Pyrotechnik legalisieren - Emotionen respektieren!

Benutzeravatar
EFU
Beiträge: 104
Registriert: Freitag 12. März 2010, 10:17

Beitragvon EFU » Donnerstag 2. Dezember 2010, 11:07

Bild

Fußballdeutschland: Es ist Zeit endlich einmal ernsthaft über Pyrotechnik zu reden. Es ist Zeit, dass in dieser bislang einseitig geführten Diskussion nicht nur diejenigen zu Wort kommen, die in Deutschlands Stadien am liebsten ein Publikum wie im Theater hätten. Oder diejenigen, die Pyrotechnik mit Randale gleichsetzen und denen dabei nur der Sinn danach steht ihre Quote oder Auflage zu steigern. Oder noch eine absurde Sicherheitsregel durchzuboxen. Es ist Zeit, dass diejenigen zu Wort kommen, die beim Thema Pyrotechnik in den Schlagzeilen auftauchen und über die geurteilt wird: Wir Ultras.



Wir finden Pyrotechnik gut!
Das wollen wir gleich zu Beginn klarstellen. Aber nicht etwa zur Untermalung eines möglichst martialischen Auftretens. Nein! Das ist keine heuchlerische Verlautbarung, um es denjenigen recht zu machen, die unsere Vorstellung von Fußball nicht teilen und bekämpfen. Wir wollen Bengalische Feuer, Rauchtöpfe, etc. beim Einlaufen der Mannschaften, nach dem Tor, bei besonderen Gesängen und als Choreos.
Denn: Wir sind Anhänger einer lebendigen und fröhlichen Pyrotechnik. Wir lieben die einzigartige Atmosphäre, wenn die Mannschaften auf den Platz kommen und von rotem Leuchten unter Flutlicht begleitet werden. Wir lieben die Emotionen, die mit einem Freudenfeuer nach dem Tor verbunden sind. Wir lieben es, wenn die Kurve in einem Meer aus Farben untergeht. Wir lieben die Pyrotechnik, so wie wir unsere Zaunfahnen, Choreographien, Gesänge lieben. Und: wir werden sie uns nicht nehmen lassen. Bengalische Feuer und die bunten Farben des Rauches sind feste Bestandteile der Fankultur. Für uns ist Pyrotechnik ein Mittel, um Feierstimmung zu schaffen, ein Teil der oft zitierten südländischen Atmosphäre!

Verantwortung
Pyrotechnik geht einher mit Verantwortung. Wir wissen um die Risiken, die der Einsatz von Pyrotechnik mit sich bringt. Bei verantwortungsbewusstem und vernünftigem Umgang sind diese Risiken allerdings auf ein Minimum reduzierbar, auch das ist unser Ziel.
Für uns als Unterzeichner heißt das:

* Schluss mit Böllern, Kanonenschlägen und sonstigen Knallkörpern. Die Dinger sind klein und fies, weil niemand auf den Schlag vorbereitet ist. Und Feierstimmung schaffen sie auch nicht.
* Pyrotechnik gehört in die Hand, auf keinen Fall in die Luft und nach Möglichkeit nicht auf den Boden. Leuchtspurgeschosse sind ebenso tabu wie die „Entsorgung“ von Bengalischen Feuern in den Innenraum, auf’s Spielfeld oder in Nachbarblöcke.

Dazu bedarf es der Schaffung von Möglichkeiten, die einen gewissenhaften Umgang unsererseits ermöglichen. In der aktuellen Situation dreht sich die Spirale in einer Mischung aus Strafen und Gefährdung immer weiter. Um ihr nachhaltig zu entkommen, muss die Pyrotechnik heraus aus dem Schatten der Kriminalität gelöst werden. Denn aus Angst vor Bestrafung werden Bengalische Feuer teilweise vermummt und eingeengt zwischen vielen Fans sofort nach dem Zünden auf den Boden oder in scheinbar freie Bereiche geworfen, das erhöhte Gefahrenpotential gegenüber einem kontrollierten und legalisierten Abbrennen in der Hand ist offensichtlich. Die Strafverfolgung verfehlt also seit Jahren ihr Ziel, die Stadien sicherer zu machen. Das Ziel muss schließlich selbstregulierender Umgang der Kurven sein. Wir fordern daher:

* Schaffung von Rahmenbedingungen für legales Abbrennen von Pyrotechnik in unseren Kurven
* Eigenverantwortung für Fanszenen und Vereine

Pyrotechnik ist Leidenschaft!
Wir als Unterzeichner stellen uns diesem Anspruch. Auch wenn diese Meinung nicht von allen geteilt wird. Auch wenn es Leute gibt, die selbst unsere Vorstellung von Pyrotechnik von dieser Erde getilgt sehen wollen. Auch wenn es Leute gibt, die Pyrotechnik auf eine Art und Weise einsetzen, die nicht in unserem Sinne ist. Wir können nicht die Verantwortung für jeden übernehmen, der mit einem Schal in den Farben unseres Vereins unterwegs ist. Wir stellen uns unseren eigenen Ansprüchen und Zielen und wir machen unseren Einfluss dafür geltend.

http://www.pyrotechnik-legalisieren.de

Unterstützer
Aachen – Aachen Ultras
Aue – Fialova Sbor
Aue – Ultras Aue
Augsburg – Legio Augusta
Berlin / Hertha – Harlekins Berlin 98
Berlin / Union - Hammerhearts
Berlin / Union - Wuhlesyndikat
Bielefeld – Lokal Crew
Braunschweig – Cattiva Brunsviga
Burghausen – Ultras Black Side
Chemnitz – Ultras Chemnitz
Dortmund – Desperados 99
Dortmund – The Unity
Dresden – Ultras Dynamo
Erfurt – Erfordia Ultras
Essen – Ultras Essen
Freiburg – Natural Born Ultras
Freiburg – Wilde Jungs
Gelsenkirchen – Ultras Gelsenkirchen
Halle – Saalefront
Hamburg – Chosen Few Hamburg
Hamburg – Poptown
Hannover – Ultras Hannover
Jena – Horda Azzuro
Kaiserslautern – Frenetic Youth
Kaiserslautern – Pfalz Inferno
Karlsruhe – Ultra 1894 Karlsruhe
Kassel – Scena Chassalla 913
Köln – Boyz Köln
Köln – Coloniacs
Köln – Wilde Horde 96
Köpenick – Hammerhearts Union
Köpenick – Wuhlesyndikat
Krefeld – Ultras Krefeld
Lübeck – Boys United
Lübeck – Ultra Kollektiv Lübeck
Magdeburg – Block U 1.FC Magdeburg
Mainz – Ultra Szene Mainz
Mönchengladbach – Obsession Ultrà
München – Schickeria München
Münster – Deviants Ultras
Nürnberg – Ultras Nürnberg 1994
Oberhausen – Semper Fidelis
Offenbach – Boys Offenbach
Osnabrück – Violet Crew
Reutlingen – Szene E
Saarbrücken – Boys Saarbrücken
Siegen – Turnschuhcrew Siegen
Stuttgart / Kickers – Blaue Bomber
Stuttgart / Kickers – MARA Kickers
Stuttgart / Vfb – Commando Cannstatt 1997
Trier – Insane Ultra
Ulm – Supporters Ulm
Wolfsburg – Weekend Brothers
Würzburg – B-Block Würzburg
Zwickau – Red Kaos 1997
Zuletzt geändert von Oli am Dienstag 8. März 2011, 14:06, insgesamt 2-mal geändert.


http://www.pyrotechnik-legalisieren.de/

Bei Fragen, einfach PN an uns!

Benutzeravatar
Oli
Beiträge: 9131
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 17:49
Titel: !commander
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Oli » Donnerstag 2. Dezember 2010, 11:50

Ganz groß! :klatsch:


„Sei der Wind - nicht das Fähnchen!“
Sethos
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag 5. Mai 2009, 16:03

Beitragvon Sethos » Donnerstag 2. Dezember 2010, 13:11

:klatsch:


Benutzeravatar
suppo
Beiträge: 1629
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 12:54
Wohnort: Erfurt

Beitragvon suppo » Donnerstag 2. Dezember 2010, 13:13

Vollste Zustimmung und als Beispiel wie kontrolierte pyro aussehen kann, nochmal das Video was ich Innsbruck gemacht habe :klasse:



Nach Jena fahr ich nur auf Ketten Bild

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29704
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Donnerstag 2. Dezember 2010, 13:15

Ups, da sind ja schon ein paar große Namen dabei :respekt:

Ein bissl viel "wir/uns", aber das geht wahrscheinlich nichts anders.

Da reden noch nie viel gebracht hat -> machen! Einfach mal an einem WE alle Stadien gleichzeitig, aber gezielt und unter Ausschluss großer Risiken, "beleuchten".

Pro Pyro!

PS: Mir fällt gerade auf: Die Hoffenheimer fehlen in der Liste noch. Bewusst? :auslach1:
Zuletzt geändert von Christian am Donnerstag 2. Dezember 2010, 13:15, insgesamt 2-mal geändert.


Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Donnerstag 2. Dezember 2010, 13:41

Super Text :klasse:

Webtroll Christian hat geschrieben:Da reden noch nie viel gebracht hat -> machen! Einfach mal an einem WE alle Stadien gleichzeitig, aber gezielt und unter Ausschluss großer Risiken, "beleuchten".


Gute Idee. Aber zum "Machen" gehört auch der andere Teil, des Textes:
* Schluss mit Böllern, Kanonenschlägen und sonstigen Knallkörpern. Die Dinger sind klein und fies, weil niemand auf den Schlag vorbereitet ist. Und Feierstimmung schaffen sie auch nicht.
* Pyrotechnik gehört in die Hand, auf keinen Fall in die Luft und nach Möglichkeit nicht auf den Boden. Leuchtspurgeschosse sind ebenso tabu wie die „Entsorgung“ von Bengalischen Feuern in den Innenraum, auf’s Spielfeld oder in Nachbarblöcke.


Davon ist die "Pyroszene" in Erfurt leider noch weit entfernt. Hier sollten wir uns erst einmal selbt hinterfragen udn etwas ändern, bevor wir mit dme Finger auf andere zeigen.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Benutzeravatar
Björn78
Beiträge: 851
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 14:20
Titel: Kein Titel
Wohnort: Siegelbach

Beitragvon Björn78 » Donnerstag 2. Dezember 2010, 14:10

Klasse Sache aller Gruppierungen :klasse:


Ex oriente lux
"Zuweilen wirkt meine Art auf den Pöbel arrogant"
Denke selbst, sonst tun es andere für dich !
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29704
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Donnerstag 2. Dezember 2010, 14:40

Davon ist die "Pyroszene" in Erfurt leider noch weit entfernt. Hier sollten wir uns erst einmal selbt hinterfragen udn etwas ändern, bevor wir mit dme Finger auf andere zeigen.


Ich glaube, der Finger sollte hauptsächlich in die eigene Richtung gehen ;)


Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Donnerstag 2. Dezember 2010, 14:54

Webtroll Christian hat geschrieben:
Davon ist die "Pyroszene" in Erfurt leider noch weit entfernt. Hier sollten wir uns erst einmal selbt hinterfragen udn etwas ändern, bevor wir mit dme Finger auf andere zeigen.


Ich glaube, der Finger sollte hauptsächlich in die eigene Richtung gehen ;)


Meinst du jetzt auf mich? Benutze keine Pyro. Finde es aber schön :liebe2: :klatsch:


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Benutzeravatar
Wiener Bratwurst
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 23. Februar 2008, 19:33
Titel: Exilerfurter

Beitragvon Wiener Bratwurst » Donnerstag 2. Dezember 2010, 17:03

Auch auf die Gefahr hin, dass ich hier gleich verbal verprügelt werde, aber ich vertrete den Standpunkt nicht. Vor allem, weil ich nicht der Meinung bin, dass alles, was sich nicht effektiv
verbieten läßt, legalisiert werden muss, damit man es besser kontrollieren kann. Man muss sowas von Fall zu Fall betrachten:

Bei Prostitution mag das sinnvoll sein, bei Drogen sehe ich das anders und bei Pyro ebenso.

Vor Allem frage ich mich, wie diese Rahmenbedingungen aussehen sollen. Sollen nur zertifizierte Pyrotechniker, um die Securities im Block einen Ring von 2m Duchmesser bilden, das dürfen?

Ich sehe wirklich nicht, wie das unkompliziert umgesetzt werden sollte. Und so lange sollte es verboten bleiben.


1991/1992 Mi 23.10.1991 FC Rot-Weiß Erfurt - Ajax Amsterdam 1:2 (1:0)
1991/1992 Sa 17.08.1991 FC Rot-Weiß Erfurt - FC Schalke 04 2:1
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29704
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Donnerstag 2. Dezember 2010, 21:11

Meinst du jetzt auf mich?


Nein, ich meinte die Ultras, die sich selber den eigenen Regeln unterwerfen müssen und sicher auch wollen.

Vor Allem frage ich mich, wie diese Rahmenbedingungen aussehen sollen. Sollen nur zertifizierte Pyrotechniker, um die Securities im Block einen Ring von 2m Duchmesser bilden, das dürfen?


Man könnte sich es jetzt einfach machen und darauf verweisen, dass es schon 5.000.000x Pyro gab und die Zwischenfälle damit fast zu vernachlässigen sind. Ich meine, wenn man aus dem Haus geht, kann auch eine Dachziegel.....

Natürlich nicht ganz so extrem, aber das sollte doch kein Problem sein troest


Benutzeravatar
suppo
Beiträge: 1629
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 12:54
Wohnort: Erfurt

Beitragvon suppo » Donnerstag 2. Dezember 2010, 22:17

Wiener Bratwurst hat geschrieben:Auch auf die Gefahr hin, dass ich hier gleich verbal verprügelt werde, aber ich vertrete den Standpunkt nicht. Vor allem, weil ich nicht der Meinung bin, dass alles, was sich nicht effektiv
verbieten läßt, legalisiert werden muss, damit man es besser kontrollieren kann. Man muss sowas von Fall zu Fall betrachten:

Bei Prostitution mag das sinnvoll sein, bei Drogen sehe ich das anders und bei Pyro ebenso.

Vor Allem frage ich mich, wie diese Rahmenbedingungen aussehen sollen. Sollen nur zertifizierte Pyrotechniker, um die Securities im Block einen Ring von 2m Duchmesser bilden, das dürfen?

Ich sehe wirklich nicht, wie das unkompliziert umgesetzt werden sollte. Und so lange sollte es verboten bleiben.



Ohne dich verbal zu verprügeln troest

Du vergleichst wirklich Prostitution und Drogen mit Pyro??? :irre:

Was ist daran so unglaublich, das man Pyrozonen einrichtet??? hast du dir das Video angesehen, was ich hier ins Thema gesetzt habe???
Wenn nicht bitte:



Ob du es glaubst oder nicht, dabei ist nichtmal 1 gestorben :hammer:


Nach Jena fahr ich nur auf Ketten Bild
Benutzeravatar
Wiener Bratwurst
Beiträge: 258
Registriert: Samstag 23. Februar 2008, 19:33
Titel: Exilerfurter

Beitragvon Wiener Bratwurst » Freitag 3. Dezember 2010, 13:44

@ Suppo: Was dein Video betrifft: Konnte ich leider nicht anschauen, liegt wohl an den Browsereinstellungen meines Arbeitgebers. Hole ich aber noch nach.

Natürlich ist mir bewußt, dass man Pyro nicht mit Prostitution direkt vergleichen kann. Mir ging es aber darum, dass sinngemäß in dem Schreiben davon die Rede war, dass man sie besser kontrollieren kann, wenn sie legalisiert ist. Das Prinzip, um das es geht, ist also das gleiche.

Auch wenn ich viele Entscheidungen der Verbände nicht nachvollziehen kann, glaube ich jedoch nicht, dass grundsätzlich alles aus Schikane passiert, sondern vielleicht auch seinen Grund hat.
Viele sehen auch die Anschnallpflicht als Schikane. Diese hat aber aus meiner Sicht auch ihre Berechtigung.

Ich ziehe mir jedenfalls erstmal das von dir eingestellte Video rein, vielleicht ändere ich ja noch meine Meinung...

PS: bin übrigens ganz ohne Streichel-, Verwirrungs- und Klopfsmilies ausgekommen...die sind bei einer sachlichen Diskussion aus meiner Sicht nämlich überflüssig.


1991/1992 Mi 23.10.1991 FC Rot-Weiß Erfurt - Ajax Amsterdam 1:2 (1:0)
1991/1992 Sa 17.08.1991 FC Rot-Weiß Erfurt - FC Schalke 04 2:1
Benutzeravatar
suppo
Beiträge: 1629
Registriert: Sonntag 10. August 2008, 12:54
Wohnort: Erfurt

Beitragvon suppo » Freitag 3. Dezember 2010, 15:30

Wiener Bratwurst hat geschrieben:@ Suppo: Was dein Video betrifft: Konnte ich leider nicht anschauen, liegt wohl an den Browsereinstellungen meines Arbeitgebers. Hole ich aber noch nach.

Natürlich ist mir bewußt, dass man Pyro nicht mit Prostitution direkt vergleichen kann. Mir ging es aber darum, dass sinngemäß in dem Schreiben davon die Rede war, dass man sie besser kontrollieren kann, wenn sie legalisiert ist. Das Prinzip, um das es geht, ist also das gleiche.

Auch wenn ich viele Entscheidungen der Verbände nicht nachvollziehen kann, glaube ich jedoch nicht, dass grundsätzlich alles aus Schikane passiert, sondern vielleicht auch seinen Grund hat.
Viele sehen auch die Anschnallpflicht als Schikane. Diese hat aber aus meiner Sicht auch ihre Berechtigung.

Ich ziehe mir jedenfalls erstmal das von dir eingestellte Video rein, vielleicht ändere ich ja noch meine Meinung...

PS: bin übrigens ganz ohne Streichel-, Verwirrungs- und Klopfsmilies ausgekommen...die sind bei einer sachlichen Diskussion aus meiner Sicht nämlich überflüssig.



Über die Smilies kann man streiten keine Frage. Sollten aber eigentich nur eine Aussage unterstützen und manchmal zeigen das man nicht alles so Ernst nehmen sollte ;)

Was deine Vergleiche angeht. Haben deine Eltern nie gesagt du darfst das nicht und du darsft das nicht???

Am Ende kommt man fast immer darauf, was Verboten ist, macht am meisten Spass ;)

Evtl. sollte man mal einen Versuch starten und wer weiss evtl. nimmt das verantwortungsbewustsein bei vielen zu wenn man legal zündeln darf unter gewissen vorraussetzungen. Den meisten geht es nur darum das es raucht und knallt egal wie und koste es was es wolle. Jeder weiss auch was ihn erwartet wenn man ihn erwischt. Aber sie tun es trotzdem, weil es irgendwie eben dazu gehört, ob man das jetzt gut oder schlecht findet.

Aber evtl. lassen solche Leute dann mal die Finger davon, wenn es welche gibt die es dürfen und erfreuen sich daran. Wie gesagt, man soll nicht vergessen, das dadurch nicht jedes Wochenende jemand stirbt oder bis zur unkendlichkeit verbrennt. Autofahren wird ja auch nicht verboten, sondern jedem unter gewissen vorraussetzungen erlaubt und es wird trotzdem gestorben :lachen:

Scheiss Vergleich, ich weiss. ber ganz so falsch ist es nicht :rwe:


Nach Jena fahr ich nur auf Ketten Bild
Benutzeravatar
Ralf
Beiträge: 1126
Registriert: Mittwoch 20. Oktober 2004, 19:45

Beitragvon Ralf » Freitag 3. Dezember 2010, 16:36

lt.VT vom ZDF denkt der DFB über eine Legalisierung von Bengalos nach,das wäre ein guter Schritt in die richtige Richtung


NUR DER RWE Bild
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Freitag 3. Dezember 2010, 19:34

Webtroll Christian hat geschrieben:
Meinst du jetzt auf mich?


Nein, ich meinte die Ultras, die sich selber den eigenen Regeln unterwerfen müssen und sicher auch wollen.




:klasse: Voll deiner Meinung. In die gleich Richtung sollte mein erster Beitrag in diesen Fred auch gehen...
Was da in Jena abging hatte mit kontrolliertem Pyro und Knallerverzicht eher weniger zu tun. Bitte nicht falsch verstehen. Ich behaupte (und glaube) NICHT, dass die Böller von den Ultras kamen. Ich finde aber, dass die gesamte Erfurter Fanszene sich von Böllerwerfern distanzieren sollte. Nur so kann man glaubhaft pro Pyro argumentieren :anbeten:


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Benutzeravatar
Oli
Beiträge: 9131
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 17:49
Titel: !commander
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Oli » Freitag 3. Dezember 2010, 21:21



„Sei der Wind - nicht das Fähnchen!“
Benutzeravatar
Der_verrückte_Michel
Beiträge: 414
Registriert: Donnerstag 15. März 2007, 22:07
Kontaktdaten:

Beitragvon Der_verrückte_Michel » Freitag 3. Dezember 2010, 22:28



Benutzeravatar
derDude
Beiträge: 386
Registriert: Donnerstag 28. September 2006, 09:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon derDude » Samstag 4. Dezember 2010, 11:26

Zuletzt geändert von derDude am Samstag 4. Dezember 2010, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29704
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Samstag 4. Dezember 2010, 13:41

Das klingt doch schon mal sehr gut :respekt:




Zurück zu „Die Fans“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste