3:0-Klatsche in Bielefeld!

Benutzeravatar
Oli
Beiträge: 9131
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 17:49
Titel: !commander
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Oli » Freitag 24. Oktober 2014, 22:17

Diese Niederlage wird uns nicht umwerfen!


„Sei der Wind - nicht das Fähnchen!“

RWEUS
Beiträge: 780
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Freitag 24. Oktober 2014, 23:55

Zeigt aber auch wie schnell wir umfallen, wenn mal zwei wichtige Stammspieler fehlen. So breit sind wir anscheinend doch nicht aufgestellt.


Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9535
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Samstag 25. Oktober 2014, 07:35

Umfallen tun wir ja schon oft in der Anfangsphase eines Spiels, das darf nicht passieren.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9535
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Samstag 25. Oktober 2014, 09:43

Im übrigen würde ich nicht gleich von einer 'Klatsche' sprechen. Wir haben, nicht zum ersten mal, die Anfangsphase förmlich verschlafen. Wenn man in Bielefeld nach 10 Minuten schon 0:2 zurück liegt, kann man da fast schon einen Haken daran machen. Soetwas bricht uns in solchen Momenten das Genick.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."

Benutzeravatar
Floh
Beiträge: 832
Registriert: Samstag 17. Mai 2014, 13:07
Titel: Kampfschwein
Wohnort: Chur (Schweiz)

Beitragvon Floh » Samstag 25. Oktober 2014, 10:17

Es war gestern abend schon wieder deprimierend, dass in solch einer Situation wieder das Spiel völlig vermurkst wird ... in einem solchen Spiel muss ich mit voller Konzentration reingehen - in der Hoffnung, dass die Bielefelder mit der Zeit nervöser und fehlerhafter in ihrem Spiel werden ...
aber nein - stattdessen kassieren wir gegen Bielefeld (welche ungefähr die Hälfte ihrer Tore nach Standards schießen) innerhalb von zehn Minuten zwei Buden nach Eckbällen ...
kurios war dann auch zu lesen, dass nach ner halben Stunde Pfeifkonzert gegen die Erfurter Spieler gewesen wäre - ich würde in solcher einer Situation mir die Seele aus dem Leib schreien/singen ... was wäre da für eine Atmosphäre gewesen - beim Stand von 0:0 ...
und es war auch noch das fünfte Auswärtsspiel in Folge, wo wir mit Rückstand in die Pause gehen (noch immer kein Tor in der ersten Hz erzielt) - beängstigend ...
da muss viel mehr Konzentration her, um beständig auch bei starken Gegnern mal gegenzuhalten ...
und ja - die Niederlage wirft uns nicht um - vorausgesetzt wir gewinnen jetzt gegen die Fortuna ...


Wir haben uns vorgenommen,
im Leben zu nichts zu kommen.
Was uns auch Gott sei Dank
bisher gelang.
Trinkfest und arbeitsscheu
sind wir United treu.
So leben wir - ja wir,
so leben wir!
United (clapping) United (clapping) …
Bomber
Beiträge: 701
Registriert: Donnerstag 10. März 2011, 09:43
Titel: Kein Titel
Wohnort: Erfurt

Beitragvon Bomber » Samstag 25. Oktober 2014, 10:32

Die Niederlage ist nicht das schlimme, wer jetzt gedacht hat das wir die Liga Rocken und den ersten Platz festigen der ist ein Hoffnungsloser Optimist oder einfach auf Drogen.
Was mich einfach wurmt ist die Einstellung mit der man in ein Spiel geht, es kann doch nicht sein das wir so viele Tore in den ersten Minuten kassieren.
Keine Ahnung ob unsere Jungs da noch mit den Gedanken in der Kabine sind oder was das Problem ist nicht einfach mal von Anfang an Vollgas zu geben, so läuft man ständig einen Rückstand hinterher... Super....!!


Øler

Beitragvon Øler » Samstag 25. Oktober 2014, 10:45

Deprimierend dünn, besonders IV-Ersatz... War dort, von Pfeifkonzert kann keine Rede sein.


Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 21533
Registriert: Freitag 7. Februar 2003, 17:53
Titel: Webtroll
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Samstag 25. Oktober 2014, 10:57

Floh hat geschrieben: [...] kurios war dann auch zu lesen, dass nach ner halben Stunde Pfeifkonzert gegen die Erfurter Spieler gewesen wäre - ich würde in solcher einer Situation mir die Seele aus dem Leib schreien/singen ... was wäre da für eine Atmosphäre gewesen - beim Stand von 0:0 [...]


Ich hab den Live-Ticker auch gelesen und ich glaube im Live-Tickder war damit das Pfeifkonzert der Bielefelder Zuschauer gegen die Erfurter gemeint, in Verbindung mit einer angeblichen, durch den Schiri nicht geahndeten Tätlichkeit Kleineheismanns gegen einen Bielefelder...


Zum Spiel:
Schade, dass es nicht zu nem Punktgewinn gereicht hat. Ich glaube, die Enttäuschung über die Niederlage ist noch ein Stückchen größer, weil ohne Zweifel bei jedem durch diesen guten Tabellenplatz Hoffnungen geweckt werden. Hoffentlich klappts wieder im Heimspiel gegen Fortuna mit den drei Punkten!


Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3947
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Samstag 25. Oktober 2014, 12:17

Eine Saison wie diese wird es wohl so schnell nicht mehr geben.
Es entscheiden mehr denn je die kleinen Dinge.

Und es ist auf keinen Fall eine Kleinigkeit, einen ehemaligen deutschen Nationalspieler durch einen spontanen Zugang aus dem Bereich der Vereinslosen kompensieren zu wollen.
Ja, ich weiß:
Der Gohouri ist eine Reaktion auf den Ausfall von Laurito. Aber wäre Engel noch da - er hätte auf diversen Positionen Lücken schließen können.
Sorry - aber das musste ich loswerden, und hier und heute passt das bestens.

Aber das war m.E. gestern nicht einmal der entscheidende Punkt.
Mein erster Eindruck war:
Viel zu offensiv, die Aufstellung ...
Wobei:
Wenn Spieler erkranken, dann ist das höhere Gewalt.
Jens und Menz sind für die Stabilität unserer IV und die Orientierung bei Standards offenbar nicht zu ersetzen.
Im MF waren für mich Spieler aufgestellt, die eigentlich stärker nach vorn sind. Ich weiß - in Anbetracht unserer Zahl der Chancen ist das ein Widerspruch.
Heißt:
Gestern lief letztlich alles gegen uns. Frühe Gegentore und vom Schieri das erst gegebene, dann revidierte Anschlusstor (erlebt man auch nicht alle Tage) ... ein Tag zum Vergessen.

P.S.: Was ist eigentlich mit CK los?


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Fan1
Beiträge: 530
Registriert: Samstag 18. Januar 2014, 11:59

Beitragvon Fan1 » Samstag 25. Oktober 2014, 15:28

Gepfiffen hat keiner, im Gegenteil die Mannschaft wurde bedingungslos unterstützt und bekam zu Beginn der 2. HZ und nach dem Schlusspfiff aufmunternden Beifall.

Wir haben am Anfang geschlafen und laufen dann (für mich auswärts sehr ordentlich) dem Rückstand hinterher. Wenn der das Tor gibt wird es nochmal spannend. Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft. Aber solche Heimspiele bei denen der Gegner nicht schlechter war, aber wir gewonnen haben gab es ja auch schon.


RWEUS
Beiträge: 780
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 01:19
Titel: Onkel aus Amerika
Wohnort: NY

Beitragvon RWEUS » Samstag 25. Oktober 2014, 15:34

Das frag ich mich auch. CK scheint ueberhaupt kein Land gesehen zu haben gestern. Der hat seine Form noch nicht erreicht und ich waere dafuer das SB mal von Anfang an als einzige Spitze spielt.
Cole, ich stimme Dir zu in Bezug auf die offensive Aufstellung. Zwei Spitzen zu spielen hat sich diese Saison noch nicht bezahlt gemacht.

Der Ticker liest sich im Bezug auf die Person Kammlott wiklich bescheiden:

68. Spielerwechsel FC Rot-Weiß Erfurt wechselt Carsten Kammlott durch Christian Falk aus!
64. Kammlott schießt das Tor. Alle zeigen in die Mitte, auch Linienrichter und Schiri laufen in die Mitte. Am Ende protestieren die Bielefelder und der Linienrichter zeigt Abseits. Am Ende wird es eine richtige Entscheidung gewesen sein.
56. Kammlott spielt heute nicht wirklich mit. Offensiv taucht der Kapitän kaum auf.
6. Klares Foul von Burmeister gegen Kammlott kurz vorm Strafraum. Das ist jetzt die Chance für Aydin.
2. Beide Teams tasten sich ab. Kammlott spielt ein Stück hinter Brandstetter.


Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29704
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Samstag 25. Oktober 2014, 15:39

Tag der Phrasen

Da hörst Du vor dem Spiel so Sätze wie "Wichtig ist, dass wir in den ersten Minuten kein Tor fressen!", rollst mit dem Augen.....und dann dauert es keine 10 Minuten und Du merkst, dass mit Dir was nicht stimmt ;)

Anschließend hörst Du noch: "Viel viel zu offensiv....einfach mal hinten reinstellen....." und hmmmm. Wie man es macht, ist es falsch. Dumm gelaufen!

Ich hab jetzt nichts gesehen, was mich beeindruckt hat an Bielefeld. Wir waren spielerisch und kämpferisch in alle Belangen überlegen, in den entscheidenden Momenten aber leider nicht da. Defensiv wie offensiv. Die machen die Buden, wir nicht.

Mich hat das an unsere letzten Heimspiele erinnert....früh geführt....das mit Glück und Geschick das Ding gezogen. So kommt man zur nächsten Phrase: "Kleinigkeiten entscheiden....alles ist eng in dieser Liga.".

K&K&K......Klewin+Kammlott=Katastrophe

Absolute dünn die Leistung der Beiden. Abschläge, Abstöße ohne Ende ins Nichts....Kammlott wirkte wie ein Fremdkörper. Ihm versprangen die einfachsten Bälle, ideenlos....schlecht angeboten (vielleicht könnte man meinen, die 2-Stürmer-Taktik muss sich erst mal einspielen). Seine Auswechslung war überfällig. Fast wäre das noch mit einem Tor belohnt wurden. Ich hatte gleich Abseits im Gefühl....aber wer weiß....mal sehen, was der MDR draus macht.

Ich hatte auch nach dem 0:2 NIE das Gefühl, dass wir verlieren. Hätte das Tor gezählt (was hochverdient gewesen wäre....es gab genug Chancen -> Latte Brandy, Kopfball Falk - den kann man schon mal machen - und weitere Schüsse oder Ansätze, wo das letzte Etwas fehlte), dann hätte Bielefeld noch mehr Schwierigkeiten bekommen. So spielen sie es runter.....unsere Kräfte ließen nach....und am Ende ein 0:3. Nicht ein Tor zu hoch, sondern 3 Tore zu hoch!

Aber wie gesagt: So ging es uns die letzten Heimspiele auch. Das waren eher glückliche Siege....aber taktisch bedingt und nachvollziehbar.

Nach dem nächsten Wochenende kann das schon wieder ganz anders aussehen....ich gehe davon aus, dass es so kommt!

Natürlich darf man sich bei 2 Standards nicht so schwach anstellen. Der neue Ex-Gladbacher (noch mache ich mir nicht die Mühe, wegen so ein paar Tagen seinen Namen drauf zu haben :D ) war ganz okay. Hat viele Zweikämpfe gewonnen....Kopfbälle....aber in einer Situation fehlte ihm auch die Spritzigkeit.

Bleibt noch die Frage nach Eichmeier. Was stimmt da bloß nicht. Wenn nicht jetzt, wann dann?

Beenden wir das Posting mit einer Phrase: "Fußball ist ein Tagesgeschäft".

Nächsten Sonntag läuft das wieder anders....


Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29704
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Samstag 25. Oktober 2014, 15:46

Ach nochwas:

Sowas wie Bielefeld habe ich auch noch nicht erlebt. Kommst direkt von der Autobahn....Ampel.....nach dieser geht es einspurig weiter.....durch die Stadt.....findest keinen Parkplatz, weil überall Halteverbot....macht ne halbe Stunde laufen....durch die schönen Gartenanlagen :lachen: ......Vorplatz Riesengroß....ein Kartenhäuschen....mehr steht nicht auf diesem großen abgesperrten Gelände....daneben ein reisengroßer Parkplatz....für die Polizei :wandhau: :lachen:

Aber die Aussicht oberhalb des Gästeblocks....unbezahlbar :klasse:

Zurück ging es dann an den vielen Kneipen der Bielefelder vorbei. Hier mal ein Fenster runter...große Klappe und da geht doch was :lachen: Oder man stelle sich vor, die verlieren durch Betrug knapp....und dann da "unauffällig" vorbei?

Sowas hat mal 1.Liga gespielt?

Trotzdem irgendwie kultig durch diese Gasse zu fahren....an allen Heimfans vorbei. Das muss man auch mal erlebt haben :klasse:


Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3947
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Samstag 25. Oktober 2014, 16:59

Christian hat geschrieben:Tag der Phrasen
...

Die dickste hast Du leider nicht als solche gekennzeichnet:
-> "Trotz des 0:3 hatten wir die Arminen voll im Griff"

Da wir den Gohouri als "Galopper des Jahres" eingestellt haben, lehnst Du es ab, seinen Namen auch nur zu notieren, geschweige denn, ihn Dir zu merken.
Da RR Hauptsponsor, Lenker und Leiter ist, verbietet es sich leider, die offenkundigen Folgen dieser Personalpolitik kritisch zu hinterfragen .
(Sorry, falls das in einem anderen Thread geschehen sein sollte.)
Ich unterstelle mal, dass Dir das auch nicht gefällt ... aber wir sind halt nicht die großen Geldgeber.


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3947
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Samstag 25. Oktober 2014, 17:05

... ansonsten ist nicht viel passiert:
Es sind nur zwei Punkte bis zum Platz 1 ... allerdings reißt auch mal eine Heimserie; dann wären es schon fünf Punkte ...


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 29704
Registriert: Freitag 31. Januar 2003, 20:32
Titel: Hard with Style
Wohnort: Arnstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian » Samstag 25. Oktober 2014, 17:20

Da wir den Gohouri als "Galopper des Jahres" eingestellt haben, lehnst Du es ab, seinen Namen auch nur zu notieren, geschweige denn, ihn Dir zu merken.
Da RR Hauptsponsor, Lenker und Leiter ist, verbietet es sich leider, die offenkundigen Folgen dieser Personalpolitik kritisch zu hinterfragen .
(Sorry, falls das in einem anderen Thread geschehen sein sollte.)
Ich unterstelle mal, dass Dir das auch nicht gefällt ... aber wir sind halt nicht die großen Geldgeber.


So war das nicht gemeint. Ganz so kritisch sehe ich das nicht. Laurito fällt ja noch aus...Möckel hin und wieder....mit Eichmeier scheint irgendwas zu sein....und der Vertrag mit.....von Dir abgeschrieben Gohouri ....ist professionell ausgehandelt worden. Und seine Leistungen waren ja zu mindestens hoffnungsvoll.

Ob man sich jetzt den Namen für im schlechtesten Falle 2 Monate (?) merken muss? Von mir aus ;)


Benutzeravatar
Cole
Beiträge: 3947
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 20:26
Titel: RWE-Junkie
Wohnort: SÖM

Beitragvon Cole » Samstag 25. Oktober 2014, 17:30

Christian hat geschrieben:
Da wir den Gohouri als "Galopper des Jahres" eingestellt haben, lehnst Du es ab, seinen Namen auch nur zu notieren, geschweige denn, ihn Dir zu merken.
Da RR Hauptsponsor, Lenker und Leiter ist, verbietet es sich leider, die offenkundigen Folgen dieser Personalpolitik kritisch zu hinterfragen .
(Sorry, falls das in einem anderen Thread geschehen sein sollte.)
Ich unterstelle mal, dass Dir das auch nicht gefällt ... aber wir sind halt nicht die großen Geldgeber.


So war das nicht gemeint. Ganz so kritisch sehe ich das nicht. Laurito fällt ja noch aus...Möckel hin und wieder....mit Eichmeier scheint irgendwas zu sein....und der Vertrag mit.....von Dir abgeschrieben Gohouri ....ist professionell ausgehandelt worden. Und seine Leistungen waren ja zu mindestens hoffnungsvoll.

Ob man sich jetzt den Namen für im schlechtesten Falle 2 Monate (?) merken muss? Von mir aus ;)


Christian - das sollte keine Kritik an Dir sein ....

... aber ich sah gerade:
Es ist in Wirklichkeit viel schlimmer - trotz mehrfach erbetenen göttlichen Bestands schießt unsere neue Perle einen Riesenbock - und kleinere - mit der klaren Folge des 0:3.
Ferner schoss CK ein reguläres Tor.
Der Ehrgeiz von Brandy war zu groß. Läßt er die Hände an der Hosennaht, wären wir wieder im Spiel gewesen ...

P.S. : Engel heute beim HFC in der IV.


"When you come up against trouble, it's never half as bad if you face up to it" - John Wayne
Guerti
Beiträge: 16199
Registriert: Sonntag 14. September 2003, 17:33
Titel: Sir
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon Guerti » Sonntag 26. Oktober 2014, 01:09

Wie habe ich Cole in den letzten Wochen mit seinem kritischen Beiträgen vermisst!

Endlich mal einer, der das Thema Engelhardt auf den Tisch bringt. Das hat uns eigentlich schon in den letzten 5 Wochen gefehlt. V. a. nach dem (eher mäßigen) Spiel Engels gegen RWE.

Fakt ist, dass die 2 Ausfälle zu viel waren. Offensichtlich behält Nummer13 hier Recht: Der Kader kann punktuell Ausfälle verkraften, aber nicht adäquat ersetzen.

Wer weiß, ob Judt auf der 6 mehr Stabilität gebracht hätte? Offensichtlich ist das 4-4-2 nicht das richtige System für unser Mittelfeld.

Weiter gehts gegen Köln, da müssen die Punkte in Erfurt bleiben, dann sehen wir weiter.


Unterstützt den Nachwuchs vom RWE:

- keine versteckten Kosten
- ohne Registrierung
- keine Datensammlung

Nutzt diesen Link für Eure Einkäufe bei Onlineshops
Benutzeravatar
Michael
Beiträge: 9535
Registriert: Dienstag 4. Februar 2003, 17:47

Beitragvon Michael » Sonntag 26. Oktober 2014, 09:10

Fakt ist, dass die 2 Ausfälle zu viel waren.

Sehe ich anders. Für mich ist Fakt, dass unser Spiel viel zu fehlerbehaftet ist und viel zu viele einfache Fehlpässe zu Ballverlusten führen, statt zu Chancen. Die beiden ersten Tore hatten nichts mit den Ausfällen zu tun. Bei Tor 1 ist Kleineheismann am Ende nicht nah genug am Mann, bei Tor 2 pennt Czichos total.


Treffen sich 2 Planeten im Weltall. Sagt der eine: "Du siehst aber schlecht aus. Fehlt dir was?" Sagt der Zweite: "Ach mir geht's gar nicht gut. Ich habe Homo sapiens." Tröstet ihn der andere: "Mach dir keine Sorgen. Hatte ich auch mal. Das geht wieder vorbei..."
Benutzeravatar
FANthomass
Beiträge: 2921
Registriert: Dienstag 12. April 2011, 18:12
Wohnort: Weißensee

Beitragvon FANthomass » Sonntag 26. Oktober 2014, 09:32

ob die 2 Ausfälle für das Ergebnis stehen will ich nicht beurteilen. Fakt ist das ein 4-4-2 gegen Gegner wie Bielefeld kein probates Mittel sind. Das entschuldigt natürlich auch nicht das konfuse Auftreten der ersten 10 Minuten. Es ist doch fast schon eine peinliche Regelmäßigkeit mit der wir in den Anfangsminuten Tore fressen.
Wenn man die Tabelle betrachtet sind es 3 Punkte zwischen Platz 1 und 10. Da sieht man das keine Mannschaft eine Konstanz in seinen Leistungen hinzaubert. Tagesform entscheidet. Gewinnst du zwei Spiele am Stück bist du oben dabei, verlierst du zwei Spiele am Stück geht der Fahrstuhl auch schnell nach unten.
Für mich die ärmste Sau am Freitag, Gohouri.


Der frühe Vogel kann mich mal...
Diskutiere nie mit jemandem der drei Liter Vorsprung hat...


Zurück zu „Die Mannschaft“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste