Heute wollten unsere Jungs endlich die Sieglosserie beenden. Am Ende kamen sie allerdings mit eine 1:2-Niederlage nach Hause. Jedoch muss ich den Jungs eine klare Leistungssteigerung attestieren. Beide Mannschaften agiert auf Augenhöhe, sodass die Tore aus individuellen Fehlern entstanden. Ich glaube es ist nicht nötig, hier nochmal auf die Spieler einzudreschen, welche die Fehler gemacht haben, da sie in aller Regel zu den Leistungsträgern gehören und solche Sachen im Fußball einfach passieren. Auch wenn der Anschluss nur durch einen (für mich unberechtigten) Elfmeter zu Stande kam, sollte die Mannschaft und das Trainerteam doch die richtigen Konsequenzen daraus ziehen.

Was die Jungs bereits im Spiel gegen Halle angedeutet haben, wiederholten sie heute in Chemnitz: Es war eine Leistungssteigerung klar zu erkennen. Wenn sie es jetzt noch schaffen, die individuellen Fehler abzustellen, dann wird auch irgendwann diese Niederlagenserie zu Ende gehen. Bis es soweit ist, sollten wir hinter unserer Mannschaft stehen und sie unterstützen. Gerade wenn es schlecht läuft, kann der letzte Funke auch vom Publikum überspringen. Ich bin weiterhin fest davon überzeugt, dass wir am Ende nur alle zusammen da herauskommen. In der Tabelle sind wir mitterlweile auf Platz 10 abgerutscht - mit einer absolut ausgeglichenen Bilanz: 13 Siege, 7 Unentschieden und 13 Niederlagen.

Spielbericht im Video


Reaktionen zum Spiel

 

 

 

 

 

 

Links zum Spiel:
Aufopferungsvoll gefightet aber Befreiungsschlag bleibt aus. Erfurt unterliegt auch in Chemnitz.
Löning und Fink bestrafen Erfurt
CFC feiert - hängende Köpfe bei RWE