13. Spieltag: RWE - Halle

Wie geht das Spiel aus?

RWE gewinnt
7
70%
Unentschieden
2
20%
Halle gewinnt
1
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 10
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8992
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Samstag 21. Oktober 2017, 16:57

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die in der zweiten Halbzeit so früh platt waren, dafür war vorher schon zu wenig Tempo drin.

Für mich sah es aber danach aus.
Ich glaube, das war tatsächlich Kopfsache, sowohl bei den Spielern als auch bei ihrem Trainer: Wir können keine Tore schießen. Wir können keine Tore schießen. Wir können keine Tore schießen. Und weil wir es nicht können, ist es leichter, das 1:0 zu verteidigen als das zweite Tor zu machen.

Wir können in HZ 2 keine Chancen erspielen, wir können in HZ 2 keine Chancen erspielen, wir können in HZ 2 keine Chancen erspielen... So müsste es heißen. Hätten wir da auch Chancen bin ich mir sicher das wir auch Buden machen. Neuholds Einwechslung war das Startsignal für 'zieht euch zurück und bolzt alles hinten raus'. Für mich das falsche Signal. Anschließend hat ja Menz fast schon Mittelstürmer gespielt um noch was zu versuchen.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!


Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5847
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Samstag 21. Oktober 2017, 17:00

Naja, was solls.....der vermutete Punkt ist es geworden und täterätä wir sind nicht mehr Letzter.
Mehr positives gibt es nicht zu feiern ....
Der Karren rollt weiter in Richtung "Nirvana
Zuletzt geändert von Bärliner am Samstag 21. Oktober 2017, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.


Nicht die Leute die von Liga 2 reden sind die Traumtänzer sondern die, die glauben es ginge immer weiter in Liga 3!
Graf Zahl
Beiträge: 2595
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Samstag 21. Oktober 2017, 17:03

Zumindest laufen können muss jeder. Es sei denn, die Konkurrenz kann mit ihrem zusätzlichen Geld auch besser dopen als wir...

Nun ja, ich beschäftige mich jetzt erst mal mit was schönem. :yes:


Benutzeravatar
kojak1966
Beiträge: 514
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 09:16
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon kojak1966 » Samstag 21. Oktober 2017, 18:20

Seh ich auch so, die Wechsel waren für mich das deutliche Signal, dass wir uns wieder auf unseren Angsthasenfussball zurückziehen.



Thüringer 99

Beitragvon Thüringer 99 » Samstag 21. Oktober 2017, 18:23

Absteiger

Was bringt dieser Bergner ? Solche Auswechslungen, den stärksten Mann vom Platz nehmen, das hätte auch Krämer geschaft.
Wollte er seinen seinen EX-Verein ein Geschenk machen ?

Vereinsführung, sportliche Leitung und fast alle Spieler gehören einfach nicht in den Profifußball.

Das ganze ist einfach nur noch zum :kotz:


Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3912
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Samstag 21. Oktober 2017, 18:52

Pfeift der Schiri 1 Minute früher ab, klingt das sicher hier anders.
Die 1. hz war richtig gut und da muss man einfach mit 2:0 in Führung gehen.
Keine Ahnung, ob die Jungs in hz 2 platt waren oder woran es lag. Das war dann gar nix mehr.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild
Benutzeravatar
Poseidon
Beiträge: 1978
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 13:24
Wohnort: Zentrum

Beitragvon Poseidon » Samstag 21. Oktober 2017, 22:15

Bitter! Da spielt sich die Mannschaft schon x Chancen heraus, vergibt dazu einen Elfmeter und am Ende jubelten die anderen. Schlimm. Aber nicht so schlimm, als dass ich jetzt schon alles abschreibe. Erschreckend ist höchstens, dass nach der Pause nichts mehr geht. Ballannahme, Pass, gar Chance (außer Razeek)? Gegen so schwache Hallenser muss man gewinnen.

Was soll’s, am letzten Spieltag müssen wir über‘m Strich stehen.


Gott mit uns!
RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Sonntag 22. Oktober 2017, 13:02

So schlecht war der Auftritt nicht das hat man auch an der Stimmung im Stadion gemerkt.Wären nicht die Ausflüge von Klevin,die unsäglichen Rückpässe und die Passschwächen von Biankadi-Benamar gewesen.Darüber muss gesprochen werden und diese Sachen abgestellt werden.Die 1.HZ war klar besser als die 2.HZ das war gut zu sehen ab der 70min hat Halle uns hinten rein gedrängt aber sie mussten ja auch den Druck erhöhen um noch was mitzunehmen.Das es dann so unglücklich kam ist Schicksal oder wie man so schön sagt,das passiert wenn man unten steht.Den Vorwurf muss sich die Mannschaft gefallen lassen das man in dieser letzten Aktion den Torwart nicht aus dem Spiel genommen hat!Eine Unachtsamkeit hat uns zwei Punkte gekostet aber wir leben noch das hat man in der 1.HZ deutlich gesehen und insgesamt gab es mehr als 2-3 Offensivaktionen als unter Krämer!Die Ausrichtung mit mehr als einen Stürmer zu spielen und die Jungen einzubeziehen wird bald Früchte tragen.Huth hat mir gestern sehr gut gefallen was den Einsatz und die Laufbereitschaft angeht.Weiter so,Fehler abstellen konzentrierter im Aufbau und einen längeren Atem dann kommen wir da unten raus!NUR DER RWE!!! :rwe: :rwe: :rwe:


Benutzeravatar
Erwin-RWE
Beiträge: 649
Registriert: Freitag 31. Oktober 2003, 22:47

Beitragvon Erwin-RWE » Sonntag 22. Oktober 2017, 16:23

Weiter so,Fehler abstellen konzentrierter im Aufbau und einen längeren Atem dann kommen wir da unten raus!NUR DER RWE!!! :rwe: :rwe: :rwe:


Pfeift der Schiri 1 Minute früher ab, klingt das sicher hier anders.
Die 1. hz war richtig gut und da muss man einfach mit 2:0 in Führung gehen.



So sieht es aus ! :rwe:


mfg :winken:


EX-GAST - ich arbeite mit dem automatischen Rechtschreib-Programm Papimausi 2011 :liebe2: und wenn mir ein Beitrag nicht passt , drohe ich sofort mit ABMELDUNG aus dem Board-
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3852
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Sonntag 22. Oktober 2017, 20:21

Ich erinnere daran, dass es mal unter Krämer zum Saisonauftakt wie folgt lief:
Als wir gegen die Preußen Gefahr liefen, den einen Punkt auch noch zu verlieren, raffte sich das Team zu einer Schlussoffensive auf, verlagerte das Spiel nahezu komplett in des Gegners Hälfte, war dem Siegtreffer näher, als einer Niederlage ...
... wie ich schon schrieb:
Ich finde Bergner besser als Preußer, aber wir können uns an sich das LEARNING BY DOING nicht leisten.

Auch wenn dieser Müller nie wieder so in den Winkel treffen wird:
Unser Momentum ist komplett das eines Absteigers und das tut mir als Fan nicht gerade gut :augenrollen:

Ich erinnere mich, als wir Anfang der 70er Jahre einen Weltklassetorwort hatten und kraft des schlechteren Torverhältnisses nach einer Niederlage beim BFC abstiegen ... und es lag nicht am Horst "Teddy" Weigang.
Daran musste ich z. B. denken, als die Mannschaft nichts damit anfangen konnte, als Klewin in Köln zwei Elfer hielt.

Als Krönung köpfte uns gestern der HFC TW als letzte Aktion den Ball in den Winkel ... eigentlich kann es nur besser werden, denkt man da ... aber gestern konnten wir nicht einmal die gute Tagesform von CK für einen Sieg nutzen.

Nett übrigens die von RR abgestrittene Blauäugigkeit ... Experten hätten ihm die Drittligatauglichkeit der Mannschaft attestiert.
Wer das war, erklärte er nicht.
Leicht Offtopic:
Mich machen schon manche stinknormale Nachrichten nachdenklich, die unbewiesen auf Experten bzw. Insider zurückzuführen sein sollen ... ich meine, genau hier gehen auch in sogenannten Qualitätsmedien Falschnachrichten los.
Zurück zum Thema:
Ich bin ja geneigt, dem Pfeifen im Wald Glauben zu schenken. Dann muss aber mal auf dem Platz über 90' was positives passieren.
Nächste Chance gegen die schlecht gestarteten Chemnitzer ... ich denke aber, Frahn & und co. werden das zu verhindern wissen. Dass ich mir etwas anderes wünsche, muss ich nicht betonen.

Man kann von Ziegner halten, was man will:
- Seine Zugänge zur Winterpause retteten Zwickau (König!) und er vertraute z. B. unseren Göbels ... er ist cleverer, als gedacht.
Bedeutet:
Man kann mit etwas Kompetenz und Mut zu den richtigen Verstärkungen auch nach einem Katastrophenstart noch die Klasse halten.


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3852
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Sonntag 22. Oktober 2017, 20:41

Michael hat geschrieben:
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die in der zweiten Halbzeit so früh platt waren, dafür war vorher schon zu wenig Tempo drin.

Für mich sah es aber danach aus.
Ich glaube, das war tatsächlich Kopfsache, sowohl bei den Spielern als auch bei ihrem Trainer: Wir können keine Tore schießen. Wir können keine Tore schießen. Wir können keine Tore schießen. Und weil wir es nicht können, ist es leichter, das 1:0 zu verteidigen als das zweite Tor zu machen.

Wir können in HZ 2 keine Chancen erspielen, wir können in HZ 2 keine Chancen erspielen, wir können in HZ 2 keine Chancen erspielen... So müsste es heißen. Hätten wir da auch Chancen bin ich mir sicher das wir auch Buden machen. Neuholds Einwechslung war das Startsignal für 'zieht euch zurück und bolzt alles hinten raus'. Für mich das falsche Signal. Anschließend hat ja Menz fast schon Mittelstürmer gespielt um noch was zu versuchen.

:klasse:


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3852
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Sonntag 22. Oktober 2017, 20:44

RWElite hat geschrieben:So schlecht war der Auftritt nicht das hat man auch an der Stimmung im Stadion gemerkt.Wären nicht die Ausflüge von Klevin,die unsäglichen Rückpässe und die Passschwächen von Biankadi-Benamar gewesen.Darüber muss gesprochen werden und diese Sachen abgestellt werden.Die 1.HZ war klar besser als die 2.HZ das war gut zu sehen ab der 70min hat Halle uns hinten rein gedrängt aber sie mussten ja auch den Druck erhöhen um noch was mitzunehmen.Das es dann so unglücklich kam ist Schicksal oder wie man so schön sagt,das passiert wenn man unten steht.Den Vorwurf muss sich die Mannschaft gefallen lassen das man in dieser letzten Aktion den Torwart nicht aus dem Spiel genommen hat!Eine Unachtsamkeit hat uns zwei Punkte gekostet aber wir leben noch das hat man in der 1.HZ deutlich gesehen und insgesamt gab es mehr als 2-3 Offensivaktionen als unter Krämer!Die Ausrichtung mit mehr als einen Stürmer zu spielen und die Jungen einzubeziehen wird bald Früchte tragen.Huth hat mir gestern sehr gut gefallen was den Einsatz und die Laufbereitschaft angeht.Weiter so,Fehler abstellen konzentrierter im Aufbau und einen längeren Atem dann kommen wir da unten raus!NUR DER RWE!!! :rwe: :rwe: :rwe:

Okay ... aber an Klewin liegt es am wenigsten.
Auch wenn ich am Anfang mal die Luft anhalten musste.
Wir brauchen seine Ausflüge, sonst wäre das Torverhältnis noch viel schlechter ... :augenrollen:


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3852
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Sonntag 22. Oktober 2017, 20:46

kojak1966 hat geschrieben:Seh ich auch so, die Wechsel waren für mich das deutliche Signal, dass wir uns wieder auf unseren Angsthasenfussball zurückziehen.

:klasse:

Zur Taktik:
:augenrollen: :augenrollen: :augenrollen: :bahnhof:


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3912
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Montag 23. Oktober 2017, 09:17

RWElite hat geschrieben:... und die Passschwächen von Biankadi-Benamar ...

Bei Benamar gehe ich mit, aber Biankadi ? Das ist der einzige Spieler in unserem Team, der auch mal einen Traumpass spielen kann (so wie zB. auf Razeek in Hz2) - und das auch oft versucht. Logischerweise geht das auch öfter mal schief - sonst würde er bei Bayern spielen und nicht bei uns. Also insofern kann ich diese Kritik nicht nachvollziehen.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8992
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Montag 23. Oktober 2017, 17:36

Was ihr immer auf dem Benamar herum hackt... Als ob sich andere positiver abheben. Bei Biankadi und Benamar ist der Abfall in HZ 2 für mich am detlichsten zu sehen. Woran das liegt, darüber könnt ihr gern spekulieren.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29629
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Montag 23. Oktober 2017, 18:08

Bergners Startaufstellung fand ich sehr mutig, die Spielweise passte aber schon zu Beginn nicht recht dazu. Wenn ich praktisch keine Option mehr auf der Bank habe, im Laufe des Spiels noch offensiver zu werden, muss ich spätestens zur 60. Minute komfortabel führen (das ist bei mir mit mindestens zwei Toren), um dann Stürmer rauszunehmen. Auch wenn die erste Hälfte einige nette Offensivaktionen zu bieten hatte, war über weite Strecken trotzdem wieder Krämers angezogene Handbremse zu spüren.


Für mich großer Blödsinn. Wir hatten mehr Chancen als in 3 Heimspielen, von den fixen Kombinationen ganz zu schweigen. Es hätte auch zur Pause schon klar sein können und dann wäre Dein ganzer Text noch mehr Blödsinn. Aber das lag wahrscheinlich nur am Trainer?

Die Handbremse kam in der 2.Halbzeit natürlich trotzdem. Aber erst dann und nicht über weite Strecken. Für mich war das nicht gerade so, dass man den Ausgleich befürchten musste. Aber naja. Kennt man den Fußballgott, dann schon....sowas passiert natürlich ausgerechnet wieder RWE :sehrtraurig:


Graf Zahl
Beiträge: 2595
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Montag 23. Oktober 2017, 19:54

Ich fand die erste Halbzeit schon dominant, aber nicht mit dem letzten Druck aufs Tor. Eher den Ball nach vorn getragen und geduldig nach der Lücke gesucht, frei nach dem Motto "treff ich jetzt nicht, treff ich später". An klaren Chancen gab es für mich den Elfmeter sowie Dabanlis und Lauberbachs Direktabnahmen. Dazu noch eine Reihe von Halbchancen, von denen zum Glück eine reingegangen ist.

Ich hätte mir gewünscht, dass man das Tempo noch häufiger anzieht und frühzeitig das zweite Tor erzwingt - oder in der zweiten Halbzeit genauso weiterspielt wie in der ersten.


RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Montag 23. Oktober 2017, 20:36

Also rumhacken auf Benamar kann man so oder so sehen.Positiv, er hat sich gebessert nur immer noch sehr fahrig wie bei dem Einwurf den er weg geschenkt hat als ihm der Ball aus der Hand fällt auch nicht alltäglich.Und Biankadi ist seit 4 Spielen voll von der Rolle.Fehler über Fehler da macht der eine Pass auf Razeek den Kohl nicht fett!Das Bemühen will ihm keiner absprechen nur hat er nach guten Einstand extrem abgebaut vielleicht waren auch die wechselnden Positionen nicht förderlich.Das da Potenzial da ist keine Frage nur müsste er jetzt mal langsam wieder in die Spur finden ruhiger und mit Köpfchen die Sache angehen.Dann kann es für jeden Gegner richtig gefährlich werden und da ist bei etlichen anderen Spielern auch noch jede Menge Luft nach oben.Das umzusetzen und zwar zeitnah würde uns und dem Verein sehr helfen.Und dann bis zum Schluss mutig nach vorn spielen nicht auf Ergebnis halten!!!


Benutzeravatar
Poseidon
Beiträge: 1978
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 13:24
Wohnort: Zentrum

Beitragvon Poseidon » Montag 23. Oktober 2017, 22:58

auch wenn derzeit nur 50% der Spielzeit genutzt wird, um offensiv präsent zu sein: das ist ein himmelweiter Unterschied zu dem planlosen Gebolze unter Krämer. Ob es am Ende auch Erfolg in Form von Klassenerhalt sein wird, werden wir erleben. Auf jedenfalls gibt es überhaupt erstmal Chancen, die ein Tor ermöglichen könnten. Elfmeter! Mensch! Menz! Gab es so vorher nicht. Problem scheint die Kondition zu sein. Bis zum Ende gilt die bedingungslose Unterstützungen des Personals auf dem Rasen. Das wäre auch ohne Trainerwechsel so. Was bleibt einem denn sonst bitte übrig?!

NUR DER RWE!


Gott mit uns!
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8992
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Dienstag 24. Oktober 2017, 07:37

Also einen 'himmelweiten Unterschied' sehe ich, vor allem in allen zweiten Halbzeiten unter dem neuen Coach (noch?) nicht. Was mir aber auffällt ist, dass es teilweise über die Außen versucht wird, dass (endlich) eher versucht wird flach zu spielen und das die Zuspiele in den jeweiligen ersten Halbzeiten viel öfter den eigenen Mann finden. Kurz: ich sehe uns teilweise verbessert.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!



Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste