Mit einem gerechten 1:1-Unentschieden kamen unsere Jungs aus Chemnitz zurück. Unser Tor erzielte Tugay Uzan mit einem abgefälschten Fernschuss. Beide Mannschaften hatten Chancen ohne Ende, so dass dieses Spiel auch 4:4 hätte enden können.

Mit einem torlosen Remis endete das Spiel gegen Preußen Münster am 34. Spieltag. Hinten standen unsere Jungs trotz der Ausfälle gut, nach Vorn ging nur wenig. Am Ende des Tages war das Unentschieden aus meiner Sicht gerecht.

Hätte mir vor dem Spiel jemand gesagt, dass wir unseren Vorsprung nach dem Spieltag auf einen Nichtabstiegsplatz um einen Punkt erhöhen, hätte ich das wohl sofort genommen. Aber bin ich sehr enttäuscht, dass wir gegen den Tabellenzweiten kurz vor Schluss noch den Ausgleich kassiert haben. Vorallem auch deshalb, weil das Tor mehr als vermeidbar war.

Am 32. Spieltag der 3. Liga-Saison haben unsere Jungs den 5-Punkte-Vorsprung auf den ersten Abstiegplatz mit einem 0:0 beim SV Wehen-Wiesbaden verteidigt.

Aus Mangel an Zeit wird dieser Beitrag relativ kurz. Aber nicht nur deswegen. Das Spiel ist nämlich relativ schnell erklärt.

Trotz guter Leistung verloren unsere Jungs mit 0:2 beim Tabellenzweiten in Magdeburg.

Stefan Krämer veränderte die Anfgangself auf zwei Positionen: Jannis Nikolaou begann für Liridon Vocaj, Carsten Kammlott begann im Sturm. Tugay Uzan begann dafür im rechten Mittelfeld, Luka Odak wurde für Mikko Sumusalo als Linksverteidiger aufgeboten.

Es gibt sie für uns also noch, diese Spiele, in die ich ganz entspannt gehen kann, weil unsere Jungs eigentlich nur gewinnen können. Am 28. Spieltag beim MSV Duisburg war das so. Und doch ärgere ich mich im Nachhinein irgendwie, dass die Jungs keinen Punkt mitgebracht haben. Verdient hätten sie ihn nämlich.

Einen extrem wichtigen Sieg fuhren unsere Jungs gegen den Tabellenvierten aus Osnabrück ein. Dabei begannen die Osnbrücker stark und hatten mehr vom Spiel. Doch kurz vor der Pause traf Daniel Brückner zum 1:0.

Nach der 1:3-Niederlage gegen Zwickau haben unsere Jungs beim Abstiegsmitkonkurent in Paderborn mit 1:0 gewonnen. Das Tor des Tages erzielte Theodor Bergmann mit einem direkt verwandelten Freistoß.