titel
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitragvon kirchi » Dienstag 30. Mai 2017, 11:43

Da ja die Diskussion um verpasste Sponsoren ging, habe ich hier mal ein paar potentielle Sponsoren, die noch nicht in der Diskussion waren und überlegenswert wären:

1. Brose in Coburg
2. HuK Coburg (die bis 1945 HuK Erfurt hieß)

Brose ist im Basketball sehr engagiert, die Huk im Handball. Aber beide noch ohne wirkliches Profil im Profifußball. Hier sollte Rombach mal "wildern"


Discover.fitful.de

besucht mich auch auf Facebook

https://www.facebook.com/pages/DiscoverFitfulde/271226496311413
Graf Zahl
Beiträge: 2830
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Dienstag 30. Mai 2017, 12:18

Beim Thema Sponsoring stelle ich mir auch immer mehr die Frage, ob Rombach selbst noch ein gutes Aushängeschild ist, unabhängig davon, wer unter ihm in der Geschäftsstelle arbeitet. In seiner Eigenschaft als Insolvenzverwalter trägt er ja mit zig Institutionen Konflikte aus und muss da auch oft Härte zeigen. Ich glaube nicht, dass jeder potenzielle Ansprechpartner zwischen dem Rombach unterscheiden kann, der ihn mal Geld für nix gekostet hat, und dem Rombach, der nun im Namen von RWE weiteres Geld will. Selbst wenn das fachlich alles sauber laufen sollte, stelle ich mir solche Gespräche auf der menschlichen Ebene extrem schwierig vor. Ein Busunternehmer Steinbrück z.B. wird doch einen Teufel tun und mit einem von Rombach geführten RWE noch Verträge abschließen.

Ich fürchte, größere Sprünge beim Sponsoring sind erst wieder mit einem neuen Präsidium drin, ansonsten heißt es Weiterwursteln. Wenn die Lizenz gesichert ist, sollte man mal nachdenken, wie man an der Spitze für einen geordneten Übergang sorgen kann. Dass Rombach sich in den letzten 12 Jahren um den RWE extrem verdient gemacht und die ganze Zeit die Existenz in der 3. Liga gesichert hat, sei dabei unbenommen, da gibt es im Rückblick nicht viel zu kritisieren. Aber irgendwann muss man halt auch in die Zukunft blicken und nicht nur in die Vergangenheit. Es geht nun mal nicht immer so weiter.


Benutzeravatar
kirchi
Beiträge: 3537
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 13:59
Titel: Kein Titel
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitragvon kirchi » Dienstag 30. Mai 2017, 12:38

Ich bin auch der Meinung, Rombach und Kalt sollten zur nächsten MV ihre Ämter zur Wahl stellen. Der Verein sollte entscheiden. Es kommt halt auch immer darauf an, wer noch zur Verfügung steht.


Discover.fitful.de

besucht mich auch auf Facebook

https://www.facebook.com/pages/DiscoverFitfulde/271226496311413
Benutzeravatar
kirchi
Beiträge: 3537
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 13:59
Titel: Kein Titel
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Beitragvon kirchi » Dienstag 30. Mai 2017, 12:42

Aber grundsätzlich muss ein RR mit seinem Finanzwissen dem Verein erhalten bleiben


Discover.fitful.de

besucht mich auch auf Facebook

https://www.facebook.com/pages/DiscoverFitfulde/271226496311413
Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3980
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Dienstag 30. Mai 2017, 13:35

Es kommt immer auf den Standpunkt an. Für mich sind 9 (bzw. bald 10) Jahre Dritte Liga ein Erfolg - wenn man noch ein paarmal öfter den Pokal gewonnen hätte, sogar ein großer Erfolg.
Niemand gibt uns die Garantie, dass es mit einer neuen Führungsriege besser läuft. Du ersetzt die kpl. 1. Etage und bist ein Jahr später pleite - dann ist es zu spät.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild
RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Dienstag 30. Mai 2017, 18:34

Nicht Rombach ist das Problem sondern die Leute mit dem er sich umgibt!Von mehreren Sponsoren und Unterstützern fielen im negativen Sinn immer wieder die Namen Kalt und Krause.Weniger vom Herrn Traub und da muss ja irgendwas dran sein!Für die Lizenz wird es wieder reichen und auch 10 Jahre 3.Liga unter größtenteils schwierigen Rahmenbedingungen sind für mich auch beachtlich und macht ein schon bisschen stolz!Die sportliche Attraktivität müsste gesteigert werden dann gibts mehr Zuschauer,gleich mehr Einnahmen und bessere Aussichten bei der Lizenz.Lassen wir uns überraschen was die nächste Saison bringt!


Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Mittwoch 31. Mai 2017, 09:35

Trotz des positiven Endes, war das aus meiner Sicht eine absolute Horrorsaison. Mieser Fußball gepaart mit miesen Zahlen. Der ganze Optimismus aus dem neuem Stadion komplett dahin. Ich verstehe auch nicht, warum alle auf einmal einfach "weiter so" machen wollen. Aus meiner Sicht, muss es klare Veränderungen geben.
Ich fang mal sportlich an:
1. Der Trainer konnte über die gesamte Saison keine Idee für ein Offensivspiel finden. Ja für Motivation ist er top. Aber das reicht nicht. Sollte er deshalb gehen? Ich finde nicht! Vor allem weil er in Bielefeld ein ordentliches Offensivspiel hinbekam. Aber er muss jetzt ein Mannschaft zusammen bekommen, die exakt seinen Vorstellungen entspricht. Er will 4-4-2 mit schnellen Außen spielen. Welche Rolle CK28 da spielen soll, bleibt unklar. Notfalls Edelreservist.
2. Traub muss gehen. Seine Bilanz ist verheerend. Er hat jetzt auf der HP wieder gejammert, dass es am Geld liege. Es wird aber nicht mehr Geld geben. Wenn er damit nicht mehr erreichen kann, muss er halt aufgeben. Außerdem hat er einen großen Anteil daran, dass so wenig Geld da ist. Sein Transfergewinn aus den letzten Jahren war exakt 0€. Und dies obwohl wir die "goldenen" A-Junioren hatten. Er hat keine Strategie. Auf die Frage welche Art von Fußball der RWE spielen soll, kann er keine Antwort geben. Seine Kaderzusammenstellung passt nie zusammen. Die IV mit 2 verletzugsanfälligen Spieler :wandhau: Ein Trainer der 4-42 will aber keine Leute dazu hat :wandhau: Dann die Entwicklung in den Juniorenmannschaften. Überall geht es bergab. Die 2. wurde aufgelöst. Wie sollen dann jetzt Talente den Sprung in die Erste schaffen?
3. Finanziell sieht es extrem schlecht aus. Der Heilsbringer Stadion bringt kein Gewinn, eher noch Verlust. Wir haben dieses Jahr drei Einmaleffekte: Eröffnungsspiel, TP und Gemeinsam Eins. Damit bekommen wir den selben Etat wie letzte Saison zusammen. Wie soll das denn in den nächsten Jahren gehen? :wow: Kraus erhöht angeblich jedes Jahr die Sponsoreneinnahmen. Wieso kommt davon nie was im Etat an? Wie wollen wir in Zukunft mehr Geld einnehmen?
Bisher gab es die Hoffnung Station. Diese hat sich zerschlagen. Jetzt hofft man auf sportlichen Erfolg (wo soll der eigentlich herkommen). Aber auch der wird nicht ewig anhalten. Um langfristig mehr Zuschauer und Mitglieder zu gewinne, muss man ein Image aufbauen. Aber kann jemand beantworten wofür der RWE steht? Nein! Ja so ein Imageaufbau dauert lange und ist mit Arbeit verbunden. Ja, man muss Fans und Mitglieder mitnehmen, sie partizipieren lassen anstatt von oben herab. Kann das Personal das? Wer kann es besser?


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Guerti
Beiträge: 16199
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Mittwoch 31. Mai 2017, 11:41

Vieles, was du schreibst, ist richtig.

Aber woher weißt du, dass SK mit schnellen Außenspielern spielen möchte, Edden? Wieso hatten wir dann im August nur Innenverteidiger und DM zur Probe hier?


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Mittwoch 31. Mai 2017, 11:56

Guerti hat geschrieben:Vieles, was du schreibst, ist richtig.

Aber woher weißt du, dass SK mit schnellen Außenspielern spielen möchte, Edden? Wieso hatten wir dann im August nur Innenverteidiger und DM zur Probe hier?


Soweit ich weiß, hat er mehrmals 4-4-2 als seine liebste Formation erwähnt. Auch in Bielefeld spielte er so. Soweit ich weiß, beruht 4-4-2 auf schnellen Außen (Verteidiger oder MF), welche die zwei Stürmer mit Flanken füttern und danach wieder schnell hinten absichern. Ein Bieber macht seine Toren, wenn er Flanken bekommt. Aber wer soll die bei uns bringen? Unsere außen sind entweder zu langsam (Brückner, Aydin...) oder technisch unfähig(Benamar...).
Warum im August nur DM und IV da waren? Weil -wie seit Jahren- Die Verpflichtungen unseres Managers und die Strategie unseres Trainer minimal zusammen passt. Ich erinnere nur daran, dass ein SE plötzlich 5 Jugendspieler einbauen sollte, was der noch nie konnte.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Guerti
Beiträge: 16199
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Mittwoch 31. Mai 2017, 12:42

Ich glaube das nicht. Ich glaube nicht, dass der Manager Spieler zum Probetraining einlädt, die der Trainer nicht haben will. Das wäre doch völlig unlogisch. Ich glaube eher an das Gegenteil: SK wusste, dass wir gute zentrale Mittelfeldspieler haben und versuchte das, zu unserer Stärke zu machen. Ich verweise in diesem Zusammenhang mal auf den Beitrag 135 von Nr. 13, der das sehr gut beschrieben hat.
Noch ein Indiz gegen deine Ansicht ist die bisherige Transferstrategie Traubs. Aus dem Kopf: Pigl, Eichmeier, Ihenacho, Wiegel, ... das waren immer schnelle Außenspieler. Benamar ist wohl Krämer und Drazan Hörtnagl zuzuschreiben, die hab ich mal bewusst rausgelassen. Warum sollte Traub urplötzlich seine "Zentrophilie" entdecken und gegen den Trainerwillen und seiner bisherigen Strategie verpflichten?


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Guerti
Beiträge: 16199
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Mittwoch 31. Mai 2017, 15:25

Edden hat geschrieben:2. Traub muss gehen. Seine Bilanz ist verheerend. Er hat jetzt auf der HP wieder gejammert, dass es am Geld liege. Es wird aber nicht mehr Geld geben. Wenn er damit nicht mehr erreichen kann, muss er halt aufgeben. Außerdem hat er einen großen Anteil daran, dass so wenig Geld da ist. Sein Transfergewinn aus den letzten Jahren war exakt 0€. Und dies obwohl wir die "goldenen" A-Junioren hatten. Er hat keine Strategie. Auf die Frage welche Art von Fußball der RWE spielen soll, kann er keine Antwort geben. Seine Kaderzusammenstellung passt nie zusammen. Die IV mit 2 verletzugsanfälligen Spieler :wandhau: Ein Trainer der 4-42 will aber keine Leute dazu hat :wandhau: Dann die Entwicklung in den Juniorenmannschaften. Überall geht es bergab. Die 2. wurde aufgelöst. Wie sollen dann jetzt Talente den Sprung in die Erste schaffen?
3. Finanziell sieht es extrem schlecht aus. Der Heilsbringer Stadion bringt kein Gewinn, eher noch Verlust. Wir haben dieses Jahr drei Einmaleffekte: Eröffnungsspiel, TP und Gemeinsam Eins. Damit bekommen wir den selben Etat wie letzte Saison zusammen. Wie soll das denn in den nächsten Jahren gehen? :wow: Kraus erhöht angeblich jedes Jahr die Sponsoreneinnahmen. Wieso kommt davon nie was im Etat an? Wie wollen wir in Zukunft mehr Geld einnehmen?
Bisher gab es die Hoffnung Station. Diese hat sich zerschlagen. Jetzt hofft man auf sportlichen Erfolg (wo soll der eigentlich herkommen). Aber auch der wird nicht ewig anhalten. Um langfristig mehr Zuschauer und Mitglieder zu gewinne, muss man ein Image aufbauen. Aber kann jemand beantworten wofür der RWE steht? Nein! Ja so ein Imageaufbau dauert lange und ist mit Arbeit verbunden. Ja, man muss Fans und Mitglieder mitnehmen, sie partizipieren lassen anstatt von oben herab. Kann das Personal das? Wer kann es besser?


a) Woran machst du denn fest, dass seine Bilanz verheerend ist? Welche Kriterien setzt du dazu an?
b) Es ist nicht richtig, dass der Transfererlös in den letzten Jahren 0 € betrug.
c) Woran machst du fest, dass TT keine Strategie besitzt? Was wären deine Vorstellungen?
d) Es haben auch früher keine Talente den Weg über die II. in die I. Mannschaft gefunden - der letzte war Orle.

zu deinem 3. Punkt gebe ich dir uneingeschränkt Recht.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Mittwoch 31. Mai 2017, 15:46

Guerti hat geschrieben:a) Woran machst du denn fest, dass seine Bilanz verheerend ist? Welche Kriterien setzt du dazu an?


An den Abschlusstabellen der Profi und Jugendmanschaften

Guerti hat geschrieben:b) Es ist nicht richtig, dass der Transfererlös in den letzten Jahren 0 € betrug. ?


sondern? Der letzte mir bekannte Erlös war mMn Stolze. Wenn man die Jahre vor ihm betrachtet mit CK, bunjaku.....

Guerti hat geschrieben:c) Woran machst du fest, dass TT keine Strategie besitzt? Was wären deine Vorstellungen?


Welche Strategie besitzt er denn? Wenn es eine gäbe, wieso teilt er sie nicht mit? Aus seine Verpflichtungen kann ich keine erkennen. Wenn du es kannst, dann erklär es mir bitte.

Guerti hat geschrieben:d) Es haben auch früher keine Talente den Weg über die II. in die I. Mannschaft gefunden - der letzte war Orle.

Früher gab es den Plan, dass Talente über die 2. in die 1. kommen. Dieser Plan ging nicht auf, da sind wir uns alle einig. Aber welchen Plan haben wir nach der Abschaffung der 2.? Diese komischen Talentspiele (oder wie das heißt) zweimal im Jahr?


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Guerti
Beiträge: 16199
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Mittwoch 31. Mai 2017, 16:21

a) Nein, das wäre nicht fair. Er ist nicht der Trainer, er stellt keine Mannschaft zum Spieltag auf. Er trainiert die Leute nicht, steht bei der Ansprache nicht in der Kabine. Er macht die Gegneranalyse nicht und ist nicht für die taktische Ausrichtung zuständig. Bei keiner Mannschaft.

Du kannst nicht den Holzfäller dafür verantwortlich machen, der Holz fällt, das im Sägewerk gesägt und in der Tischlerei bearbeitet wird, wenn der Tisch wackelt.

Seine Kernaufgabe ist das Scouting und Transferieren von Spielern. Um seinen Erfolg dabei zu messen, müsste man die Transfers klassifizieren (Punktesystem 1-10) und mit den Mannschaften in der 3. Liga vergleichen. Die Resultate musst du dann noch mit Variablen unterfüttern: Etat, Trainingsbedingungen, Traingingsqualität, etc.

Erst dann kann man wirklich sagen, ob TT einen guten oder schlechten Job macht.

b) Naja, du kennst eben auch die Erlöse nicht, oder hast du dir die Bilanz angesehen?

c) Wer hat ihn denn bisher nach einer Strategie gefragt? Wenn du ihn das nächste Mal beim Punktspiel einer Jugendmannschaft siehst, frag ihn mal.

d) Ein Plan, der nicht aufgeht ist nicht zwingend besser, als kein Plan. Offenkundig ist der Plan, dass die Spieler direkt zur ersten Mannschaft stoßen (deshalb trainieren ja auch einige mit den Profis) und/oder an andere Vereine verliehen werden. Die Freundschaftsspiele, wie gegen Nord, sind da nur Beiwerk.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops


Zurück zu „Der Verein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste