Obwohl wir neben Andre Laurito, Carsten Kammlott und Luka Odak kurzfristig auch auf Kevin Möhwald - er zog sich beim Aufwärmen eine Verletzung an den Aduktoren zu - verzichten mussten, brachten die Jungs einen Punkt mit. Cottbus war über die gesamte Spielzeit spielbestimmend, brachte aber aus dem Spiel heraus wenig zu Stande. Nur bei Standards wurde es hier und da gefährlich. Wir setzten Nadelstiche per Konter, und kamen zu drei guten Chancen durch Andreas Wiegel, Simon Brandstetter und Christian Falk. Bester Rot-Weißer auf dem Platz war aus meiner Sicht aber Sebastian Tyrala - umsichtig und präsent zog er im Mittelfeld die Fäden.