Nach der 1:3-Niederlage gegen Zwickau haben unsere Jungs beim Abstiegsmitkonkurent in Paderborn mit 1:0 gewonnen. Das Tor des Tages erzielte Theodor Bergmann mit einem direkt verwandelten Freistoß.

Machen wir uns nichts vor: Das war dünn! Auf der ganzen Linie. Fast niemand aus der Mannschaft hat gegen Zwickau Normalform erreicht - Philipp Klewin möchte ich hier allerdings klar rausnehmen. Der Gesamteindruck war wie so oft bei Heimspielen: Mehr Ballbesitz, viel zu wenig Torgefahr und am Ende lacht sich der Gegner ins Fäustchen.

Nach der bitteren 0:3-Niederlage gegen Lotte sind unsere Jungs zurück in der Spur. Durch ein toll herausgespieltes Tor von Carsten Kammlott gewannen wir mit 1:0 bei Fortuna Köln. Stefan Krämer begann das Spiel im 4-4-2-System, brachte für den gesperrten Liridon Vocaj mit Okan Aydin eine eher offensive Kraft. Das System war äußerst felxibel - Uzan rückte bei gegnerischem Ballbesitz immer mit nach hinten.

Nach dem Spiel waren wir wohl alle geknickt. Wie kann es sein, dass zum hundertsten mal eine Truppe im Steigerwaldstadion gar nichts auf die Reihe bekommt und am Ende trotzdem mit drei lockeren Punkten nach Hause fährt? Ist es Pech? Ist es fehlende Qualität? Sind es schwache Schiedsrichter? Ist es die miese Grundstimmung durch die schlechte Berichterstattung der Medien? Die Antwort ist einfach: Es ist von allem ein bisschen.

Nach dem Arbeitssieg gegen den FSV Frankfurt am letzten Wochenende holten unsere Jungs ein 1:1 beim VfR Aalen. Eigentlich ein gutes Ergebniss, ja, eigentlich. Denn Aalen konnte erst in der 89. Minute ausgleichen. Insgesamt war das Unentschieden verdient.

Alles auf Anfang! Das erste Spiel beim Halleschen FC stand an. Die Konkurrenz hat in der Winterpause ordentlich eingekauft, wir mussten uns aus finanziellen Gründen sehr zurückhalten. Man kann sich eben nur das leisten, wofür man Geld hat. Also, versuchen wir es mit dem vorhandenen Personal. Es konnte also niemand Wunderdinge erwarten.

Winterpausen Ticker FC Rot-Weiß Erfurt

Hier werden alle Infos aus dem Trainingslager, vom Transfermarkt oder aus allen anderen Bereichen unseres Lieblingsvereines zusammengefasst.

SG Sonnenhof-Großaspach - FC Rot-Weiß Erfurt 2:1

Das letzte Spiel des Jahres hat mal wieder bewiesen, das wir in dieser Saison zu unkonstant sind. Wie so häufig zeigten unsere Jungs eine gute und eine schlechte Halbzeit. Gut war die Erste auch nur deshalb, weil wir nach hinten nichts zugelassen haben, denn nach vorn wurden wir viel zu selten gefährlich.

Zusammenfassung Mitgliederversammlung FC Rot-Weiß Erfurt 2016

Die Mitgliederversammlung des FC Rot-Weiß Erfurt fand am 14. Dezember im Atrium der Stadtwerke Erfurt statt. Forennutzer Micha war für euch vor Ort und tickerte live. Zusammenfassung:

 

FC Rot-Weiß Erfurt - FC Hansa Rostock 1:2

Alles wie immer im Steigerwaldstadion? Ja sicher doch. Dank zweier Geschenke durch Mario Erb verloren wir gegen Hansa Rostock mit 1:2. Aber ich möchte hier ausdrücklich unterstreichen, dass ich ihm deshalb keine Vorwürfe mache. Fehler passieren und gerade bei jüngeren Spielern sollte man diese auch verzeihen können. Es scheint eine Kopfsache zu sein und jeder, der schonmal Fußball gespielt hat, weiß wie schnell solche Unkonzentriertheiten passieren. Aber der Reihe nach. Stefan Krämer schickte exakt die Selbe Mannschaft von Beginn an auf den Platz, wie beim Sieg in Regensburg. Kammlott also wieder im rechten Mittelfeld und Bieber allein im Sturm.