Geldanlagen bei RWE

Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 4018
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Dienstag 2. Dezember 2014, 10:20

Lustige Idee, aber ihr vergesst immer wieder, dass weder das Stadion noch das Marathontor dem RWE gehören, sondern der Stadt Erfurt - so wird es im Übrigen auch beim neuen Stadion sein.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 35418
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:26
Titel: Kein Titel
Kontaktdaten:

Beitragvon Micha » Dienstag 2. Dezember 2014, 10:28

Ich glaube nicht, dass die Stadt mit dem Bauschutt irgendwas anfangen kann u will! Da heißt es schnell sein, bevor die Steine irgendwo verschwinden!


Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl [Herbert Grönemeyer]
Guerti
Beiträge: 16256
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Dienstag 2. Dezember 2014, 10:35

Christian hat geschrieben:Eben im TJ:

"Wir haben jede Menge kurzfristige Schulden. Wenn diese mit Hilfe der Anleihen in langfristige Schulden umgewandelt werden könnten, wäre dem Verein schon sehr geholfen."

:wow:


Jepp und diese werden unter Garantie mit mehr als 5 % verzinst.

Floh hat geschrieben:im Prognosebericht heißt es, zur Verbesserung der Liquidität soll der DFB-Pokal 2015/16 erreicht werden ...
und es wurde unterschlagen, dass die eingenommenen Geldmengen auch für die Abfindung von WK verwendet werden ...


Der DFB-Pokal soll doch auch weiterhin erreicht werden und wieso sollte RWE denn schreiben, dass sie WK abfinden wollen? :wow:


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Dienstag 2. Dezember 2014, 11:36

Micha hat geschrieben:Sollte das Marathontor wirklich abgerissen werden, sollte man die Steine sichern und verscherbeln! Das kommt bestimmt besser an! Pro Stein 19,66 Euro! Im Sinne von Genusssteine statt Genussscheine! ;-)

Das ist keine schlechte Idee müsste nur jemand der Baufirma antragen!Vielleicht greift RWE das Thema auf würden bestimmt etliche zuschlagen!!



RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Dienstag 2. Dezember 2014, 11:40

Und der Architekt sagte gestern jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Ideen die man noch einbringen möchte,da der Bau nun beschlossen ist!Man muss sich da natürlich an die Stadt wenden,würde aber auch über RWE gehen!Einen Wunschkatalog würde es schon geben!!!


Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29741
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Dienstag 2. Dezember 2014, 12:34

Weiß nicht wer so was absegnet? Wenn mir unser Präsident etwas "schmackhaft" machen will, sprich diese Genuss Scheine dann ist das eine andere Geschichte als wenn die mir einen Menschen vor die Nase setzen, der mit unserem Verein überhaupt nichts zu tun hat. Kein Wunder das alle aufgestanden sind. Keiner hat es gerne angeschrien zu werden, wi sollten jetzt gefälligst alle diese Scheine kaufen


:lachen:

Das klingt peinlich. Schade, dass ich verhindert war.

Hr. Rombach und alle anderen "Heads" setzten(notgedrungener Weise?) alles auf eine Karte. Und die heißt Aufstieg 2016.

Was passiert wenn es 2016 wird? 2017 geht vorbei und 2018 sowie 2019 spielen wir immer noch in Liga 3.(Sind wir doch mal ehrlich. Kein Verein kann so was planen, schon gar nicht wir die so beschränkte finanzielle Mittel haben.) Gibt es denn Verein dann überhaupt noch oder haben wir uns dann verzockt, gehen insolvent und dürfen in unserer hübschen Arena mit 2600 Zuschauen gegen 4. oder sogar 5. Ligisten antreten?


Gute Frage. Aber die Argumentation war auch: Ein angesehener Insolvenzverwalter führt keinen Verein der Welt in die Insolvenz ;)

Sollte das Marathontor wirklich abgerissen werden, sollte man die Steine sichern und verscherbeln! Das kommt bestimmt besser an! Pro Stein 19,66 Euro! Im Sinne von Genusssteine statt Genussscheine! ;-)


So siehts aus! Ich wäre dabei! Dazu noch eine ansprechende "Urkunde" oder so eine Tafel der Unterstützer....aufgehangen im Stadion....bissl was Selbstdarstellerisches haben wir doch alle :lachen: , gelle Micha.......und gut ist :klasse:


Benutzeravatar
Wakawaijashi
Beiträge: 1264
Registriert: Montag 26. April 2004, 18:24
Titel: Fussballfan
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Wakawaijashi » Dienstag 2. Dezember 2014, 13:01

RWElite hat geschrieben:Und der Architekt sagte gestern jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Ideen die man noch einbringen möchte,da der Bau nun beschlossen ist!Man muss sich da natürlich an die Stadt wenden,würde aber auch über RWE gehen!Einen Wunschkatalog würde es schon geben!!!


War gestern wieder mal richtig angepisst. Hr. Mohrens Aussage:"Wir haben keine Infos und Wünsche von den Fans erhalten." Wieder mal schlecht informiert gewesen, Gott sei Dank konnte sich Herr Rombach dran erinnern.
Haben uns mehrere Monate damit auseinander gesetzt inklusive Fragebogen usw.

Auch beim Thema Marathontor Steine sowie prägnante und markante Symbole des alten SWS (Eingangsschild etc)sowie deren Erhaltung bzw. Ab -und wWiederaufbau im Museum haben wir aufm Schirm und darum wird sich gekümmert. Sicherlich gibt es dazu dann Infos wenn man die üblichen Behörden/Stadt/Architekt/Vereinsführungs Ebenen durchlaufen wurden sind.


Habt ihr Wände, Mauern, Fassaden an den ein rot-weiß Motiv dran kann?
Einfach eine E- Mail an: rwe-wandgestaltung@hotmail.de oder besucht uns auf:
http://www.facebook.com/pages/rwe-wandg ... 1751832459!
Benutzeravatar
Floh
Beiträge: 832
Registriert: Samstag 17. Mai 2014, 13:07
Titel: Kampfschwein
Wohnort: Chur (Schweiz)

Beitragvon Floh » Dienstag 2. Dezember 2014, 13:11

Wakawaijashi hat geschrieben:
RWElite hat geschrieben:Und der Architekt sagte gestern jetzt ist der richtige Zeitpunkt für Ideen die man noch einbringen möchte,da der Bau nun beschlossen ist!Man muss sich da natürlich an die Stadt wenden,würde aber auch über RWE gehen!Einen Wunschkatalog würde es schon geben!!!


War gestern wieder mal richtig angepisst. Hr. Mohrens Aussage:"Wir haben keine Infos und Wünsche von den Fans erhalten." Wieder mal schlecht informiert gewesen, Gott sei Dank konnte sich Herr Rombach dran erinnern.
Haben uns mehrere Monate damit auseinander gesetzt inklusive Fragebogen usw.

Auch beim Thema Marathontor Steine sowie prägnante und markante Symbole des alten SWS (Eingangsschild etc)sowie deren Erhaltung bzw. Ab -und wWiederaufbau im Museum haben wir aufm Schirm und darum wird sich gekümmert. Sicherlich gibt es dazu dann Infos wenn man die üblichen Behörden/Stadt/Architekt/Vereinsführungs Ebenen durchlaufen wurden sind.


Sehr gut ... bitte dranbleiben ... Danke ... :klasse:

Thema Stadion wird sicherlich nochmal nächsten Dienstag bei der MV aufgegriffen bzw. wird es da noch einiges an Fragen geben (vor allem bei denen, die nicht das Vergnügen hatten, der gestrigen Veranstaltung beizuwohnen) ...


Wir haben uns vorgenommen,
im Leben zu nichts zu kommen.
Was uns auch Gott sei Dank
bisher gelang.
Trinkfest und arbeitsscheu
sind wir United treu.
So leben wir - ja wir,
so leben wir!
United (clapping) United (clapping) …
Nummer13
Beiträge: 738
Registriert: Mittwoch 15. Januar 2014, 11:29

Beitragvon Nummer13 » Dienstag 2. Dezember 2014, 13:32

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man etwaiges mit den Steinen vom Marathontor eingenommenes Geld für den Verein verwenden dürfte. Hier würden mit dem Vorhaben Einnahmen geschaffen, die nach Haushaltsrecht von der Fördersumme abzusetzen wären. Das sollte man mit dem Fördermittelgeber und der Stadt im Vorhinein klären, um keine böse Überraschung zu erleben.


RWE - Du bist mein Verein!
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9939
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Dienstag 2. Dezember 2014, 15:56

Ach, man muß nur Ideen haben. Ob sie umsetzbar sind oder nicht steht auf einem anderen Blatt.
Man kann der Stadt vielleicht anbieten, Kosten zu sparen durch:
- Beteiligung der Fans beim Abtragen des Marathon Tores (ich weiß, das könnte versicherungstechnisch nicht gehen)
- Verkauf von so vielem wie möglich (z.B. Steine Marathon Tor) und Einsparung der Entsorgung
Was man auch machen könnte: begleiten des Umbaus und anschließend ein Prospekt oder Video veröffentlichen, welches die Geschichte des Stadions beschreibt (in Wort und Bild) bis zur Fertigstellung der Arena.


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9939
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Dienstag 2. Dezember 2014, 17:19

Ein paar Anmerkungen / Fragen habe ich trotzdem noch:
- die fällig werdenden Zahlungen kommen nicht aus heiterem Himmel, sie mußten den dafür Verantwortlichen bekannt gewesen sein
- eigentlich müssten sich diese Zahlungen meiner Meinung nach auch in den Lizenzierungsunterlagen befinden
- gab es nicht geplante Ausfälle, dass wir nun dieses Loch haben? Wenn ja, welche? Wenn nein, weshalb existiert diese kurzfristige Not?
- es wird angestrebt, mit dem Geld Schulden in die Zukunft zu verschieben. In welche Zukunft? Vielleicht in 7 Jahren, damit die dann neben den Genußscheinen fällig werden?
- wie stellt man sich vor die eventuell fälligen Rückzahlungen anzusparen, wenn es nicht mal derzeit klappt, Geld beiseite zu legen?
- was passiert im Frühjahr 2015, wenn die benötigte Summe so nicht zustande kommt?
- welche Summe wird eigentlich kurzfristig benötigt?


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29741
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Dienstag 2. Dezember 2014, 20:03

100.000 € sind schon weg.

Wir steigen auf!!!! ;)

Beeilt Euch.....das wird eng :cool:

Das DFB-Pokal-Minus ist ausgeglichen. Theoretisch :augenrollen:


Benutzeravatar
Puffbohne
Beiträge: 80
Registriert: Montag 5. November 2012, 13:42
Wohnort: Weimar

Beitragvon Puffbohne » Dienstag 2. Dezember 2014, 20:12

RonEasyGoing hat geschrieben:
Micha hat geschrieben:Sollte das Marathontor wirklich abgerissen werden, sollte man die Steine sichern und verscherbeln! Das kommt bestimmt besser an! Pro Stein 19,66 Euro! Im Sinne von Genusssteine statt Genussscheine! ;-)



Sehr gut!!! :lachen: :klasse:


Finde ich auch und hatte ich schon vor Wochen mal vorgeschlagen.
Ein Bedenkenträger hatte jedoch angemerkt, dass das Tor gar nicht dem Verein gehört!


Witze kann man nur dann aus dem Ärmel schütteln, wenn man sie vorher hineingesteckt hat.

Rudi Carrell
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9939
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Dienstag 2. Dezember 2014, 21:44

100.000 € sind schon weg.

????


Wer heute aufgibt, weiß nicht ob er es morgen doch geschafft hätte.
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29741
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Mittwoch 3. Dezember 2014, 09:20

100.000 der Genussscheine in Höhe von 1.000.000 € wurden "verkauft".


Benutzeravatar
Poseidon
Beiträge: 2008
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 13:24
Wohnort: Zentrum

Beitragvon Poseidon » Mittwoch 3. Dezember 2014, 10:50

Du meinst sicherlich Genussscheine im Wert von 100T wurden verkauft?

9/10 sind ca. noch erhältlich, da gibt es also noch reichlich Chancen für Anleger (und Spender), würde ich sagen. :klasse: ;)


Gott mit uns!
RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Mittwoch 3. Dezember 2014, 11:39

Nummer13 hat geschrieben:Ich kann mir nicht vorstellen, dass man etwaiges mit den Steinen vom Marathontor eingenommenes Geld für den Verein verwenden dürfte. Hier würden mit dem Vorhaben Einnahmen geschaffen, die nach Haushaltsrecht von der Fördersumme abzusetzen wären. Das sollte man mit dem Fördermittelgeber und der Stadt im Vorhinein klären, um keine böse Überraschung zu erleben.

Könnte man doch als Spende deklarieren!Jeder kriegt ne Quittung und fertig!


RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Mittwoch 3. Dezember 2014, 11:44

Jo Christian der Typ der da nochmal die Scheine an den Mann bringen sollte ging gar nicht!Da hat sich der Verein keinen Gefallen getan,keine Ahnung wer den ausgegraben hat!Das war wie bei einer Kaffeefahrt der Guru auf der Bühne nur die verschlossenen Türen haben gefehlt!Das Ganze wirkte dann schon sehr unseriös!Aber das soll keinen aufhalten der kaufen möchte,jeden das seine!!!


Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29741
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Mittwoch 3. Dezember 2014, 12:58

Ich bin selbst noch am Überlegen, ob ich Anteilseigner werde :cool:

Du meinst sicherlich Genussscheine im Wert von 100T wurden verkauft?


Ja, korrekt.


Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 35418
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:26
Titel: Kein Titel
Kontaktdaten:

Beitragvon Micha » Mittwoch 3. Dezember 2014, 13:34

Wenn du einen kleineren Betrag beisteuern möchtest: Spende an die Nachwuchspaten, bekommst auch ne Spendenquittung! Der Gesamtbetrag wird gezeichnet und die möglichen Zinsen gehen zurück an den Nachwuchs!


Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl [Herbert Grönemeyer]


Zurück zu „Der Verein“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste