5. Spieltag: RWE - Paderborn

Wie geht das Spiel aus?

RWE gewinnt
8
62%
Unentschieden
2
15%
Paderborn gewinnt
3
23%
 
Abstimmungen insgesamt: 13
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9289
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Donnerstag 24. August 2017, 19:32

(selbst das war ja falsch und mit vielen Beispielen wollte man mir erklären das die vierte Liga für Erfurt nicht zu halten ist, geschweige denn an einen Wiederaufstieg zu denken......)

Dann hast Du was falsch verstanden. Ich z.B. wollte Dir nur sagen, dass es auch anders kommen kann als das rosarot von Dir beschriebene Szenario. Ein Start in Liga 4 ist eben nicht einfach mal so zu machen und ein Aufstieg aus dieser Liga schon garnicht. Da ist nichts planbar und schon garnicht selbstverständlich. Die Gefahr besteht, dass wir dann schuldenfrei sind und ohne die verprellten 'Gönner' dann trotzdem ohne Geld da stehen. In so einer Situation braucht man das A-Wort vielleicht die nächsten 8 -10 Jahre nicht in den Mund nehmen.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!


Guerti
Beiträge: 16195
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Donnerstag 24. August 2017, 21:34

Oli hat geschrieben:
Guerti hat geschrieben:Es steht dir doch frei, ein Thema zu eröffnen...

Alter, muss das sein? Bring ihn doch nicht noch auf Ideen... :lachen:

Du bist der Mod. :lachen:


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Graf Zahl
Beiträge: 2773
Registriert: Mittwoch 27. September 2006, 14:35

Beitragvon Graf Zahl » Donnerstag 24. August 2017, 22:16

Ein Gegenbeispiel muss man fairerweise noch nennen, nämlich Unterhaching. Die sind zwar nicht insolvent gegangen, hatten vor dem Abstieg aus Liga 3 aber auch jahrelang mit Mini-Etat und jungen Perspektivspielern nur mit Müh und Not die Klasse gehalten, bis es eben irgendwann nicht mehr gereicht hat - und sind nun stärker zurückgekommen.

So, wie das Ligensystem gerade aufgebaut ist und so, wie der Fußball mittlerweile funktioniert, halte ich das aber für eine Ausnahme. Wesentlich wahrscheinlicher ist es, dass wir uns in die Gesellschaft von Aachen, Essen, Oberhausen, Wuppertal, Ahlen, Lübeck, Babelsberg, Burghausen, Saarbrücken, Offenbach, Mannheim (2x), Stuttgart, Koblenz, Trier usw. begeben würden.

Ich bin stolz, dass der RWE nie tiefer als 3. Liga gespielt hat. Es gibt Zehntausende Fußballfans in Deutschland, die sich die Finger nach der 3. Liga lecken. Und da sollen wir unseren Startplatz mal eben wegschmeißen? Nie und nimmer!


Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3961
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Freitag 25. August 2017, 10:40

Bärliner hat geschrieben:...Arokh, du warst schon immer spitze im Verdrehen, kannst du mehr?????...

Nee leider nicht, hab keine Zeit. Ich träume von einem schuldenfreien RWE in der Landesliga und hab ein bisschen Bammel vor den ganzen jährlichen Aufstiegsfeiern - soviel kann ich doch gar nicht saufen :lachen:


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild

Guerti
Beiträge: 16195
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Freitag 25. August 2017, 11:03

Da gebe ich dir zum Teil Recht, Graf Zahl. Allerdings ist auch Unterhaching in einer speziellen Lage. Durch die Lage in Bayern konnten die schon immer hervorragende Talente abwerben, nicht nur mit Geld, aber v. a. damit, dass die Spieler nicht umziehen mussten, dass sie in der Heimat bleiben, dass die Spieler sich aus vielen Lehrgängen etc. kennen. Die sind auch gut in ihrem Landesverband vernetzt. In Thüringen gibt es 2 Vereine mit hochklassigem Nachwuchsfußball, dazu noch zwei handvoll Vereine mit oberem durchschnittlichen Niveau. Aber mit dem Jugendfußball in Bayern können wir nicht mithalten.

Auch in Haching gibt es potente Sponsoren, die dort in der ReLi gutes Geld reingebuttert haben. Bigalke, Hain und Co hätten locker auch in der 3. Liga unterkommen können. Ich kann mir nur 1-2 Argumente vorstellen, die dazu führten, dass die in Haching Verträge über 3 und mehr Jahre unterschrieben.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3909
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Sonntag 10. September 2017, 23:46

Guerti hat geschrieben:
Cole hat geschrieben:Möckel ist an sich gar nicht der Typ für durchknallende Sicherungen!


:lachen: :lachen: :lachen: Cole, deine Beiträge sind ja schon immer etwas merkwürdig, aber jetzt setzt du dem ganzen die Krone auf. :lachen: :lachen: :lachen:

Ooh ... danke ;)
Für mich bleibt er zweifelsfrei ein guter, engagierter Kämpfertyp, der uns gut zu Gesicht steht - und er war in der Szene auf keinen Fall ein Mann, der den Schieri zu Boden riss ... imho wurde ja auch das Strafmaß neu skaliert, Merkwürden :lachen: :cool: :lachen:
Mag sein, dass du einen Rungs nicht von einem guten Sportsmann unterscheiden kannst?
(Wir reden hier nicht über den technischen Feinschliff, capito?)


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Guerti
Beiträge: 16195
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Montag 11. September 2017, 08:57

Wenn du schreibst, Möckel ist nicht der Typ für durchknallende Sicherungen, dann schaust du immer mal andere Spiele, als ich. Nur weil er im Interview ein ganz ruhiger Typ ist, heißt das nicht, dass es auf dem Feld genauso ist - ebenso, wie bei Klewin.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3961
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Montag 11. September 2017, 13:11

Da muss ich Cole aber recht geben. Möckel ist zweikampftechnisch sehr robust unterwegs, kassiert deswegen oft Gelbe Karten. Aber an rote Karten wegen Tätlichkeiten kann ich mich nicht erinnern, auch wenn ihm von Lügenisik von Paderborn zu Unrecht mal eine untergejubelt wurde.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild
Benutzeravatar
Arokh
Beiträge: 3961
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 16:24
Titel: Anti-Tribünenrauner
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Arokh » Montag 11. September 2017, 13:52

Nachtrag: Lt. transfermarkt.de war das schon die 4. RK für Möckel in Liga 3. Da er nie wirklich für einen anderen Verein gespielt hat, müssen die bei für RWE gewesen sein.


RWE. Alles andere ist nur Fußball.Bild
Guerti
Beiträge: 16195
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Montag 11. September 2017, 15:30

Jupp, in Regensburg und Kiel gabs noch mal Notbremsen. Unter "durchknallen" habe ich jetzt nicht nur Tätlichkeiten gemeint, sondern eher "Entgleisungen". Auch im Sinne von heftigem Reklamieren. Und da sind Möckel und Klewin gern dabei. Sowas spricht sich ja auch rum.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Edden
Beiträge: 3655
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Montag 11. September 2017, 16:22

Guerti hat geschrieben:Jupp, in Regensburg und Kiel gabs noch mal Notbremsen. Unter "durchknallen" habe ich jetzt nicht nur Tätlichkeiten gemeint, sondern eher "Entgleisungen". Auch im Sinne von heftigem Reklamieren. Und da sind Möckel und Klewin gern dabei. Sowas spricht sich ja auch rum.


Möckel und Klewin sind eigentlich von Minute 1 bis 95 am Reklamieren. Brückner Minuate 20-70 (dann wird er müde). Disziplin ist ein Problem beim RWE.


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3909
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Montag 11. September 2017, 20:43

Guerti hat geschrieben:Jupp, in Regensburg und Kiel gabs noch mal Notbremsen. Unter "durchknallen" habe ich jetzt nicht nur Tätlichkeiten gemeint, sondern eher "Entgleisungen". Auch im Sinne von heftigem Reklamieren. Und da sind Möckel und Klewin gern dabei. Sowas spricht sich ja auch rum.

Gürti - ich bleibe dabei:
Wir brauchen solche Typen in der Mannschaft!

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Du bei uns 11 Schlaftabletten haben willst, die sich im Sinne der Bergpredigt benehmen und alles emotionslos herunterschlucken!
Das ist nicht der Sport, den ich liebe, und sei mal ehrlich - ich kann mir nicht vorstellen, dass Du immer alles sachlich betrachten würdest, wenn Du gerade eine heftige Benachteiligung um Leben erfährst.

Ich freue mich, dass bei uns ein paar Spieler genau die Emotionen zeigen, die zu diesem Sport dazugehören.
Was noch lange nicht heißt, dass es sich um "Drecksäcke" handelt, wobei:
Was wird denn gelehrt?
(Es heißt: Kratzen, beißen, spucken, wenn es nicht spielerisch läuft ... )
So gesehen ist Möckel einer, der sich ehrlich aufregen kann, und der in der Szene mit diesem Schwachmax-Schieri einfach nur Pech hatte - er hatte ja immerhin noch so viel Durchblick, als dass er die Hände hochnahm, damit ihm nicht noch eine Tätlichkeit untergejubelt wird.
Das ist für mich kein Durchknallen, sorry ... er war nur für etwa eine Sekunde leicht neben der Spur! Gemessen am erlebten unbd gefühlten Beschiss war das quasi brav ...


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Guerti
Beiträge: 16195
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Montag 11. September 2017, 21:15

Cole, lenk doch nicht immer ab. Du hast geschrieben, er ist niccht der Typ für durchgeknallte Sicherungen. Das ist einfach falsch. Punkt.

Ich habe das nicht kritisiert, ich habe das nicht gewertet. Also leg mir bitte nichts in den Mund, das ich nicht sage oder schreibe.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Edden
Beiträge: 3655
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Dienstag 12. September 2017, 09:36

Cole hat geschrieben:Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Du bei uns 11 Schlaftabletten haben willst, die sich im Sinne der Bergpredigt benehmen und alles emotionslos herunterschlucken!
Das ist nicht der Sport, den ich liebe, und sei mal ehrlich - ich kann mir nicht vorstellen, dass Du immer alles sachlich betrachten würdest, wenn Du gerade eine heftige Benachteiligung um Leben erfährst.

Ich freue mich, dass bei uns ein paar Spieler genau die Emotionen zeigen, die zu diesem Sport dazugehören.
Was noch lange nicht heißt, dass es sich um "Drecksäcke" handelt, wobei:
Was wird denn gelehrt?
(Es heißt: Kratzen, beißen, spucken, wenn es nicht spielerisch läuft ... )
So gesehen ist Möckel einer, der sich ehrlich aufregen kann, und der in der Szene mit diesem Schwachmax-Schieri einfach nur Pech hatte - er hatte ja immerhin noch so viel Durchblick, als dass er die Hände hochnahm, damit ihm nicht noch eine Tätlichkeit untergejubelt wird.
Das ist für mich kein Durchknallen, sorry ... er war nur für etwa eine Sekunde leicht neben der Spur! Gemessen am erlebten unbd gefühlten Beschiss war das quasi brav ...


Ich geb dir da schon recht. Das Spiel lebt von Emotionen und die Mannschaft braucht das auch. Ich bin auf dem Platz dem Möckel sogar recht ähnlich. Allerdings bin ich kein Profi. Von ein Profifußballer erwarte ich einfach mehr Professionalität. Er kann doch gern Emotionen zeigen: Um die Mannschaft wachzurütteln- das ist häufig nötig. Um Spieler zu motivieren und zu korrigieren. Aber mit dem SR muss ein Profi eben besonders vorsichtig umgehen.
Ich beziehe mich dabei nicht auf die RK gg Paderborn allein. Das ist sicher höchst unglücklich und seine Aufregung absolut verständlich. Aber RWE bekommt generell einfach zu viele Karten wegen Meckern, Provozieren und sinnlosen Fouls. Wir waren letzte Saison über weite Strecken die Mannschaft mit den meisten Karten. Da fehlt es an Disziplin. Es fehlt auch an Konzentration, siehe das 0:1 bei dem 3 Spieler winken und der Gegner weiter spielt. Disziplin und Konzentration ist auch Aufgabe des Kapitäns


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
RWEUS
Beiträge: 767
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Dienstag 12. September 2017, 14:40

Edden hat geschrieben:.... Wir waren letzte Saison über weite Strecken die Mannschaft mit den meisten Karten. Da fehlt es an Disziplin. Es fehlt auch an Konzentration, siehe das 0:1 bei dem 3 Spieler winken und der Gegner weiter spielt. Disziplin und Konzentration ist auch Aufgabe des Kapitäns


Bin da ganz Deiner Meinung. Fehler nicht bei anderen suchen sondern an sich selbst arbeiten!!!


Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3909
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Montag 18. September 2017, 11:49

Guerti hat geschrieben:Cole, lenk doch nicht immer ab. Du hast geschrieben, er ist niccht der Typ für durchgeknallte Sicherungen. Das ist einfach falsch. Punkt.

Ich habe das nicht kritisiert, ich habe das nicht gewertet. Also leg mir bitte nichts in den Mund, das ich nicht sage oder schreibe.


Wir verbinden offenbar mit dem Bild einer durchgeknallten Sicherung nicht den selben Ablauf auf dem Platz ... ;)
... was aber auch durchaus damit zusammenhängt, dass wir uns beide wechselseitig auf dem Schlips getreten fühlen und das auch getan haben (ich hoffe, dieses Bild ist nicht mehrdeutig :lachen: )
Meine:
Wenn meine Beiträge von Dir mehrheitlich und damit pauschal als "merkwürdig" verrisssen werden, schallt es entsprechend aus dem Wald zurück - noch ein Bild :lachen: :lachen: :lachen:
Zwar brennt mir keine Sicherung durch, aber der Ton wird rauer.

Zu Möckel und zum Thema zurück:
Ich habe noch nicht festgestellt, dass er überhaupt zum Provokateur geeignet ist oder das gar irgendwann über 90' gemacht hatte.

In Jena haben sie einen, der hat das in der Relegation genau so auf die Spitze getrieben und der wird dafür als (Aufstiegs-)Held gefeiert.
Dem wird ferner nach der fiesen, unfairen Aktion vom Samstag trotzdem ein feiner Charakter attestiert.
(z.B. live im MDR vom Gitarristen der Heinz-Unterstützer-Band)

Betrachte mal im Kontrast dazu die von einigen, speziell Dir, betriebene Schelte und Aufregung um Möckel - wo bleibt da die Verhältnismäßigkeit.

Klar - ich halte es mit RWEUS - wenn wir disziplinierter sind, haben wir mehr gekonnt.
Fakt ist aber auch, dass ein erfahrener Schieri anders agiert und vor allem keine Schauspieleinlage durchgezogen hätte.

Klar ist auch:
Möckel machte einen Fehler.
Er wurde dafür unverhältnismäßig hart bestraft.
Was sind wir denn für Fans, wenn wir auf einen, der sich für den Verein voll reinhängt, in einer solchen Situation mit draufhauen?
Manchmal ist doch dann gut, gemäß Dieter Nuhr "einfach mal Fresse bzw. still zu halten".


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3909
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Montag 18. September 2017, 12:10

Guerti hat geschrieben:
Cole hat geschrieben:Möckel ist an sich gar nicht der Typ für durchknallende Sicherungen!


:lachen: :lachen: :lachen: Cole, deine Beiträge sind ja schon immer etwas merkwürdig, aber jetzt setzt du dem ganzen die Krone auf. :lachen: :lachen: :lachen:

???
Ich meine, hier gibt es nichts in den Mund zu legen und vor allem keine zwei Meinungen.
Das ist einfach unsachlich ... und andere User reagieren auf derartige Unterstellungen weniger höflich ... :yes:
So gesehen ist es ein Wunder, dass ich Dir gegenüber stets auf die Sachebene zurückfinde ... das kann offenbar nicht jeder ... :lachen: :lachen: :lachen: ;)


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Guerti
Beiträge: 16195
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Montag 18. September 2017, 14:24

Cole, das hat nichts mit Schlipps treten oder sonstwas zu tun. Geh doch einfach mal zu nem Drittligaspieler und sag "Rot-Weiß Erfurt". Und dann hör dir mal an, was der dann so sagt.

Das Möckel eben öfter mal die Sicherungen durchbrennen, sieht man u. a. an den gelben Karten, die er sich einfängt - nicht selten durch Meckern. Eben in diesem Spiel (warum auch immer wir überhaupt noch darüber reden - das ist eigentlich längst abgehakt) hat er bereits vorher schon eine äußerst aggressive Szene dem Schiedsrichter gegenüber gehabt.

Wenn du der Meinung bist, das ist OK, kann ich damit leben. Wie sich JM auf dem Platz benimmt, gehört zu ihm, genauso, wie seine kompromisslose Zweikampfführung und seine leidenschaftliche Spielweise. Soll heißen: Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Es bringt aber auch überhaupt nichts, wenn man sich einreden will, es gäbe keinen. ;)


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3909
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Dienstag 19. September 2017, 07:05

Guerti hat geschrieben:Cole, das hat nichts mit Schlipps treten oder sonstwas zu tun. Geh doch einfach mal zu nem Drittligaspieler und sag "Rot-Weiß Erfurt". Und dann hör dir mal an, was der dann so sagt.

Das Möckel eben öfter mal die Sicherungen durchbrennen, sieht man u. a. an den gelben Karten, die er sich einfängt - nicht selten durch Meckern. Eben in diesem Spiel (warum auch immer wir überhaupt noch darüber reden - das ist eigentlich längst abgehakt) hat er bereits vorher schon eine äußerst aggressive Szene dem Schiedsrichter gegenüber gehabt.

Wenn du der Meinung bist, das ist OK, kann ich damit leben. Wie sich JM auf dem Platz benimmt, gehört zu ihm, genauso, wie seine kompromisslose Zweikampfführung und seine leidenschaftliche Spielweise. Soll heißen: Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Es bringt aber auch überhaupt nichts, wenn man sich einreden will, es gäbe keinen. ;)

Okay - lassen wir es dabei bewenden.


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Disable adblock

Diese Seite finanziert sich ausschließlich durch Werbung.
Bitte deaktiviere deinen AdBlocker für unsere Seite.
Vielen Dank für deine Unterstützung!



Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste