Erfurt gegen die flotte Lotte

Wie geht's aus?

Heimsieg
2
33%
Unentschieden
2
33%
Auswärtssieg
2
33%
 
Abstimmungen insgesamt: 6
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9593
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Dienstag 21. Februar 2017, 13:05

Andere spielen immer nur 5m Sicherheitspässe. Wahrscheinlich kommt das beim Publikum besser an

Oft ist das einfache viel besser als das 'schier unmögliche'. Wenn die einfachen Dinge klappen würden (was alle Spieler betrifft) wäre uns schon viel geholfen.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."

RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Dienstag 21. Februar 2017, 14:37

Jo, einfach schnell und direkt ohne Fummelei spielen das wäre mal was!Wenn man viel macht und dabei mehr schlecht als recht dann passt es nicht!Zwei,drei gute Szenen reichen nicht pro Spiel wenn man andererseits den Mitspielern erklären will wie man zu spielen hat und ihnen dann permanent die Bälle weg nimmt.Das passt nicht zusammen.Und ich kann mir nicht vorstellen das sowas in der Mannschaft gut ankommt oder sauer aufstößt.Deshalb denke ich das Tyrala eher ein Problem als eine Hilfe für den Erfurter Fussball ist.Und schön anzuschauen ist es seit 2-3 Jahren auch nicht mehr,man geht immer in der Hoffnung ins Stadion kein Gegentor zu bekommen und bestenfalls eins zu schießen.Von schönen Kombinationsfussball ganz zu schweigen.Ansätze sind da aber in der Summe zu gering.Personell und in der Zusammensetzung der Mannschaft ist nicht viel positives in den letzten Jahren produziert worden!Es lag am Geld werden jetzt einige sagen und das mag richtig sein trotzdem hat man in der Neuverpflichtungen und den teils unnötigen Abgängen kein glückliches Händchen gehabt um es mal vorsichtig auszudrücken.Nun sind wir wieder mal kurz vorm Abgrund und müssen uns schütteln,Spieler wie Fans nur zusammen geht es ob uns das eine oder andere missfällt ist dabei nebensächlich.Gelingt der Klassenerhalt und davon gehe ich aus wenn man alles diesen Ziel unterordnet sollte personell einiges auf den Prüfstand gestellt werden!NUR DER RWE!!!


Guerti
Beiträge: 16200
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Dienstag 21. Februar 2017, 14:41

Welche Abgänge waren denn unnötig? Worauf stützt du die These, das Händchen bei den Neuzugängen war unglücklich? Welche Kennzahlen ziehst du dazu zu Rate?


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9593
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Dienstag 21. Februar 2017, 15:01

Ich halte auch generell die Mannschaft für befähigt, die 3. Liga zu halten. Nur gibt es seit mehreren Jahren keine nennenswert positive Entwicklung der Spieler insgesamt. Und genau so sieht das Zusammenspiel dann auch aus. Basierend auf der letzten Rückrunde waren fast alle froh, dass wir im Grunde die Mannschaft zusammengehalten haben. Aber genau dieser Vorteil schlägt sich spielerisch überhaupt nicht nieder, eher im Gegenteil. Und da rede ich noch nicht mal von so etwas wie einstudierten Standards.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."

Benutzeravatar
Erwin-RWE
Beiträge: 677
Registriert: Freitag 31. Oktober 2003, 22:47

Beitragvon Erwin-RWE » Dienstag 21. Februar 2017, 17:38

Worauf stützt du die These, das Händchen bei den Neuzugängen war unglücklich? Welche Kennzahlen ziehst du dazu zu Rate?



ich antworte mal ;) Neuzugänge : Ihenacho , Bieber , Benamar und Aydin ( nehm ich mal dazu ) ALLE unglücklich ! !

und als Kennzahl muss man sich nur die Punkte- und Torausbeute ansehen die spricht für sich !

mfg :rwe:


EX-GAST - ich arbeite mit dem automatischen Rechtschreib-Programm Papimausi 2011 :liebe2: und wenn mir ein Beitrag nicht passt , drohe ich sofort mit ABMELDUNG aus dem Board-
RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Dienstag 21. Februar 2017, 18:51

Pigl gehört auch dazu.Und vom Hof gejagt Schnetzler,Pfingsten Reddig,Göbel und noch etliche andere.Ist mir zu müßig jetzt alle zusammen zu tragen der letzten Jahre.Jeder der seit Jahrzenten dabei ist sowie die letzten Jahre miterlebt hat weiß genau was ich meine!Wenn du genaue Kennzahlen brauchst dann duchstöber doch das Netz Guerti ist ja dein Ding ändert aber nichts rein gar nichts an der verfehlten Personalpolitik.Und da haben wir nicht nur im sportlichen Bereich Nachholebedarf!


RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Dienstag 21. Februar 2017, 19:00

Spieler mit einwandfreien Charakter,super Talente,gestandene Führungsspieler eine gesunde Mischung wurde uns immer wieder versprochen doch wo hat uns das sportlich hingeführt?Kaum etwas ist davon in der Gesamtheit zu sehen.Alles Pech,alles Zufall oder haben wir im Verein falsche oder nicht ausreichend qualifizierte Entscheidungsträger?Wie gesagt nach dieser Saison muss sich was ändern in allen Bereichen!


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9593
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Dienstag 21. Februar 2017, 19:24

Neuzugänge : Ihenacho , Bieber , Benamar und Aydin ( nehm ich mal dazu ) ALLE unglücklich ! ! ... Pigl gehört auch dazu

Ihenacho: Ohne Einsatzzeiten nicht zu bewerten. Bieber: Ich hatte nicht viel von ihm erwartet. Benamar: Ist noch nicht im Männerfußball angekommen, aber er hätte auf links was sein können. Aydin: Verschleudert sein Talent selbst. Pigl: Kommt nicht über Ansätze hinaus. Bei den 3 letztgenannten ist für mich eher das Problem, dass sie keinen Schritt nach vorn gemacht haben, bei Aydin möchte ich sogar sagen, dass er schwächer geworden ist.
ABER: Da gab es auch noch weitere Zugänge, die nicht so schlecht waren:
Liridon Vocaj, Jannis Nikolaou, Tugay Uzan, Theodor Bergmann, Mario Erb, Daniel Brückner, Andreas Wiegel, Sebastian Tyrala, Juri Judt, Christoph Menz...


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Benutzeravatar
Oli
Beiträge: 9131
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 17:49
Titel: !commander
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Oli » Dienstag 21. Februar 2017, 19:29

Also, RWElite, irgendwann muss es doch auch mal gut sein. Als Göbel, Beck oder sonst wer der Nachwuchsleute uns vor Jahrzehnten verlassen haben, hatten sie kein Drittliga-Niveau. Bumms aus. Insgesamt sind 100 Spieler im Laufe der Zeit gegangen, davon sind ein paar nach Jahren der Entwicklungsphase irgendwo Stammspieler. Klar, hätte man mit jahrelanger Geduld und einem Haufen Geld alle 100 halten können und sehen, welche drei es am Ende tatsächlich schaffen - selbst wenn nicht alle gleichzeitig spielen können. Aber das auch noch als Begründung für die aktuelle Situation zu nehmen, kann ja nur ein schlechter Witz sein. Der Tausch Schnetzler gegen Pigl hat nicht hingehauen - Traub sollte sofort seinen Hut nehmen! :lachen:

Es heißt jetzt ZUSAMMENHALTEN und nicht ZERFLEISCHEN! Und alle: :rwe: :rwe: :rwe: :rwe: :rwe: :rwe: :rwe:


„Sei der Wind - nicht das Fähnchen!“
RWElite
Beiträge: 1210
Registriert: Montag 20. Februar 2012, 11:00
Titel: Die Legende!
Wohnort: 99091 Erfurt

Beitragvon RWElite » Dienstag 21. Februar 2017, 19:46

Von Zerfleischen kann keine Rede sein.Wir halten zum Verein in guter und schlechter Zeit.Jeder hat seine Meinung dazu das wird den Zusammenhalt nicht gefährden also von unserer Seite aus.Ein Problem haben wir trozdem,es könnten wesentlich mehr sein die mit uns zusammenhalten für unseren Verein!Und das müsste man auch mal im Stadion sehen!!!


RWEUS
Beiträge: 781
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Mittwoch 22. Februar 2017, 02:34

Von Trainers Seite habe ich ein bestimmtes Material an Spielern zur Verfuegung, einige grad erst wieder hineingerueck (verletzungsbedingt) was andere wiederum zu alltbekannten neuen taktischen Aufgaben zwingt. Leider betrifft diese Veraenderung eben nur die Abwehrreihe, wo wir jetzt mehr Flexibilitaet haben. Ist doch positiv, oder?

Edden hat geschrieben:Spielentscheiden war die Schlafwageneinheit aller 4 Verteidiger. Das sollten wir nicht vergessen.


Was ich nicht vergesse ist, das diese Aussage keinen taktischen Inhalt erkennen laesst. Wenn es 1:0 steht, 10 min zu spielen und der 11. Mann zum Duschen ging, was hast Du da noch zu verlieren? Alles nach vorn. Wen interessiert, wieviele Tore danach noch gegen uns kommen.

RWElite hat geschrieben:Zu Tyrala muss man nicht mehr viel sagen immer dasselbe,lasche Flanken, schlechte Standarts, zu langsam und schlafmützig und im Rückwärtsgang meist trabend!Das passt einfach nicht!


Dann das Rumgehacke auf Tyrala. Ich kann ja verstehen das man entaeuscht ist und eine Loesung sucht. Aber hier auf dem technisch best ausgebildten Spieler loszugehen und seine individuellen Fehler immer wieder zu kritisieren. Lachhaft! Wenn man hier schon die Kritik uebt, hast Du schon mal ne 10 gespielt, oder ne 8? Nenn mir bitte mal einen Spieler in unserem Team, der diese Aufgabe nur annaehernd ausfuehren kann. Bergmann fehlt dabei sicherlich noch die Qualitaet und Erfahrung. Ich bin froh das der Sebastian eine relative stabile Form hat seit er die Kapitaensbinde abgegeben hat.

Leider ist es so, das man sich als Erfurter an die eigene Nase fassen muss. Es sei denn man ist ein Ultra und singt und groehlt seine Mannschaft 90 min ordentlich nach vorn, faengt doch der gemeine Fan bereits nach den ersten 8 min mit Raunen an. Leider sind 500 Ultras nicht genug um die Mannschaft nach vorne zu peitschen. Und genau das ist was eine verunsicherte Mannschaft mit klaeglicher Heimbilanz jetzt am meisten braucht.
Ruecklaeufige Zuschauerzahlen, noelen auf hohem Niveau, lautstark Einzelakteure unserer Mannschaft ausbuhen im eigenen Stadion, was soll ich da mit relativ weitem Abstand von meiner geliebten Heimatstadt halten?

Eins ist fuer mich klar, nach langer Zeit werde ich zum Spiel gegen die Osternasen mal wieder im Stadion sein und mir die Seele aus dem Leib bruellen. Nicht weil ich nur einmal im Jahr in Deutschland bin, sondern weil mir dieser Verein am Herz liegt!!!

RWE Forever


Guerti
Beiträge: 16200
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Mittwoch 22. Februar 2017, 11:34

RWElite hat geschrieben:Pigl gehört auch dazu.Und vom Hof gejagt Schnetzler,Pfingsten Reddig,Göbel und noch etliche andere.Ist mir zu müßig jetzt alle zusammen zu tragen der letzten Jahre.Jeder der seit Jahrzenten dabei ist sowie die letzten Jahre miterlebt hat weiß genau was ich meine!Wenn du genaue Kennzahlen brauchst dann duchstöber doch das Netz Guerti ist ja dein Ding ändert aber nichts rein gar nichts an der verfehlten Personalpolitik.Und da haben wir nicht nur im sportlichen Bereich Nachholebedarf!


Aha. Das ist ziemlich dünn, was du hier schreibst. Wenn es dir zu müßig ist, deine Thesen zu belegen, brauchst du dich nicht wundern, wenn (ich) diese nicht ernst genommen (nehme). Du hast jetzt 3 Spieler aufgezählt, die uns möglicherweise weitergeholfen hätten. Bei Schnetz gebe ich dir Recht, aber und das ist Fakt, die anderen beiden haben den Schritt in eine untere Liga angemacht. Verwunderlich, dass auch die anderen Drittligavereine offenbar das Talent der beiden - deiner Meinung nach - völlig unterschätzt haben.

Wenn du Thesen aufstellst, dann solltest du die auch belegen, oder zumindest untermauern, können. Zu sagen "wer seit Jahrzehnten dabei ist, weiß, was ich meine" ist doch ziemlich mau. Denn in den Jahren hatten wir immer wieder auch gute Transfers, eine Kleine Auswahl hat Michael ja benannt. Es wäre jetzt an dir, ähnlich strukturierte Vereine herauszusuchen, deren Transfers durchzuarbeiten und entsprechende Kennzahlen herauszufinden.

Ich habe das mal versucht, das ist ziemlich schwierig, weil RWE eben seit Jahren einen kleinen Etat hat. Aber auch Osnabrück, HRO, Bielefeld, Duisburg, Halle, Magdeburg, ... hatten alle ihre Fehleinkäufe. Und wenn dich das beruhigt, das sind oft auch Quoten jenseits der 50 %.

Wo wir wirklich Nacholebedarf haben, ist bei Etat, nicht (vordergründig) bei den Entscheidungsträgern. Wenn du wüsstest, welche Spieler eigentlich bei RWE spielen sollten, aber abgewunken haben, weil es einfach nicht genug zu verdienen gibt, würdest du dich wahrscheinlich nicht so äußern.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Mittwoch 22. Februar 2017, 13:25

Guerti hat geschrieben:Wo wir wirklich Nacholebedarf haben, ist bei Etat, nicht (vordergründig) bei den Entscheidungsträgern. Wenn du wüsstest, welche Spieler eigentlich bei RWE spielen sollten, aber abgewunken haben, weil es einfach nicht genug zu verdienen gibt, würdest du dich wahrscheinlich nicht so äußern.


Also ich finde die Aufzählung auch unpassend. Aber das generell bei unseren Transfers seit Jahren einiges im Argen liegt, halte ich für einen Fakt. Es heißt immer "Man kann in Liga 3 kein Geld verdienen". Das kann man aber. Und das Beispiel ist -nein leider war- der RWE. Und zwar in den Jahren nach dem Abstieg. Da hatten wir eine Strategie: Spieler ausbilden und gewinnbringend verkaufen (gut und nebenbei den Pokal holen). Damit haben wir uns jahrelang über Wasser Gehalten (CK, Bunjaku....). Drechseler ist trotz geringeren Gehalt zu uns gewechselt, weil wir als Ausbildungsverein "berühmt" waren (wer würde das heute noch machen?). Und genau das gelingt uns seit Jahren nicht mehr. Aber anstatt unsere eigenen Fehler abzustellen und den Manager zumindest mal zu hinterfragen, warum er das größte Talent seit Fritz verschenkt, zeigen wir mit den Finger immmer auf anderer:
- Die Stadt ist schuld weil das Station so schlecht ist
- Die Stadt ist schuld weil das neue Stadion zu spät kam
- Das Umfeld ist schuld

bla bla bla bla Ich kann es nicht mehr hören. WIR sind schuld, weil wir mit der "Mission" dem Größenwahn verfielen und nicht mehr Talente gewinnbringend verkauft haben. Wir sind schuld, weil wir seit Jahren zu dämlich sein ten Pokal zu holen!
WIR MÜSSEN WAS ÄNDERN! JETZT!


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9593
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Mittwoch 22. Februar 2017, 14:48

Bunjaku, Drechsler, Kammlott - bei denen hat das geklappt, was eben bei anderen nicht klappt, weil es eben nicht immer klappen kann. Welches 'größte Talent seit Fritz' wird bzw. wurde denn verschenkt?


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Guerti
Beiträge: 16200
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Mittwoch 22. Februar 2017, 15:30

Edden, du hast teilweise recht. Es schmerzt mich auch (im NACHHINEIN!) dass wir Morabit, Drexler (der ist ablösefrei gewechselt), Czichos, Klewin, Möhwald oder Rittmüller ablösefrei ziehen ließen.

Aber du betrachtest das aus der Sicht von heute! Als die Angebote für die Spieler kamen, waren wir nahe an den Aufstiegsplätzen. Kannst du dir ungefähr vorstellen, was passiert wäre, wenn wir die o. g. Spieler (außer Rittmüller, ich nehme an, den meinst du mit "das größte Talent seit Fritz") zu diesem Zeitpunkt verkauft hätten? Und dann solche Rückrunden gespielt?

Dann würdest du, ich, wahrscheinlich wir alle jetzt sagen: Hätten wir damals Morabit/Drexler/Möhwald/Czichos nicht verkauft, hätten wir viel höhere Aufstiegschancen gehabt. Und wegen ein paar Hundertausend € haben wir die Chance auf Millionen € TV-Gelder verstreichen lassen. Was ist unser Manager nur für eine Pfeife?

Im Nachhinein ist es immer leicht zu sagen, was besser gewesen wäre.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9593
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Mittwoch 22. Februar 2017, 16:35

Wenn Spieler ablösefrei einen Verein verlassen, was will man als abgebender Verein dagegen tun? Man kann den Spielern nicht Verträge aufzwingen nur um ein paar Kröten zu bekommen.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Donnerstag 23. Februar 2017, 09:53

Michael hat geschrieben:Wenn Spieler ablösefrei einen Verein verlassen, was will man als abgebender Verein dagegen tun? Man kann den Spielern nicht Verträge aufzwingen nur um ein paar Kröten zu bekommen.


Genau. Der Verein kann -wie immer- nichts dafür. Ich geb mal einen Tipp. Mann kann junge, erfolgreiche Spieler auch verkaufen BEVOR deren Vertrag ausläuft. Alternativ kann man ihnen FRÜHZEITIG eine langfristige Verlängerung anbieten.
Aber man kann sich einfach auch hinhocken und jammern :wandhau:


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Guerti
Beiträge: 16200
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Donnerstag 23. Februar 2017, 11:06

Edden, du stellst dir das zu leicht vor. Ich weiß nicht, ob du meinen obrigen Post überlesen hast, aber da habe ich versucht, dir klar zu machen, dass ein Verkauf zum damaligen Zeitpunkt deutlich risikobehafteter war, als die Spieler zu behalten.

Wie frühzeitig willst du denn die Verlängerung gestalten? Und viel wichtiger: Warum sollten die Spieler dem zustimmen?


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Donnerstag 23. Februar 2017, 11:22

@Guertie

es geht mir nicht darum im Nachhinein schlauer zu sein. Es geth mir darum, dass ich seit Jahren keine Strategie im sportlichen Bereich erkennen kann. Entweder sie ist nich vorhanden, oder wird ständig geändert.
Wie gesagt, war der RWE nach dem Abstieg das beste Beispiel wie man in Liga 3 Schulden abbauen und erfolgreich sein kann. Erinnert euch bitte. Wir waren damals fast insolvent. Uns gelang jedes Jahr ein Überschuss und der Schuldenabbau. Ganz ohne neues Stadion. Wir haben junge Spieler ausgebildet und weiter verkauft. Außerdem haben wir den TP geholt.
Irgendwan nwurde das geändert. Emmerling war mit alten ausgemusterten Spielern erfolgreich. Aber dann begann TT. Soweit ich weiß, war er vorher Praktikant und anfangs nur Intrimslösung. Dann kam der nächste Strategiewechsel. Wir wollten wieder "eigene junge Spieler sehen". Dummerweise passte das gar nicht zu Ermmerling. Das wusste jeder, nur nicht TT. Danach kam ein Trainer, der mit jungen Spielern konnte. Den haben wir dann kostenfrei weiterziehen lassen. Wir hams ja....
Dann kam ein neuer Trainer -nach ewiger Suche. Auch der war sehr erfolgreich. Das hat dann aber nicht gereicht. Nein, wir brauchten dringend eine "Mission". Wir wollten Schulden aufnehmen, um oben mitzuspielen. Wir dachten tatsächlich, dass wir durch ein paar Anleihen auf einmal mit Osnabrück, Heidenheim, Leipzig oder Dresden mithalten können :wandhau:. Möhwald hätte man durchaus gewinnbringend verkaufen können, bevor wir in Abstiegsnöte gerieten. Aber nein...die Mission!!!
Danach war man quasi pleite und gab als neue Strategie (oh Überraschung) "junge Spieler" aus. Dazu auch einen jungen Trainer. Hauptsache billig. Die Mission Aufstieg wurde zur Mission Klassenerhalt. Ein riesiges Trainertalent verbrannt.
Dann kam ein neuer Trainer. Die Klasse konnte er durch reine Motivation halten. Aber eine Strategie, kann keiner erkennen. Die Spieler passen überhaupt nicht zu dem favorisierten System des Trainers (4-4-2 mit langen Bällen). Dazu kam noch die offizielle Strategie der Saison: "Wir setzen auf Konstanz". Erinner dich, ich habe das vor der Saison kritisiert. Wir sind fast abgestiegen und setzen danach auf Konstanz :wow: Ich dachte, ich hör nicht richtig. Dann verlängern wir mit einem teurem IV-Opa und stellen danneben einen anderen verletzungsanfälligen Spieler. Und es soll jetzt Pech gewesen sein, dass wir 75% der Partien keine IV haben? Nein das war Dummheit der sportlichen Leitung. Jetzt können wir nur hoffen und beten, dass es reicht. Aber selbst wenn, so kann das nicht weiter gehen.

Wenn ich mir dann die MVs ansehe. Jahrelang hieß es: Die Stadt ist schuld, weil wir kein neues Stadion haben. Diese Jahr dann: Die Stadt ist schuld, weil das Stadion zu spät kam :wandhau: Und jetzt wollen die auch noch höhere Mieten. Welche Überraschung!
Wir sind schuld! Wir haben keine sportliche Strategie. Wir haben auch keine Strategie ein positives Image aufzubauen. Wir holen den TP nicht! Wir!


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]
Edden
Beiträge: 3656
Registriert: Montag 17. September 2007, 18:58
Titel: Kein Titel
Wohnort: Zelle

Beitragvon Edden » Donnerstag 23. Februar 2017, 11:25

Guerti hat geschrieben:Edden, du stellst dir das zu leicht vor. Ich weiß nicht, ob du meinen obrigen Post überlesen hast, aber da habe ich versucht, dir klar zu machen, dass ein Verkauf zum damaligen Zeitpunkt deutlich risikobehafteter war, als die Spieler zu behalten.

Wie frühzeitig willst du denn die Verlängerung gestalten? Und viel wichtiger: Warum sollten die Spieler dem zustimmen?


Einen Möhwald hatte man noch mit einen Ausbildungsvertrag über den Platz rennen lassen, als er längst Stammspieler war. Da hätte man zu ihm gehen müssen: Junge hier has tdu ein richtigen Vertrag mit echtem Gehalt für x Jahre. Ob er dann unterschreib? Keine Ahung. Aber abwarten, bis er kostenlos geht ist keine Alternative. Von welchen Risiko erzählst du? Möhwald war schon Millionen wert, als der RWE noch weit vom Abstieg entfernt war. Das Argument war damal diese besch... Mission!


Männertag 2014 mit Stars auf dem TV: "Auf zum Heiratsmarkt in Paulinzella " [url] https://www.facebook.com/pages/Heimatve ... 0439409179! [/url ]


Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste