Erfurt-Wiesbaden

Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8839
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Samstag 30. September 2017, 17:03

Das blanke Unvermögen verlor mit 1:3 gegen Wehen-Wiesbaden.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8839
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Samstag 30. September 2017, 17:18

Ich fand die Aufstellung gar nicht so schlecht und ab und an (und damit viel zu selten) sah man auch, dass es hätte was bringen können. Die Abwehr aber heute bis auf Laurito schläfrig, im Kopf viel zu langsam. Die andauernden Ballstaffetten Neuhold - Klewin - Neuhold - Dabanli - Klewin usw. nervten gewaltig und ich war sicher, dass wir uns so ein Tor einfangen werden. Ansonsten: Wehen SPIELTE Fußball, einfach aber zielstrebig und dadurch eben wesentlich besser als wir. Die Gegentore im Stadion einfach viel zu einfach anzusehen, ohne sich nicht richtig dagegen zu wehren. Insgesamt einfach viel zu wenig.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
canadijan
Beiträge: 2236
Registriert: Samstag 17. März 2007, 14:55

Beitragvon canadijan » Samstag 30. September 2017, 17:52

ich fand das spiel stellenweise nicht schlecht, tja wenn benamar das ding in der ersten hz mal macht koennen wir im eignen stadion kontern waere dann anders gelaufen
hab mir aber auch viel mehr ausgerechnet, vielleicht werden die ratten ja unser motivationsschub und wir gewinnen 2x in folge ;-)


auslandskader
Benutzeravatar
kojak1966
Beiträge: 502
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 09:16
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon kojak1966 » Samstag 30. September 2017, 18:45

Hhm, was soll ich sagen. Fand unsere Leistung, vorallem in der 1. Hälfte gar nicht so schlecht. 2 Chancen, ansonsten einigermaßen sicher. Die Stafetten zwischen Neuhold, Klewin und Dabanli waren aber schon grenzwertig.

Hätte mir gewünscht, wir bekommen das nochmal in der 2. Hälfte hin. Der Schiri hat sonst alles zurückgepfiffen, was nicht aufm Zentimeter genau ausgeführt wurde, nur den schnell ausgeführten Freistoß, der gefühlt 5m zuweit vorne ausgeführt wurde, lässt er laufen. Wir sind komplett offen und viel zu langsam und bums steht es 0:1. Wieder mal extrem unclever von uns. Und unglücklich. Der Ruck nachdem 1:2 war spürbar und um ein Haar köpft Bieber den Freistoß zum Ausgleich. Schade.

Weiß auch nicht, was der Truppe noch helfen soll. Bin aber der Meinung, dass der Verein nichts unversucht lassen sollte, um den sportlichen Abstieg zu vermeiden. Und wenn es eben der eine Schuss eines Trainerwechsels ist. Vielleicht löst es ja die ein oder andere Blockade, lässt die jungen Spieler wieder unbekümmert aufspielen und wir schießen Tore und sammeln Punkte.

Die Stimmung nach Anpfiff fand ich bemerkenswert, keine Pfiffe, keine Pöbeleien. Eher noch aufmunterndes Klatschen. Das sind dann tatsächlich die letzten 3700 Zuseher, die in diesen verdammt miesen Zeiten den RWE noch die Stange halten.



Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8839
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Samstag 30. September 2017, 18:55

Der Schiri hat sonst alles zurückgepfiffen, was nicht aufm Zentimeter genau ausgeführt wurde, nur den schnell ausgeführten Freistoß, der gefühlt 5m zuweit vorne ausgeführt wurde, lässt er laufen.

Der Schiedsrichter hat nichts anderes gemacht als andere: er hat eben nicht auf die Zentimerter geschaut, aber wenn man es übertrieb eben auch zurück gepfiffen, und das bei beiden Teams. Das 0:1 war einfach nur gepennt von uns. Ehe wir uns sortieren liegt der Ball schon im Netz. Da liegt der Hase begraben. Und noch etwas zu der Situation: der Wehener Spieler hält vor dem Freistoß den Ball an und spielt ihn. Wenn wir ähnlich clever sein wollen, dann führen wir einen rollenden Ball aus. Und das wird dann auch korrekterweise zurückgepfiffen. Wer bei dieser Darbietung von uns in HZ2 noch den Schiedsrichter bemühen möchte als ein teil der Ursache für die Niederlage liegt meiner Meinung nach damit komplett daneben. Wehen hat keine Bäume ausgerissen. Sie haben einen einfachen Fußball gespielt, die Pässe kamen oft einfach an. Dazu muß man sich einfach in Position bringen. Unsere abgewehrten Bälle landeten gefühlt zu 90% wieder bei den Gästen. Ich sagte zu meinem Nachbarn: Man muß keine technisch herausragenden Spieler haben, im Grunde reicht es, wenn sie einfach Fußball spielen können. Und das tat halt Wehen.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Benutzeravatar
kojak1966
Beiträge: 502
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 09:16
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon kojak1966 » Samstag 30. September 2017, 19:41

Da hast Du mich missverstanden. Ich suche bewusst nicht die Schuld beim Schiri. Wäre auch komplett daneben. Fand es in dieser Szene nur auffällig, weil er sonst sehr viel zurückgepfiffen hat. Ausgerechnet da eben nicht. Soll aber nicht als Entschuldigung gelten. Die Mannschaft hat gepennt und letztlich verdient verloren.

Wie Du richtig schreibst, reicht im Prinzip einfacher Fußball ohne Schnickschnack. Nur eben das bekommen wir nicht hin. Viel zu kompliziert, viel zu verkrampft, viel zu hektisch.

Und einfacher Fußball ist mit dem Kader allemal drin.


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8839
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Samstag 30. September 2017, 19:47

Da hast Du mich missverstanden.

Nein, habe ich nicht. Ich habe es etwas überspitzt - sorry. Was ich sagen wollte ist, dass ich den Schiedsrichter ganz ok fand. Und das unsere Spieler clverer sein wollen als sie eigentlich sind.
Ich finde auch schon seit Jahren, vor allem als Tyrala hier noch spielte, das unserem Spiel die einfachen Dinge fehlen. Kopf hoch und den nächsten freistehenden Mann anspielen und nicht den, hinter dem schon 2 Gegner lauern. Pässe flach spielen, damit alle etwas damit anfangen können und sie nicht immer halbhoch anchippen, damit der angespielte erst mal gefühlt eine Minute braucht um die Murmel unter Kontrolle zu bringen. Wenn ich auf den 16er zulaufe oder gar drin bin dann auch einfach mal abziehen und nicht noch den Pass nach rechts oder links außen spielen. Halt solche Kleinigkeiten...


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Benutzeravatar
kojak1966
Beiträge: 502
Registriert: Samstag 2. Mai 2009, 09:16
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon kojak1966 » Samstag 30. September 2017, 21:12

Das war heute bei unseren Offensivaktionen auch wieder sehr deutlich. Anstatt den geradlinigen Weg zum Tor zu suchen, wurde der Ball immer um den Strafraum gespielt, also immer der weiteste Weg gesucht.


RWEUS
Beiträge: 679
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Sonntag 1. Oktober 2017, 01:56

1:0
Super gemacht von den Hessen. Freistoss superschnell ausgefuehrt, Menz pennt und bekommt nicht mit das der Ball schnell ausgespielt wird. Andrich rennt gefuehlt dreimal so schnell wie Neuhold. 3 gegen 4 kontern die uns aus wie Trainingshuetchen. Umschalten der Mannschaft von Angriff auf Verteidigung wie Kreisklasse. (Besonders Benamar)

2:0
4 gegen 6, wieder ausgekontert weil Dabanli erst den Ball laessig mit der Burst vergurkt und danach voellig von der Rolle einfach nicht gegen den Ball arbeitet. Das war schon Arbeitsverweigerung. Neuhold wieder nur ein Zuschauer, laesst den Stuermer hinter sich in den Raum laufen, glotzt nur auf den Ball.

3:1
Laurito null Druck. Lass das Ding einfach laufen und guckt nur alle enttaescht, weil es war ja Abseits. Aber nochmal: Das Spiel ist Abseits, wenn der Schiedsrichter sagt es ist Abseits.

Huth feines Tor, das Interview mit dem MDR totaler Quatsch. Man hoert regelrecht den Trainier und seine eingeimpften Sprueche. Wir haben alle gesagt, es wird ein verdammt schweres Jahr. Klar: das ist ne schoene Ausrede!


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 8839
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 1. Oktober 2017, 10:40

Ich möchte aber auch mal ein dickes :respekt: los werden an die Fankurve, der Support war trotz des Spiels und des Ergebnisses aller Ehren Wert!


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Guerti
Beiträge: 15986
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Montag 2. Oktober 2017, 08:52

Michael hat geschrieben:Wenn es nur die jungen, 'unerfahrenen' betreffen würde...


Richtig. Wenn ich die Szenen der Gegner in den letzten Spielen sehe, dann patzen da ganz andere: Laurito, Menz, Neuhold, Dabanli, Brückner.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!



Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast