Thüringenderby 2.0 wie geht's aus?

Benutzeravatar
Winger
Beiträge: 1671
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:21
Titel: Fußballangucker
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Winger » Freitag 6. Oktober 2017, 11:02

Was meint ihr?Bekommen wir die Kurve und schaffen es
die Heinze im eigenen Karnickelstall zu schlagen oder bekommen wir auf die Fresse? Ich gehe von einem Elferkrimi aus und dabei haben wir die Nase vorn! :rwe:



Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9543
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Freitag 6. Oktober 2017, 13:08

Erwartung: Null. Hoffnung: geht so. Lass mich gern positiv überraschen.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Guerti
Beiträge: 16199
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Freitag 6. Oktober 2017, 13:09

Not gegen Elend. Not hat zu letzt gewonnen, Elend spielt zu Hause. Das wird eng und kann für beide Seiten gut ausgehen.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Bärliner
Beiträge: 5987
Registriert: Montag 3. Februar 2003, 22:25
Titel: Kein Titel
Wohnort: Neuenhagen

Beitragvon Bärliner » Freitag 6. Oktober 2017, 13:10

Hör bloß mit so was auf. Elfmeterkrimi.......
Es reicht so schon, die Nerven sind extrem angespannt denn dieses Spiel hat ja gleich in mehrere Weise extreme Bedeutung.
-Trainerwechsel mit oder ohne erstes Erfolgserlebnis
-Finanziell eigentlich wieder ein Muss den Pokal zu holen
-Thüringenderby

Ich fürchte mich fast schon vor dem Sonntag.

Es wäre daher gut, wenn nicht noch mehr von außen motiviert wird, denn so was kann auch ins Gegenteil umschlagen und einen solchen Druck erzeugen das gar nichts mehr geht.

Ich bin überzeugt das wir ne Chance haben, obs' reicht???

Jena-Erfurt 0:1 nach Verlängerung


"Alle Dinge haben ihre Zeit, auch die guten!
Michel de Montaigne

canadijan
Beiträge: 2345
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Freitag 6. Oktober 2017, 13:17

mir ist das zur zeit sowas von egal, unfassbar hab keinen spass daran zur zeit, moege der fairere gewinnen


auslandskader
Benutzeravatar
Winger
Beiträge: 1671
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2011, 17:21
Titel: Fußballangucker
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Winger » Freitag 6. Oktober 2017, 13:30

canadijan hat geschrieben:mir ist das zur zeit sowas von egal, unfassbar hab keinen spass daran zur zeit, moege der fairere gewinnen

Egal!?Nicht dein Ernst?Es muss gewonnen werden!.....schon vergessen:in guter wie in schlechter Zeit......


canadijan
Beiträge: 2345
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Freitag 6. Oktober 2017, 13:53

leider mein ernst :-( bin ausgebrannt und zu tiefst enttaeuscht als fan, hab mir mal das interview von bergner zum derby angesehen und da redet der von alibifussball (omg)
mir ging es schon aehnlich nach dem rauswurf von preusser, aber durch herrn kraemer ist dies relativ schnell vergessen wurden, tut mir leid ich seh z.zt. kein licht im tunnel weder fuer mich als fan noch fuer den club fuer mich zaehlt treue und moral mehr als dieses geschwafel um neue impulse und den kommerz der dahinter steht. ich weiss nicht wie und wann ich wieder die kurve kriege
aber es sagt ja schon einiges aus das es mir egal ist wie wir gegen die ratten spielen


auslandskader
Graf Zahl
Beiträge: 2859
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Freitag 6. Oktober 2017, 14:05

2:0 für Jena, ich rechne erst in Köln mit einer Besserung...


KASSLER
Beiträge: 221
Registriert: Freitag 21. Februar 2003, 14:19
Titel: Kein Titel
Wohnort: ulm

Beitragvon KASSLER » Samstag 7. Oktober 2017, 10:34

1 : 2 n.v.
Wobei ich in bergner null vertrauen habe das er uns weiterhilft....fühle mich wie damals als preusser kam.....da ging es mir ähnlich.....keine Aufbruchstimmung.

Aber....nur der RWE


FC ROT-WEISS ERFURT
Fireball
Beiträge: 169
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2005, 10:43
Titel: Kein Titel
Wohnort: Tabarz
Kontaktdaten:

Beitragvon Fireball » Samstag 7. Oktober 2017, 22:03

Da viele Spieler und wohl auch die Mehrheit der Fans "Pro Krämer" sind, ist Bergner natürlich zum siegen verdammt. Alles andere würde ihm und dem Management extrem schaden - nicht nur aus finanziellen Hinsicht. Der Effekt des Trainer-Wechsels wäre dann schon verpufft.

Hoffen wir also (erneut) auf ein dreckiges 1:0 für die Guten! Jungs, reißt euch den Ar*** auf!!!
Ich drücke aus Belek die Daumen :rwe:


Genau die Kraft die man braucht einen Sieg zu erringen, braucht man um eine Niederlage zu verkraften." Ernst R. Hauschka
Benutzeravatar
Poseidon
Beiträge: 1999
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 13:24
Wohnort: Zentrum

Beitragvon Poseidon » Samstag 7. Oktober 2017, 22:16

Bergner hat schonmal in der PK die kritischen Punkte angesprochen. In der Hoffnung, dass die Spieler jetzt ihre „Leitplanken“ kennen und auch mal ein gewisser Automatismus im Offensivspiel einkehrt: Sieg! Auswärts haben wir ja zuletzt mehr gerissen als daheim. Also, leitet die Wende ein und gut is...

:rwe:


Gott mit uns!
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9543
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 8. Oktober 2017, 10:41

Spiel kommt übrigens auf dem MDR und im dortigen Live Stream.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Erbse

Beitragvon Erbse » Sonntag 8. Oktober 2017, 13:49

3:0 für Jena -> Die Nummer 1. in Thüringen :yes:


Benutzeravatar
Poseidon
Beiträge: 1999
Registriert: Donnerstag 12. März 2009, 13:24
Wohnort: Zentrum

Beitragvon Poseidon » Sonntag 8. Oktober 2017, 16:03

Mit einer mutigen Aufstellung verloren. Mir hat es gut gefallen, bis auf das Ergebnis. Blöder Stellungsfehler vor dem 1:0. Schade, da war mehr drin, v.a. in der ersten HZ. Zumindest hatten wir etliche Chancen, die man aber auch mal reinmachen muss. Da bleibt noch noch Arbeit übrig. Macht aber Mut, trotz der Niederlage.

Weiter, immer weiter!


Gott mit uns!
Benutzeravatar
Puffbohne
Beiträge: 80
Registriert: Montag 5. November 2012, 13:42
Wohnort: Weimar

Beitragvon Puffbohne » Sonntag 8. Oktober 2017, 16:17

@Poseidon :klatsch: Genau Deiner Meinung.
Gut gespielt, unglücklich verloren!
Wir bleiben drin und Jxxx steigt ab!


Witze kann man nur dann aus dem Ärmel schütteln, wenn man sie vorher hineingesteckt hat.

Rudi Carrell
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3949
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Sonntag 8. Oktober 2017, 17:48

Ich habe mir alles angesehen und auch alle Interviews verfolgt:

1) Wie geht es PK?
Der MDR traf irgendwie den Nagel auf den Kopf ("so sieht man sonst nur beim Boxen nach einem Faustschlag aus") - in der Zeitlupe sieht man deutlich die zur Faust gekrümmten Finger der rechten Hand, die Richtung Gesicht unterwegs ist ... perfekt gemacht von Eckart, denn es fiel nur im Ergebnis des Blutstroms und in der Zeitlupe auf.
Für mich ist damit nicht mehr Eismann der unsympathische schlechthin, RE hat das Niveau unterlaufen, denn ich halte das nicht für Zufall. Seine linke Hand ging flach zum Körper von PK ... KLAR, dass die Heinze das als Unfall definieren.
Um ehrlich zu sein:
Vielleicht war es das auch ... aber auf jeden Fall war es das Resultat einer unsportlichen Aktion.
Oder was bitte hatte die Hand im Gesicht zu suchen?

2) Was haben wir denn für einen Trainer, der zum Vorgang nicht die Meinung von PK einholt, sondern die Unschuldsbeteuerung von RE abfragt und im Interview auch so als glaubhaft wiedergibt.
Sorry - geschickt ist etwas anderes, wenn er auch künftig einen motivierten TW haben will ... von wegen RE hat nichts gemacht .... :lachen: :lachen: :lachen: :augenrollen:

3) BILD Thüringen hat den Finger auf den wunden Punkt gelegt:
- SK ist ein Bauernopfer
- Mit dem Trainer-Wechsel ist in der Substanz nicht ein Problem vom Tisch.

Das Experiment mit Wegmann war letztlich in diesem wichtigen Spiel der Genickbruch ... :augenrollen:
Genau das hätte sich SK verkniffen


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9543
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 8. Oktober 2017, 17:51

Erste Halbzeit richtig gut, nur leider ohne Führung. Zweite halbzeit nicht schlechter als der Heinz aber eben auch nicht mehr so gut wie die 45 Minuten davor. Das Spiel an sich macht Hoffnung. Man sah durchaus was gehen kann wenn wir konsequent über die Außen spielen. Lauberbach und Huth ein gutes Duo, Wegmann für mich mit einem guten, weil so auch nicht von mir erwarteten Einstand. Schwächstes Glied in der Kette für mich Neuhold.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Sonntag 8. Oktober 2017, 19:44

Vom Spielverlauf her ählich wie gegen Wiesbaden, nur eben gegen ein Gegner der um weiten schlechter war als die Hessen. HZ 1 annehmbar. Allerdings bekamen die Ratten auch absolut kein Bein auf dem Rasen. Ein normaler Drittligist haut den drei Buden für die Leistung rein. Dann min 45-65. Was war das denn? Kein Zug, kein Biss keine Körperspannung. Genau wie gegen Wiesbaden verschenkt man in der Phase das Spiel. Was wurde denn in der Pause besprochen? Es langsame anzugehen? Dann hat man alels reingehauen, aber das holst dann eben nicht mehr auf.
Der Trainer gibt den jungen eine Chance. Unsere einzige Chance ist ja auch, dass sich 2-3 von denen in den nächsten beiden Wochen zu echten Drittligisten mausern. Potential ist da aber es fehlt überall an echtem können. Der Trainer hat die Disziplinlosigkeiten endlich angesprochen und abgestellt, Jetzt muss an der Konzentration gearbeitet werden. Denn die muss 95min auf Maximum sein.
Mit 20min antriebslosen Fußball hast du selbst gegen erbärmliche Ratten keine Chance.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3949
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Sonntag 8. Oktober 2017, 21:03

Anbei der Zufall ... der mich ein wenig aufregt .... wie gesagt:
Ein Nasenbeinbruch, mit Sicherheit nicht per Kopfstoß.

Ich muss aber zugeben - es riecht nach der Faust, aber ich sehe es nicht genau ... kann auch der Ellenbogen gewesen sein ... dann war es wirklich ein Unfall.

IMG_0002.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Graf Zahl
Beiträge: 2859
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Sonntag 8. Oktober 2017, 22:47

Leider so ziemlich recht behalten.

Eine mutige Aufstellung, andererseits aber auch nicht weiter verwunderlich, dass der Nachwuchs-Chef seinen Jungs das Vertrauen schenkt. Meines Erachtens haben Lauberbach und Wegmann ihre Chance auch genutzt. Nicht verstanden habe ich die Aufstellung - und die nicht erfolgte Auswechslung - von Benamar. Der war meines Erachtens wieder mehr Leichtathlet als Fußballer. Und ich hätte nach dem 0:2 auch schneller gewechselt.

Ausschlaggebend für die Niederlage war aber mal wieder die Ineffizienz vorm Tor. Zur Pause muss man in diesem Spiel führen. Dann läuft auch die zweite Halbzeit anders ab. Aber nun ja - Huth hatte gegen Wiesbaden sein Erfolgserlebnis, und wenn man Lauberbach noch ein paar mal bringt, wird der auch treffen. Finde gut, dass einer auch mal einfach abzieht und nicht nur den Ball ins Tor zu tragen versucht.




Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste