Und am Ende siegt die bessere Chancenverwertung - so lautet mein Fazit zur 0:2-Niederlage gegen den MSV Duisburg. Wir begannen wie schon in Köln im 4-2-3-1-System, ohne große personelle Überraschungen. Die Duisburger begannen erstmal druckvoll, ohne sich wirklich Chancen erarbeiten zu können - ein Schuss in die Wolken und eine gute Parade von Klewin waren das Einzige, was man zählen konnte. Sie spielten eher behäbig, kamen dann allerdings gefährlich vor unser Tor. Laurito ließ sich schuljungenhaft von Onuegbu abkochen - der sagte Danke und erzielte das 0:1 (11.). Als zehn Minuten später Carsten Kammlott den Ball auf Kevin Möhwald spielte, wurde dieser im Strafraum (vermeintlich) gefoult. Nach einiger Zeit waren sich der schwache Schiedsrichter Willenborg und sein Assistent einig und es gab tatsächlich Strafstoß. Möhwald fädelte allerdings deutlich ein und wollte diesen Elfmeter nur herausholen. Kammlott legte sich den Ball zurecht und scheiterte an Ratajczak. Danach war dann weiterhin viel Leerlauf auf beiden Seiten. Florian Bichler fasste sich kurz vor der Pause ein Herz und verfehlte das Tor nur knapp.

Nach der Pause dann wieder der MSV. Czichos legte kurz vor dem Strafraum seinen Gegenspieler - Wolze schoss den fälligen Freistoß an die Latte. Da wäre Klewin niemals rangekommen. Danach wurden wir etwas besser - aber weder Florian Bichler noch gleich zweimal Carsten Kammlott konnten diese Gelegenheiten nicht nutzen. Die Duisburger machten weiterhin nicht mehr als nötig. Nach einer Ecke und anschließendem Kopfball konnte Okan Aydin auf der Linie klären. Und wenn die Duisburger nicht mehr wollen, dann schenken wir ihnen eben auch das zweite Tor. In der Vorwärtsbewegung verlor wieder André Laurito den Ball gegen Onuegbu - dann spielte Duisburg es schnell und Janjic traf zum 0:2. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war das Spiel gelaufen. Wir befinden uns nun mit 47 Punkten auf Platz 12 der Tabelle und spielen nächste Woche bei den Stuttgarter Kickers.

Das Spiel im Video



Links zum Spiel
Duisburg nach Sieg in Erfurt der 2. Liga ganz nahe
Rot-Weiß Erfurt verliert gegen Duisburg fünftes Heimspiel in Folge
Siiieg! Zebras schlagen Erfurt mit 2:0 und sind bereit für Kiel

Jetzt im Forum, bei Facebook, Twitter oder Google+ mitdiskutieren!

Reaktionen